Alternativer Medienpreis für Missio München

  • Ressourcen - 22.05.2019

Das katholische Hilfswerk Missio München erhält den Alternativen Medienpreis 2019 in der Kategorie „Vernetzung“. Gewürdigt wird mit der Auszeichnung das umfangreiche Multimedia-Dossier zum Thema „Mach mehr aus deinem alten Handy: Es ist Gold wert!“, wie das Missionswerk am Mittwoch in München mitteilte. Veröffentlicht wurde dieses von Christian Selbherr, Bettine Kuhnert und Sophie Kratzer zur „Woche der Goldhandys“ vom 4. bis 11. November 2018. 

Den Aktionszeitraum nahm Missio München zum Anlass, auf die globalen Zusammenhänge und die Möglichkeit jedes Einzelnen, etwas gegen Umweltverschmutzung und für die Wahrung von Menschenrechten zu tun, aufmerksam zu machen, heißt es. Denn der Abbau von Golderz geschehe oft unter fragwürdigen Bedingungen, besonders in Afrika. Gleichzeitig lägen allein in deutschen Schubladen über 124 Millionen ausgediente Handys.

Dossier

Bodenschätze sind von zentraler Bedeutung für das moderne Leben – und die Menschen verbrauchen mehr und mehr. Der Boom auf den globalen Rohstoffmärkten könnte besonders in rohstoffreichen Entwicklungsländern dafür genutzt werden, Hunger und Armut zu bekämpfen. Häufig sieht die Realität jedoch anders aus.


Zum Dossier

Seit 2000 werden mit dem Alternativen Medienpreis Medienschaffende gewürdigt, die die Welt kritisch betrachten und Themen aufgreifen, die in etablierten Medien nicht oder nur unzureichend vorkommen. Originelle journalistische Formate oder die Förderung von bürgerschaftlichem Engagement seien ebenfalls Kriterien. Die mit jeweils 500 Euro dotierte Auszeichnung gibt es in fünf Kategorien. Die diesjährige Verleihung findet am 24. Mai in Nürnberg statt. Initiatoren sind die Nürnberger Medienakademie und die Stiftung Journalistenakademie.

Der Präsident von Missio München, Wolfgang Huber, sagte, als päpstliches Missionswerk setze sich das Hilfswerk für menschenwürdige Lebensbedingungen ein. Durch das Goldhandy-Dossier und die Aufmerksamkeit, die mit der Auszeichnung durch den Alternativen Medienpreis einhergehe, trage missio ein Stück dazu bei, dieses eine Haus, die Erde, wie es Papst Franziskus es immer wieder formuliere, so zu gestalten, „dass wir Menschen darin eine Zukunft haben“.

© KNA