Friedensarbeit

Gerechtigkeit, Versöhnung und Frieden stehen im Zentrum der Friedensarbeit der katholischen Kirche. Mit vielfältigen Akteuren und Initiativen setzt sie sich dafür ein, Gewaltursachen auf den Grund zu gehen und diese zu überwinden.

Dossier

Im Kirchenjahr 2020, das mit dem Advent 2019 beginnt, machen Adveniat, das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, Misereor, Renovabis und Missio gemeinsam mit der Konferenz der Diözesanverantwortlichen Weltkirche (KDW) das Themenfeld Frieden zum Inhalt ihrer jeweiligen Kampagnen. Sie wollen dadurch das weltweite Friedensnetz, zu dem auch sie gehören, sichtbar machen und stärken.

Zum Dossier

Handreichung

Eine Handreichung für alle, die heute Frieden stiften wollen vom Landeskomitee der Katholiken in Bayern. Das Heft spürt der Frage nach, wie sich Gewalt vermeiden lässt und gibt praktische Anregungen, wie sich Friede leben lässt. Abgerundet wird die Ausgabe durch bewegende Friedenszeugnisse von Menschen, die ihr Leben in den Dienst am Menschen gestellt haben.

Zur Handreichung

Ihrer Bestimmung nach ist die Kirche selbst ein Beitrag zum Frieden, denn sie ist ja in Christus gleichsam das Sakrament, das heißt Zeichen und Werkzeug für die innigste Vereinigung mit Gott wie für die Einheit der Menschen.


Artikel lesen

Dossier

„Suche Frieden“ – das ist auch die tägliche Aufgabe weltkirchlicher Akteure. Angesichts von Kriegen, Hunger und Ausgrenzung engagieren sich Hilfswerke, Orden und Weltkirche-Abteilungen der Bistümer für Menschen in aller Welt. Wie – das zeigten sie auf dem Katholikentag.


Zum Dossier

Reiseberichte

Seit einem Staatsstreich im März 2013 kommt die Zentralafrikanische Republik nicht zur Ruhe. Anfang 2014 reisten die drei höchsten Religionsführer des kriegsgebeutelten Landes nach Deutschland, um für den Frieden zu werben. Als Antwort auf diese Friedensmission haben sich im August 2014 Vertreter der deutschen Kirche nach Zentralafrika gemacht.


Zum Reisetagebuch

Nachrichten

Kolumbien - 25.08.2016

Die Friedensgespräche zwischen FARC-Rebellen und der kolumbianischen Regierung sind erfolgreich zu Ende gegangen. Menschenrechtler und Friedensaktivisten jubeln. Doch eine wichtige Hürde muss bei dem komplizierten Friedensprozess noch überwunden werden.

Artikel lesen


Kolumbien - 30.06.2016

Nach der Einigung auf ein Waffenstillstandsabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und der FARC-Guerilla ist die Freude groß. Bis in dem kriegsgebeutelten Land jedoch wirklich Frieden und Versöhnung herrscht, ist es noch ein weiter Weg, meint die Kolumbien-Referentin des Hilfswerks Adveniat, Monika Lauer-Perez.

Artikel lesen


Frieden - 14.06.2016

Kriege in Syrien, dem Irak und Libyen, Konflikte im Osten der Ukraine und Terrorismus: Ein Bogen aus Instabilität habe sich um die Europäische Union gelegt. Davor warnt  die EU-Bischofskommission COMECE. In ihrem nun veröffentlichten Friedensbericht schlagen die EU-Bischöfe Wege aus der Krise vor.

Artikel lesen


Frieden - 08.06.2016

Forscher sehen viele Gründe für die wachsenden Flüchtlingsströme. Dazu gehört auch das Versagen der Industrieländer. Zu diesem Schluss kommt das Friedensgutachten 2016, das deutsche Friedensinstitute am Dienstag vorgestellt haben. Sie mahnen: Die Früchte der Globalisierung seien „höchst ungleich verteilt“.

Artikel lesen


Friedensprozess - 01.04.2016

Der Auftakt der Verhandlungen mit der katholisch-marxistischen ELN-Guerilla ebnet den Weg zu einem umfassenden Friedensschluss in Kolumbien. Die Kirche begrüßt den geschichtsträchtigen Schritt.

Artikel lesen