Corona-Pandemie weltweit

Seit dem ersten Auftreten im November 2019 hat sich das Virus Sars-Cov-2 weltweit ausgebreitet. Das bringt gravierende Folgen mit sich, gesundheitlich und sozial.

Hintergrund

Die Verbreitung des Virus Sars-Cov-2 trifft große Teile der Welt sehr hart. Die Schwierigkeiten gehen dabei weit über Beatmungsgeräte, Schutzmasken oder Desinfektionsmittel hinaus: Social Distancing-Maßnahmen, Quarantäne, sowie eine sich manifestierende soziale Ungleichheit können dazu beitragen, vorhandene Probleme weiter zu verschärfen.

Mancherorts hat das Virus, das zur Krankheit Covid-19 führen kann, gar das Potenzial, alte Konflikte aufleben und neue ausbrechen zu lassen. Daher unterstützen kirchliche Akteure wie Hilfswerke, Diözesen und Ordensgemeinschaften ihre Partner auf der ganzen Welt in deren Kampf gegen die Krankheit und ihre negativen Folgen. 

Hintergrund - 02.06.2020

Der Infektiologe und Tropenmediziner Professor Dr. August Stich leitet die Tropenmedizinische Fachabteilung am Klinikum Würzburg Mitte. Im Interview spricht er über Auswirkungen der Corona-Pandemie in afrikanischen Ländern und über die Rolle der Kirche bei der Krisenbewältigung.


Artikel lesen

Wie kann ich spenden?

Die Hilfswerke bitten um Überweisungen oder Online-Spenden. Die Kontonummern und Spendenmöglichkeiten finden Sie hier:

Ideensammlung - 15.10.2020

In Deutschland werden die Maßnahmen zum Schutz vor Corona-Infektionen wieder strenger. Wieder wird überlegt, wie kirchliches Leben unter Lockdown-Bedingungen möglich sein kann. Ein Blick in die Weltkirche gibt hier spannende Anregungen.


Artikel lesen

Missionsärztliches Institut Würzburg

Die Corona-Pandemie stellt die internationale Zusammenarbeit vor große Herausforderungen. MedBox, die Gesundheits-Toolbox des Missionsärztlichen Instituts in Würzburg, bietet schnellen Zugang zu Informationen, Dokumenten und Praxisbeispielen zu Prävention, Behandlung und Kontrolle von Sars-CoV 2.


Weitere Inhalte

Südamerika - 23.06.2021

Bei derzeit über 2.000 neuen Opfern täglich wird das Land bald schon die USA als Land mit den weltweit höchsten Todeszahlen ablösen, rechnen Virologen vor. Landesweit gedachten Katholiken am Samstag unter dem Motto „Jedes Leben zählt“ der Opfer.

Artikel lesen


Pandemie weltweit - 07.06.2021

Die kolumbianische Regierung will Deutschland um Hilfe bei der Versorgung der rund 1,8 Millionen Flüchtlinge aus Venezuela bitten. Das sagte Vizepräsidentin und Außenministerin Marta Lucia Ramirez in einem Interview am Sonntag. „Ich möchte Deutschland in aller Form bitten, dass sie uns Impfdosen spenden", erklärte sie.

Artikel lesen


Asien - 02.06.2021

Die Corona-Welle hat nach Angaben des internationalen katholischen Hilfswerks Missio München den Himalayastaat Nepal mit voller Wucht getroffen. Durch den harten Lockdown sei es für viele Familien kaum möglich, ihr Auskommen zu sichern. Die Menschen seien völlig auf sich gestellt.

Artikel lesen


Pandemie - 08.05.2021

Das katholische Hilfswerk Missio Aachen hat einen Corona-Solidaritätsfonds für die Kirche in Indien angesichts der dramatischen Lage während der zweiten Pandemie-Welle eingerichtet. „Wir haben unsere Partnerinnen und Partner informiert, dass sie unbürokratisch Hilfen für ihren Kampf gegen Corona abrufen können, wenn sie schnell reagieren müssen“, sagte Dr. Gregor von Fürstenberg, Vizepräsident der Organisation.

Artikel lesen


Pandemie - 07.05.2021

Das Missionsärztliche Institut in Würzburg (MI) hat rasche Verhandlungen über den Vorschlag von US-Präsident Joe Biden zur globalen Lockerung des Patentschutzes bei Covid-19-Impfstoffen gefordert. Deutschland und die gesamte Europäische Union müssten ihre Blockadehaltung aufgeben, forderte MI-Fachreferent Tilman Rüppel am Freitag. „Es ist eine Katastrophe, und in der Katastrophe muss man alles tun, um sie zu bekämpfen.“

Artikel lesen


Pandemie weltweit - 07.05.2021

Die Corona-Pandemie wütet in Indien derzeit besonders schlimm: Die Infektions- und Todeszahlen explodieren, die Krankenhäuser sind am Limit. Im Interview schildert der katholische Pfarrer Jiji Vattapparambil aus Neu-Delhi die dramatische Lage. Vor allem die Szenen in einem Krankenhaus haben ihn erschüttert.

Artikel lesen


Pandemie - 01.05.2021

Der jüngste Anstieg der Corona-Fälle treffe auf ein Gesundheitssystem, das überhaupt nicht dafür gewappnet ist, so Wolfgang Huber, Präsident des Hilfswerks Missio München.

