Eröffnung der ersten kontinentalen Kirchenversammlung in Mexiko 2021

Synodaler Prozess der Weltkirche

Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung: Unter diesen Stichworten sprechen 2021-2023 Katholiken weltweit über ihren Glauben und die Zukunft der Kirche.

Die Kirche Gottes ist zu einer Synode zusammengerufen! 

Am 9. Oktober 2021 wurde der weltkirchliche synodale Prozess feierlich in Rom eröffnet, am 17. Oktober begann er offiziell auch in allen Teilkirchen. Über mehrere Etappen hinweg werden sich Menschen weltweit über die Erneuerung der Kirche Gedanken zu machen und austauschen. „Genau dieser Weg der Synodalität ist das, was Gott sich von der Kirche des dritten Jahrtausends erwartet“, betonte Papst Franziskus 2015 bei einer Veranstaltung zum 50. Jahrestag der Errichtung der Bischofssynode. Ein wichtiges Zwischenziel des synodalen Prozesses ist die XVI. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode im Oktober 2023. Dort sollen – nach einer nationalen und kontinentalen Phase – Ergebnisse und Erfahrungen aus aller Welt zusammengetragen werden, die anschließend in einem weiteren Schritt wieder in die Ortskirchen eingebracht werden. 

„Dieser Weg, der der Spur des vom II. Vatikanischen Konzil der Kirche vorgeschlagenen ‚aggiornamento‘ folgt, ist Gabe und Aufgabe: Wenn sie gemeinsam unterwegs ist und gemeinsam über den zurückgelegten Weg nachdenkt, kann die Kirche aus ihren Erfahrungen lernen, welche Prozesse ihr helfen können, die Gemeinschaft zu leben, die Teilhabe aller umzusetzen und sich der Sendung zu öffnen“, heißt es im offiziellen Vorbereitungsdokument zum synodalen Prozess. „Unser ‚gemeinsames Gehen‘ ist tatsächlich das, was wesentlich die Natur der Kirche als pilgerndes und missionarisches Volk Gottes verwirklicht und darstellt.“

Hintergrund - 10.10.2021

Anfang Oktober gab Franziskus den Startschuss zu einem weltweiten Weg für eine synodalere Kirche: offen und betend, mutig und demütig. Mehr als jede Kurienreform könnte dieses Projekt seine Amtszeit lange überdauern.


Artikel lesen

Fahrplan der weltweiten Synode

  • 9./10. Oktober 2021: Im Vatikan eröffnet Papst Franziskus mit Reflexion, Gebet und Messe die Synode; sie trägt den Titel „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Partizipation und Mission“
  • 17. Oktober 2021: Eröffnung auf der Ebene der Bistümer, Orden, Gemeinschaften, theologischen Fakultäten und Kurienbehörden
  • bis März 2022: Synodale Beratungen auf regionaler Ebene unter Moderation des Bischofs anhand eines zentralen Fragebogens und Leitfadens
  • April 2022: Das Synodensekretariat wertet die diözesanen Ergebnisse und Erfahrungen aus und erstellt daraus ein erstes Arbeitsdokument („Instrumentum laboris“)
  • September 2022: Veröffentlichung des ersten Arbeitsdokuments
  • Oktober 2022 bis März 2023: Zweite Phase der synodalen Beratungen auf kontinentaler Ebene, koordiniert von Bischofskonferenzen
  • April 2023: Das Synodensekretariat wertet die kontinentalen Ergebnisse aus und erstellt daraus das zweite Arbeitsdokument („Instrumentum laboris“).
  • Juni 2023: Veröffentlichung des zweiten Arbeitsdokuments
  • Oktober 2023: 16. Ordentliche Vollversammlung der Bischofssynode in Rom

Synodaler Prozess in den Nachrichten

Lateinamerika-Kirchenversammlung in Mexiko-Stadt - 25.11.2021

In Mexiko-Stadt wird gerade die Zukunft der Kirche gestaltet, in Europa bekommt es kaum jemand mit: Mit ihren fast 1.000 Teilnehmenden zeigt die kirchliche Versammlung von Lateinamerika und der Karibik, wie sich Papst Franziskus den synodalen Prozess der Weltkirche vorstellt.

Artikel lesen


Synodaler Prozess weltweit - 10.10.2021

Am Wochenende gab Franziskus den Startschuss zu einem weltweiten Weg für eine synodalere Kirche: offen und betend, mutig und demütig. Mehr als jede Kurienreform könnte dieses Projekt seine Amtszeit lange überdauern.

Artikel lesen


Synodaler Weg - 21.07.2021

Das Sekretariat für die Bischofssynode in Rom hat am Dienstag weitere Vorbereitungen für die im Herbst beginnende Weltsynode bekanntgegeben. So wurden zwei Kommissionen gebildet, deren Mitglieder sich um theologische und methodologische Fragen kümmern sollen. Eine zusätzliche Steuerungskommission koordiniert den weltweit angelegten synodalen Prozess.

Artikel lesen


Weltkirche - 29.06.2021

Die beiden kirchlichen Hilfswerke Misereor und Adveniat blicken mit Hoffnung auf die kirchliche Lateinamerika- und Karibik-Versammlung im Herbst. Damit werde der von Papst Franziskus ausgerufene weltweite synodale Prozess konkret, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Das Vorbereitungsdokument für die Versammlung liegt nun auch auf Deutsch vor.

Artikel lesen


Weltkirche - 23.05.2021

„Nationales Plenarkonzil“, „Synodaler Weg“, „Diözesansynode“: Viele Namen hat, was in diversen Ländern und unter Geburtswehen in der Kirche geschieht. Das Ziel scheint dasselbe: Vertrauen und Hoffnung auf Erneuerung.

Artikel lesen

.

Übersicht

Die erste Phase des weltweiten synodalen Prozesses hat begonnen – und gleicht einer großen Mitgliederbefragung der Weltkirche. Wie die deutschen Bistümer vorgehen und wie Gläubige sich am synodalen Prozess beteiligen können, hat katholisch.de zusammengefasst.


Zum Beitrag unseres Partnerportals katholisch.de

Hymne der synodalen Versammlung Lateinamerika und Karibik 2021

Quellen: Generalsekretariat der Bischofssynode/DBK/weltkirche.de/KNA/CELAM