Bedrängte Christen

In vielen Teilen der Welt werden Kirchen, christliche Gemeinschaften und einzelne Gläubige bedrängt, verfolgt und in ihren Grundrechten verletzt. Das Internetportal Weltkirche stellt für Sie einige wichtige Hintergrundinformationen und Dokumente zu den Themen „Bedrängte Christen“ und „Religionsfreiheit“ zusammen.

Artikel

Die Nachrichten zeigen es uns immer wieder: Viele Christen in allen Teilen der Welt zahlen einen hohen Preis für ihr Bekenntnis. Doch zahlreichen Fällen der Bedrängung und Benachteiligung im Alltag bleibt die Aufmerksamkeit versagt.


Artikel lesen

Dossier

„Religionsfreiheit: Ein umkämpftes Menschenrecht“. Das ist das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission vom 4. bis 6. Juni 2018 in Würzburg.


Zum Dossier

Bedrängte Christen

200 Millionen verfolgte Christen: Einmal mehr greifen viele Medien die alarmierenden Zahlen aus dem neuen Weltverfolgungsindex von Open Doors auf, ohne sie zu hinterfragen. Die differenzierte Sicht der beiden großen Kirchen findet dagegen kaum Gehör. Aus dem Magazin „welt-sichten“.


Artikel lesen

Irak - 05.02.2018

Die Grenzen der meisten Länder im Nahen Osten wurden nach dem Ersten Weltkrieg von den europäischen Mächten gezogen. Selten orientierten sie sich an den lokalen Gegebenheiten. Heute fordern immer mehr Völker in der Region Autonomie oder Unabhängigkeit. Jüngstes Beispiel sind die Kurden im Irak. Aber bringen neue Grenzen wirklich Frieden? Aus dem Missionsmagazin „kontinente.


Artikel lesen

Bericht

Das Recht auf Religionsfreiheit ist keineswegs selbstverständlich. Immer öfter werden Menschen wegen ihres Glaubens unterdrückt oder verfolgt. Die evangelische und katholische Kirche in Deutschland stellten am 15. Dezember den Ökumenischen Bericht zur Religionsfreiheit vor.


Artikel lesen

Studie

Kirchen legen gemeinsame Studie zu Religionsfreiheit vor

Die beiden großen Kirchen haben erstmals einen gemeinsamen Bericht zur Religionsfreiheit veröffentlicht – das Ergebnis: Die Beschränkungen der Religionsfreiheit nehmen weltweit zu.

Artikel lesen

Studie

Martin Gehlen analysiert in der bei Missio Aachen vorliegenden Menschenrechtsstudie die spezifische Situation in Ägypten, im Irak, in Syrien, in Saudi-Arabien und den Golfstaaten, in Jordanien, im Libanon sowie in den Maghreb-Staaten.


Zur Studie

Statistik

Statistik

Weltweit mit Einschränkungen der Religionsfreiheit konfrontiert sind

Christen in 130 Ländern

Muslime in 117 Ländern

Juden in 75 Ländern

Hindus in 27 Ländern

Buddhisten in 16 Ländern  

 

Zur Studie

Alltag von Christen in Pakistan

Der Erzbischof von Lahore zu Religionsfreiheit in Pakistan.

Claudia Zeisel

18.425 Unterschriften für Religionsfreiheit

Missio übergibt seine Petition für die Freilassung der Christin Asia Bibi an die Bundesregierung

Missio Aachen

Religionsfreiheit mit Scharia?

Die Islamwissenschaftlerin Rotraud Wielandt über Religionsfreiheit im Islam.

Claudia Zeisel

Was können Christen für Religionsfreiheit tun?

Erzbischof Schick bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission in Würzburg.

Claudia Zeisel

Nicht die Religion schützen, sondern den Menschen

Menschenrechtsexperte Prof. Heiner Bielefeldt über Religionsfreiheit.

Claudia Zeisel

Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht

Missio Aachen Vizepräsident Dr. Gregor von Fürstenberg über Christen in Bedrängnis

katholisch.de
Kairo - 23.03.2022

Ein 2016 erlassenes Gesetz zu Bau und Renovierung von Kirchenbauten hat nach Ansicht der koptisch-orthodoxen Kirche in Ägypten positive Auswirkungen im ganzen Land. Die Kirchen hätten seither einen „Durchbruch“ erlebt, wird ein Sprecher zitiert. Vor Inkrafttreten hatten Ägyptens Christen über quasi aussichtslose Genehmigungsverfahren geklagt. 

Artikel lesen


Paris - 10.03.2022

Im Juli 2016 wurde im französischen Saint-Etienne-du-Rouvray der Priester Jacques Hamel ermordet. Ein Gericht hat nach mehrjährigem Prozess nun drei Hintermänner zu Haftstrafen verurteilt. Die Attentäter selbst, die sich als Mitglieder der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS)  bezeichneten, waren beim Verlassen der Kirche von der Polizei getötet worden.

Artikel lesen


Aachen - 31.01.2022

In Myanmar werden die Übergriffe des Militärs nach Angaben von Helfern zunehmend gnadenloser, auch gegen die christliche Minderheit. Der Westen dürfe die politische und humanitäre Katastrophe in Myanmar nicht verdrängen und von der Agenda der internationalen Diplomatie nehmen, fordert Missio-Vizepräsident Gregor von Fürstenberg.

Artikel lesen


Berlin - 05.01.2022

Der SPD-Politiker und Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (51) ist neuer Beauftragter der Bundesregierung für die weltweite Religions- und Weltanschauungsfreiheit. Das Bundeskabinett stimmte seiner Ernennung am Mittwoch zu. Der 51 Jahre alte evangelische Christ tritt die Nachfolge von Markus Grübel (CDU) an, der das in der vergangenen Wahlperiode geschaffene Amt seit 2018 innehatte.

Artikel lesen


Bonn - 20.12.2021

Am 26. Dezember begeht die katholische Kirche in Deutschland den „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“. In den Gottesdiensten am zweiten Weihnachtstag soll insbesondere der Glaubensgeschwister gedacht werden, die vielerorts in der Welt Opfer von Ausgrenzung und Unterdrückung sind.

Artikel lesen