Weltkirche

Weltkirche ist Lern-, Gebets- und Solidargemeinschaft zugleich: Nur wer umeinander weiß, wer sich kennt, kann auch wahrhaftig im Gebet füreinander eintreten und wirklich solidarisch sein.

Der Begriff „Weltkirche“ ist ein Grundbegriff in der internationalen Arbeit der katholischen Kirche in Deutschland. Die zahlreichen Akteure in diesem Feld kirchlichen Engagements bezeichnen sich selbst als Träger weltkirchlicher Arbeit. Gleichwohl stellt sich für Außenstehende oft die Frage, was eigentlich genau mit dem Begriff „Weltkirche“ gemeint ist.


Artikel lesen

Statistik - 06.04.2017

Noch immer versammelt der Papst um sich die größte Religionsgemeinschaft weltweit. Doch die jüngste Kirchenstatistik belegt einen langjährigen Trend: Während der Glaube in Europa wankt, blüht er in Afrika und Asien.


Artikel lesen

Nachrichten

Venezuela - 14.02.2017

Der venezolanische Kardinal Jorge Urosa Savino hat die Aussetzung der Regionalwahlen in dem südamerikanischen Land als schweren Verstoß gegen die Verfassung kritisiert. „Das, was wir derzeit im Land erleben, ist eine Diktatur“, sagte der Erzbischof von Caracas.

Artikel lesen


Brasilien - 13.02.2017

Erstmals darf eine Sambaschule mit Genehmigung der katholischen Kirche ein religiöses Thema im brasilianischen Karneval präsentieren. Doch die Darstellung der historischen Marienerscheinung stößt auch auf Kritik.

Artikel lesen


Migration - 01.02.2017

Bischöfe aus Mexiko und den USA treffen sich vom 13. bis 15. Februar im texanischen Brownsville. Thema der Begegnung sollen gemeinsame Anstrengungen der Kirchen beider Länder zur Unterstützung von Migranten sein.

Artikel lesen

Weltkirche bei Wikipedia erklärt.

Über uns

Die Konferenz Weltkirche dient der intensiven Zusammenarbeit aller weltkirchlichen Akteure.

Mehr