Fridays for Future und die Kirchen

  • Jahrestagung Weltkirche und Mission - 30.05.2019

Johannes Kirchhoff engagiert sich seit seiner Schulzeit für Klimaschutz. Heute studiert der 20-Jährige Politikwissenschaften und Soziologie in Würzburg und organisiert dort die Proteste der Fridays for Future mit. Bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission in Würzburg sprach er über sein Engagement und lernte dabei viel dazu über das Verständnis der Kirche von Schöpfungsverantwortung.

Fridays for Future und die Kirchen

Interview mit dem Studenten Johannes Kirchhoff aus Würzburg.

Claudia Zeisel

Von der Kirche und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen erhofft er sich künftig noch mehr Unterstützung. Schließlich soll Fridays for Future ja mal eine Bürgerbewegung werden, die neben Schülern und Studenten alle Mitglieder der Gesellschaft mit einbezieht.

Bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission in Würzburg wurde drei Tage lang über ethische und politische Herausforderungen für die Klimagerechtigkeit diskutiert.

© weltkirche.de

Dossier

Die Jahrestagung 2019 verknüpft die Herausforderungen durch den Klimawandel mit Gerechtigkeitsfragen. Wie kann das Postulat einer geteilten, aber unterschiedlichen Verantwortung anhand konkreter sozial-politischer Herausforderungen eingelöst werden?


Zum Dossier