Papst Franziskus

Nur fünf Wahlgänge hat es gedauert bis am 13. März 2013 weißer Rauch über der Sixtinischen Kapelle aufstieg und Jorge Mario Bergoglio zum neuen Papst gewählt wurde. Seither hat der Argentinier viele Veränderungen angestoßen und die Herzen der Gläubigen im Sturm erobert.

Seit über zwei Jahren ist der vormalige Kardinal von Buenos Aires, Jorge Mario Bergoglio, Papst Franziskus. Vor allem innerhalb der Kirche hat der erste Südamerikaner auf dem Stuhl Petri große Hoffnungen geweckt. Was hat sich seit dem ersten schüchternen „Buona sera“ auf dem Balkon des Petersdoms an jenem 13. März 2013 getan?

Artikel lesen

Ordensgemeinschaften - 06.12.2018

Der Film „Von Menschen und von Göttern“ machte vor allem die sieben ermordeten Mönche von Tibhirine bekannt. Die bevorstehende Seligsprechung von insgesamt 19 algerischen Märtyrern an diesem Samstag will aber über ihren Ruhm hinausweisen.

Artikel lesen


Vatikan/China - 28.11.2018

Der Chef der Missionsbenediktiner aus dem oberbayerischen Sankt Ottilien, Jeremias Schröder, begrüßt das Abkommen zwischen dem Vatikan und China.

Artikel lesen


Hunger und Armut - 26.11.2018

Der salvadorianische Kardinal Gregorio Rosa Chavez warnt die USA und die Europäer, der Armutsfrage in Lateinamerika durch Wegschauen oder Abschottung auszuweichen. „Das wird sich bitter rächen“, sagte der 76 Jahre alte Geistliche dem „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Artikel lesen


Nicaragua - 21.11.2018

Nicaragua kommt nicht zur Ruhe. Das Präsidentenpaar Daniel Ortega und Rosario Murillo nutzt andere Krisenherde, um seine Macht abzusichern und die Unterdrückung der Opposition fortzusetzen.

Artikel lesen


Befreiungstheologie - 21.11.2018

„Roter Bischof“ und „Bruder der Armen“ – Erzbischof Helder Camara (1909-1999) polarisierte. Sein Name steht für eine Kirche an der Seite der Armen. Das Verfahren zur Seligsprechung schreitet unter Papst Franziskus voran.

Artikel lesen