Pax Christi-Friedenspreis für Radio-Netzwerk im Südsudan

  • Zusammenarbeit - 23.08.2021

Das Catholic Radio Network (CRN), eine Partnerorganisation des Zivilen Friedensdienstes (ZFD) von AGIAMONDO im Südsudan, ist am 17. August mit dem Friedenspreis von Pax Christi International 2021 ausgezeichnet worden. Man erkenne damit die Leistungen von CRN an und hoffe, die internationale Unterstützung für ein friedliches und demokratisches Nation-Building zu zeigen, so Pax Christi-Generalsekretär Greet Vanaerschot.

Insgesamt neun gemeindebasierte Radiosender haben sich 2009 zum CRN-Netzwerk zusammengeschlossen, darunter auch jene in Juba, Torit, Yambio, Malakal und Wau. Die Radioprogramme sind auf Friedens- und Versöhnungsförderung sowie Traumaarbeit ausgerichtet und unterstützen bürgerschaftliches Engagement. Für Sendungen in lokalen Sprachen greifen sie, nah an der Lebenswirklichkeit der Menschen, eine große Bandbreite an Themen auf.

Ganz gezielt richten sich die Sender des Catholic Radio Network im Südsudan an eine Bevölkerung, die jahrzehntelangen Bürgerkrieg und Isolation erlebt hat. Im Südsudan ist das Radio weiter eine der wichtigsten Informationsquellen, um die aktuelle politische Lage zu verfolgen und mit anderen Regionen des Landes in Verbindung zu stehen. Das CRN-Netzwerk ist einzigartig, da es alle katholischen Radiosender im Land vernetzt und rund vier Millionen Menschen im Südsudan und Sudan mit Informationen versorgt. Neben den katholischen Diözesen im Südsudan gehören auch Partner im Nachbarland Sudan zu den Trägern.

In einer ersten Reaktion erklärte CRN-Direktorin Mary Ajith, der Friedenspreis werde die Motivation aller Beteiligten „verdoppeln“.

Der 1988 ins Leben gerufene Pax Christi International Friedenspreis wird vom Kardinal Bernardus Alfrink Friedensfonds finanziert und ehrt zeitgenössische Einzelpersonen und Organisationen, die sich in verschiedenen Teilen der Welt für Frieden, Gerechtigkeit und Gewaltlosigkeit einsetzen.

AGIAMONDO (bis 2019 AGEH) ist der Personaldienst der deutschen Katholiken für internationale Zusammenarbeit und arbeitet mit dem CRN schon seit vielen Jahren im Rahmen des ZFD zusammen. Mehrere von AGIAMONDO vermittelte Fachkräfte haben das Netzwerk in der Vergangenheit unterstützt. Nach Angaben der Organisation steht derzeit eine ZFD-Fachkraft kurz vor der Ausreise, die CRN im Radio- und Programmmanagement unterstützen und Aus-und Weiterbildungen für Mitarbeitende der Radiostationen im Bereich Projektmanagement durchführen soll.

© weltkirche.de/dr/agiamondo/paxchristi