Hunger und Armut

Weltweit leiden laut Welthungerhilfe 811 Millionen Menschen an chronischem Hunger. Zudem waren im Jahr 2020 weitere 155 Millionen von akuten Ernährungskrisen betroffen. Dabei gibt es genug Nahrung, um den gesamten Planeten zu ernähren. Daher sagen Christen auf der ganzen Welt dem Hunger den Kampf an.

Sichtbarkeit von Armut und Hunger – das sind mediale Bilder von den Schauplätzen der Kriege und Naturkatastrophen, die schnell unsere Aufmerksamkeit erregen. Unsichtbar bleiben meist die komplexen und strukturellen Ursachen, die Menschen verwundbar machen und die zu dauerhafter absoluter Armut führen.


Artikel lesen

Nachrichten

Aachen - 24.03.2022

Zahlreiche Organisationen warnen aufgrund ausbleibender Getreideexporte aus Russland und der Ukraine vor einer weltweiten Hungerkatastrophe. Misereor-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel berichtet, in einigen Ländern hätten die Lebensmittelpreise bereits stark angezogen – und macht einen Vorschlag, um Weizen zu sparen

Artikel lesen


München - 14.01.2022

Bei einem Treffen am vergangenen Mittwoch haben sich Bischöfe und Expert*innen aus Afrika und Deutschland über sozial-ökologische Transformation ausgetauscht. Im Interview erklärt der Ökonom und Philosoph Prof. Dr. Johannes Wallacher, welche Bedeutung dabei die interkulturelle Perspektive hatte – und was der kirchliche Beitrag zum sozial-ökologischen Wandel sein kann.

Artikel lesen


Bonn/München - 10.12.2021

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und das Osteuropa-Hilfswerk Renovabis üben scharfe Kritik am Umgang mit Migranten an der Grenze zwischen Polen und Belarus. Die im Grenzgürtel ausharrenden Menschen, die mehrheitlich in die EU flüchten wollten, dürften nicht zum Spielball politischer Verwicklungen werden, mahnte ZdK-Präsidentin Irme Stetter-Karp am Donnerstag.

Artikel lesen


Antananarivo - 02.12.2021

Die Regierung von Madagaskar sieht sich angesichts einer dramatischen Hungerkrise schweren Vorwürfen seitens der katholischen Kirche ausgesetzt. Bischof Marie Fabien Raharilamboniaina warnt vor einer weiteren Zuspitzung der katastrophalen Lage.

Artikel lesen


Bamberg - 28.07.2021

Der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg), ruft eindringlich zu internationaler Solidarität mit den hungerleidenden Menschen in Madagaskar auf: „Wegen der beispiellosen Dürre der letzten Wochen droht dort ein Massensterben.“

Artikel lesen

Ein Biss-chen gegen den Hunger

Gourmetküche aus der Puppenstube. Ein Misereor-Projekt.

Mhoch4

Unter dem Motto "One Human Family, Food for All" sollen Katholiken weltweit mobilisiert werden, bis 2025 eine zureichende Ernährung für alle Menschen weltweit sicherzustellen.

Zur Website

Flashmob: Kein Essen für den Eimer

Weltweit werden jährlich ein Drittel aller Lebensmittel weggeworfen, während rund 800 Millionen Menschen hungern. Mit einem Flashmob in der Aachener Innenstadt machte Misereor auf diesen Missstand aufmerksam.

MISEREOR e.V.