Anzeige:
nach Relevanz  Chronologisch
Ungefähr 14 Ergebnisse

Erleichterung über Freilassung sudanesischer Christin

Beim Internationalen Katholischen Missionswerk Missio München herrscht Erleichterung über die Freilassung einer im Mai zum Tode verurteilten christlichen Ärztin im Sudan. „Das Urteil gegen sie war unmenschlich und widersprach klar den internationalen Menschenrechten“, betonte Missio-Präsident Wolfgang Huber am Dienstag in München. Am Tag zuvor hatte ein Berufungsgericht laut Medienberichten das wegen Abfalls vom Islam verhängte Todesurteil gegen die 27-Jährige aufgehoben und ihre Freilassung verfügt.
„Ein Gebot der Menschlichkeit“

„Ein Gebot der Menschlichkeit“

Die Deutsche Bischofskonferenz ruft die Staaten der Europäischen Union (EU) auf, die systematische Rettung in Seenot geratener Flüchtlinge nicht einzustellen. Ein großer Teil der etwa 150.000 Schiffbrüchigen, die die italienische Marine in der bis dahin beispiellosen Operation „Mare Nostrum“ gerettet habe, stamme aus von Krisen, Krieg und Bürgerkrieg gebeutelten Staaten wie Syrien, Eritrea oder dem Sudan und brauche dringend Schutz, erklärte der Vorsitzende der Migrationskommission der Bischofskonferenz, der Hildesheimer Bischof Norbert Trelle am Sonntag.