Welthandel

Das Machtverhältnis im weltweiten Handel ist ungerecht verteilt – zumeist sind es Großkonzerne, die die Bedingungen des Handels bestimmen. Kleinbauern haben indes kaum eine Chance, im weltweiten Wettbewerb zu bestehen.

In seinem Schreiben „Evangelii Gaudium“ klagt Papst Franziskus an: „Diese Wirtschaft tötet“. Besonders zwischen dem Globalen Norden und Süden klafft die Schere zwischen Arm und Reich weit auseinander. Woran liegt das? Einen Überblick über die Ungleichgewichte im Welthandel gibt die Globalisierungs-Expertin Prof. Brigitta Herrmann.

Artikel lesen

Welthandel

Kaum ein internationaler Vertrag ist derzeit so umstritten wie die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen Europa und den USA, kurz TTIP. Ein Politiker und ein Theologe geben Pro und Contra.

Artikel lesen

Welthandel - 08.04.2015

Die Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und der EU finden hinter verschlossenen Türen statt. Genauso läuft es übrigens bei Vorstandssitzungen der Grünen oder Amnesty International. Solange die Bürger im Anschluss informiert werden, fühlen sie sich auch sicher. Und mittlerweile informiert die EU-Kommission ja über die sogenannte Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft. Doch vielleicht kam dieser Schritt zu spät. Gegner schüren unterdessen weiter Angst. Das Chlorhühnchen ist zum Sinnbild für eine befürchtete Aufweichung europäischer Schutznormen geworden.

Artikel lesen


Welthandel - 26.03.2015

Bischof Oscar Cantu von Las Cruces in New Mexico repräsentiert das neue Gesicht der katholischen Kirche in den USA: Der 49-Jährige stammt aus einer kinderreichen Einwandererfamilie aus Mexiko und stellt Sorge um die Armen, Umwelt und Menschenwürde ins Zentrum seiner Verkündigung. Im Interview äußert sich Cantu, der in der US-Bischofskonferenz das Komitee für Internationale Gerechtigkeit, Frieden und menschliche Entwicklung leitet, über das TTIP-Handelsabkommen, soziale Gerechtigkeit und den Friedensprozess im Nahen Osten.

Artikel lesen


Welthandel - 03.02.2015

Seit Montag wird in Brüssel wieder über das umstrittene transatlantische Freihandelsabkommen TTIP beraten. In der achten Verhandlungsrunde zwischen Spitzenvertretern der EU und der USA soll es vor allem um Regulierungen bei Energie und Rohstoffen sowie bei Dienstleistungen, Investitionen und dem Öffentlichen Beschaffungswesen gehen. Das umstrittene Thema Investorenschutz wird hingegen ausgeklammert.

Artikel lesen


- 09.12.2014

Kaum ein internationaler Vertrag ist derzeit so umstritten wie TTIP, die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft zwischen der USA und der Europäischen Union. Befürworter des Freihandelsabkommen hoffen auf einen Schub für die Wirtschaft und mehr Arbeitsplätze. Kritiker warnen vor der Absenkung von Umwelt- und Sozialstandards. Ähnlich kontrovers wird auch der geplante Freihandelsvertrag CETA zwischen der EU und Kanada diskutiert. Auch der Wirtschaftsexperte Prof. Heribert Schmitz warnt vor den Folgen solcher Handelsabkommen. Im Interview mit dem Internetportal Weltkirche erläutert er die Auswirkungen und plädiert für einen Stopp der Verhandlungen.

Artikel lesen