Weltkirche

Weltkirche ist Lern-, Gebets- und Solidargemeinschaft zugleich: Nur wer umeinander weiß, wer sich kennt, kann auch wahrhaftig im Gebet füreinander eintreten und wirklich solidarisch sein.

Der Begriff „Weltkirche“ ist ein Grundbegriff in der internationalen Arbeit der katholischen Kirche in Deutschland. Die zahlreichen Akteure in diesem Feld kirchlichen Engagements bezeichnen sich selbst als Träger weltkirchlicher Arbeit. Gleichwohl stellt sich für Außenstehende oft die Frage, was eigentlich genau mit dem Begriff „Weltkirche“ gemeint ist.


Artikel lesen

Statistik - 06.04.2017

Noch immer versammelt der Papst um sich die größte Religionsgemeinschaft weltweit. Doch die jüngste Kirchenstatistik belegt einen langjährigen Trend: Während der Glaube in Europa wankt, blüht er in Afrika und Asien.


Artikel lesen

Nachrichten

Vatikan/Myanmar - 27.11.2017

Die katholische Kirche in Myanmar erwartet eine „Botschaft der Versöhnung“ und Rückhalt für die noch junge Demokratie durch Papst Franziskus bei dessen Besuch kommende Woche.

Artikel lesen


Irak - 24.11.2017

Als Erzbischof von Mossul hat Boutros Moshe Flucht und Zerstörung hautnah miterlebt. Der 74-Jährige, der noch immer im Exil lebt, gehört zur syrisch-katholischen Kirche, einer von mehreren christlichen Konfessionen im Irak. Ein Interview.

Artikel lesen


Hilfswerke - 24.11.2017

Der Katholische Fonds feiert am Freitag in München sein 20-jähriges Bestehen. Die von der Deutschen Bischofskonferenz gegründete Organisation fördert weltkirchliche und entwicklungsbezogene Bildungsarbeit in Deutschland mit jährlich einer halben Million Euro.

Artikel lesen

Weltkirche bei Wikipedia erklärt.

Über uns

Die Konferenz Weltkirche dient der intensiven Zusammenarbeit aller weltkirchlichen Akteure.

Mehr

„Religionsfreiheit: Ein umkämpftes Menschenrecht“. Das war das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission vom 4. bis 6. Juni 2018 in Würzburg.

Mehr