Artikel lesen


Pandemie weltweit - 23.04.2021

Indien wird von einer massiven zweiten Corona-Welle überrollt, Peru verzeichnet die höchste Übersterblichkeit weltweit und der Papst der Kopten fordert zu den anstehenden Osterfeiertagen die Einhaltung von Pandemie-Regeln. Der Überblick.

Artikel lesen


Südamerika - 21.04.2021

In Brasilien ist die Corona-Pandemie außer Kontrolle geraten – doch statt sich der Krise zu stellen, ignoriert und leugnet Präsident Bolsonaro sie weiterhin. Auch die katholische Kirche übt daran deutliche Kritik.

Artikel lesen


Pandemie - 13.04.2021

Entwicklungsminister Müller fordert mehr EU-Unterstützung für die Covax-Initiative, Chile verschiebt Corona-bedingt die Wahlen zur Verfassunggebenden Versammlung und Indien verzeichnet ansteigende Neuinfektionszahlen. Der Überblick.

Artikel lesen


Heiliges Land - 27.03.2021

Im Heiligen Land liegt der Pilgerbetrieb weiter brach. Eine Katastrophe für den Arbeitsmarkt und die Familien, die vom Tourismus leben. Die Franziskaner versuchen, den Stillstand zumindest für die Zeit danach zu nutzen.

Artikel lesen

Die Misereor-Partnerorganisationen sind auf vielfältige Weise von der aktuellen Krise betroffen. Dennoch tun sie – nicht nur in Gesundheitsprojekten – ihr Möglichstes, um weiter an der Seite der Menschen zu stehen.

Zur Website

In Deutschland spürt man die Auswirkungen der Corona-Krise von Tag zu Tag mehr. Doch wie sieht es in den anderen Teilen der Welt zurzeit aus – fernab von geregelten Infrastrukturen und weitestgehend gefüllten Supermarktregalen wie in Europa

Zur Website

Die Pandemie hat auch die Länder Osteuropas erfasst. Renovabis unterstützt Projektpartner in Bezug auf die Beschaffung notwendiger medizinischer Materialien, aber auch um bedürftigen Menschen zu helfen, die in dieser Krisensituation leicht aus dem Blick geraten.

Zur Website

Mit ihrer praktischen schnellen Hilfe und Seelsorge hilft  die Kirche in Afrika, dem Nahen Osten und Asien den Menschen während der Corona-Pandemie im täglichen Überlebenskampf. Missio Aachen unterstützt die ehren- und hauptamtlich tätigen Männer und Frauen, Ordensleute, Priester und Bischöfe  dabei.

Zur Website

Die Infektionen steigen in manchen Ländern bereits dramatisch an, die Gesundheitssysteme sind kaum gerüstet und massiv unterfinanziert. In den Armenvierteln Südamerikas haben die Menschen in der Regel weder fließendes Wasser noch Seife oder gar Desinfektionsmittel.

Zur Website

Missio München steht seinen Projektpartnern in Afrika Asien und Ozeanien in Zeiten der weltweiten Corona-Pandemie zur Seite. Über das weltweite Netzwerk der katholischen Kirche erfahren die betroffenen Menschen Unterstützung. Da wöchentlich neue Projektanträge eingehen, hat Missio München einen speziellen Corona-Hilfsfonds eingerichtet.

Zur Website

Welche Folgen hat das Coronavirus in Entwicklungsländern, besonders für Kinder und ihre Familien? Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ informiert und bittet um Unterstützung.

Zur Website

Wie reagieren die Hilfswerke auf die Corona-Krise?

Die meisten Hilfswerke habe eigene Nothilfefonds aufgelegt, um Partner in aller Welt in dieser schweren Situation zu unterstützen. Neben dem Erwerb von Schutzausrüstung steht dabei insbesondere auch die Bildungsarbeit und die gelebte Solidarität im Vordergrund

Wie werden die Partner spirituell unterstützt?

Missio stellt auf seiner Plattform missio-betet.de einen virtuellen Gebetsraum, sowie Material bereit, um allein oder gemeinsam für Menschen zu beten, die an Covid-19 erkrankt sind und unser Gebet brauchen. Auch in vielen der Gottesdienste, die im Fernsehen oder über das Internet zu sehen sind, wird für Menschen auf der ganzen Erde gebetet. Eine Übersicht hierzu gibt katholisch.de.

Jetzt spenden

Die Hilfswerke bitten im Zusammenhang mit der Corona-Krise um Überweisungen oder Online-Spenden. Die Kontonummern und Spendenmöglichkeiten finden Sie hier:

  • Bei der Adveniat-online-Spende wählen Sie als Spendenzweck "Corona-Hilfe" aus.
  • Den Misereor-Spendenaufruf finden Sie hier.
  • Spendenmöglichkeiten für den Solidaritätsfond von Missio Aachen finden sie hier.
  • Missio München können Sie hier unterstützen.
  • Hier finden Sie Möglichkeiten zur Unterstützung von Renovabis.
  • Den Nothilfe-Fonds des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ können Sie hier unterstützen

Covid-19-Auswirkungen nach Region

Afrika

Asien

Europa

Lateinamerika

Nordamerika

Naher Osten

Weltkirche

Vollbildanzeige