Anzeige:
nach Relevanz  Chronologisch
Ungefähr 82 Ergebnisse

Prophetische Kirche: Missio Aachen aktuell zu Gast in Pakistan

Die katholische Kirche in Pakistan steht vor großen Herausforderungen: Die Christen sind mit etwa zwei Prozent Bevölkerungsanteil eine Minderheit in dem südasiatischen muslimischen Land, das eine schwierige politische Zukunft hat. Die Veränderungen des Islam weltweit und Auswirkungen des sogenannten Kampfes des Westens gegen den islamistischen Terrorismus beeinflussen auch das Leben in Pakistan als unmittelbarer Nachbar Afghanistans.
20 Jahre Katholischer Fonds für weltkirchliche Bildungsarbeit
Jubiläum

20 Jahre Katholischer Fonds für weltkirchliche Bildungsarbeit

Der Katholische Fonds feiert am Freitag in München sein 20-jähriges Bestehen. Die von der Deutschen Bischofskonferenz gegründete Organisation fördert seit 1997 weltkirchliche und entwicklungsbezogene Bildungsarbeit in Deutschland mit jährlich einer halben Million Euro. Die Leitung wurde den großen katholischen Hilfswerken Missio, Adveniat, Caritas International, Misereor und Renovabis übertragen. Vorsitzender des beschlussfassenden Kuratoriums ist der Präsident von Missio München, Wolfgang Huber.
Missio ruft zum Afrikatag auf
Solidaritätsaktion

Missio ruft zum Afrikatag auf

Die katholischen Hilfswerke Missio Aachen und Missio München rufen zur Beteiligung am Afrikatag auf. Diesen begeht die katholische Kirche traditionell in den ersten Tagen des neuen Jahres rund um den 6. Januar. Beispielland 2016 ist Äthiopien. In den Gottesdiensten wird für die kirchlichen Mitarbeiter in Afrika gesammelt, damit sie weiter an der Seite der leidenden Menschen auf diesem Kontinent stehen können, wie es in der Ankündigung heißt.
„Wir brauchen einen kühlen Kopf“
Interview mit Bischof Louis Portella Mbuyu

„Wir brauchen einen kühlen Kopf“

Im bewaffneten Konflikt in der Zentralafrikanischen Republik versucht die katholische Kirche zu vermitteln. Vertreter des Rates der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar (SECAM) wollen einen Dialogprozess in Gang setzen – auch mit muslimischen Religionsvertretern. Bis Mittwoch treffen sich Vertreter des Gremiums mit dem Internationalen katholischen Missionswerk Missio in Aachen. Dort sprechen sie unter anderem über Hilfen für die Opfer der Konflikte. Ein Interview mit dem SECAM-Vizepräsidenten, Bischof Louis Portella Mbuyu (71) von Kinkala in der Republik Kongo.