Weltgemeinwohl

Wirtschaft, Wettbewerb und Wachstum haben dem Wohl aller Menschen und der gesamten Schöpfung zu dienen. Das ist die Idee des Weltgemeinwohls – und zugleich der Motor weltkirchlichen Engagements.

Überblick

Es braucht neue Wege für ein gelingendes Zusammenleben, die ökologische Grenzen beachten und soziale Spaltungen abbauen und für die Zukunft verhindern. Eines dieser Modelle ist das Weltgemeinwohl. Ein Überblick aus katholischer Perspektive.


Artikel lesen

Handreichung zum Weltgemeinwohl

In der Handreichung „Weltgemeinwohl – Wege zu einem Guten Leben für alle“ hat das Landeskomitee der Katholiken in Bayern das Thema Weltgemeinwohl didaktisch aufbereitet.


Artikel lesen

Initiativen & Projekte

Katholische Organisationen beteiligen sich aktiv an der Entwicklung der Einen Welt. Sie tun dies gemäß den Maßstäben der Weltgemeinwohlidee. Einige Beispiele.


Artikel lesen

Beiträge zum Thema

Bundestagswahl - 17.08.2017

Das katholische Hilfswerk Missio in Aachen startet zur Bundestagswahl eine Internet-Kampagne gegen Politikverdrossenheit. Das Missionswerk gibt den Nutzern seiner Internetseite die Möglichkeit, Fragen an Parteien etwa zu Religionsfreiheit zu stellen.

Artikel lesen


Umwelt - 01.08.2017

Es ist ein jährliches Ritual. Und jedes Mal liegt der Weltüberlastungstag früher. Diesmal am 2. August. Nach gut sieben Monaten hat die Menschheit so viele Ressourcen verbraucht, wie die Erde in zwölf Monaten produziert.

Artikel lesen


Justitia et Pax - 18.07.2017

Im Schatten des G20-Gipfels haben sich am 7. Juli 122 Staaten bei der UN-Konferenz zur nuklearen Abrüstung in New York auf einen Vertrag über das Verbot von Atomwaffen geeinigt. Deutschland blieb den Verhandlungen aber fern, kritisiert Justitia et Pax.

Artikel lesen


G20 Hamburg - 04.07.2017

Die beiden großen Kirchen in Deutschland haben vor dem G20-Gipfel in Hamburg die Staats- und Regierungschefs zu mutigen Schritten aufgerufen. Vor allem mit Blick auf die Konflikte im Nahen und Mittleren Osten erhoffen sich die Kirchenvertreter ein „Signal für eine neue kooperative Sicherheits- und Friedenspolitik“.

Artikel lesen


G20 Hamburg - 03.07.2017

Vor dem G20-Gipfel in Hamburg haben Misereor, Brot für die Welt, medico international und die Heinrich-Böll-Stiftung einen wachsenden Druck auf die Zivilgesellschaft weltweit und in einzelnen G20-Staaten kritisiert.

Artikel lesen


Klimaschutz - 02.06.2017

Erzbischof Schick hat nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen vor Rückschritten gewarnt. Gleichzeitig rief er dazu auf, mit US-Präsident Donald Trump in Verhandlungen zu bleiben. Er stelle ja nicht Klimaschutz insgesamt infrage, ihm gehe es vielmehr um die Ausgestaltung des Abkommens.

Artikel lesen


Mexiko - 17.01.2017

Der Hauptgeschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat, Prälat Bernd Klaschka, warnt davor, dass die Länder Lateinamerikas vom Handelspartner wieder zum Hinterhof der Vereinigten Staaten werden. Eine Politik der Abschottung verstärkt die sozialen Konflikte.“

Artikel lesen