Weltkirchliche Bildungsangebote im Internet

Ob zur Vorbereitung auf die nächste Jahresaktion oder zur Diskussion aktueller Themen: Viele weltkirchliche Träger bieten inzwischen Online-Angebote zur weltkirchlichen Bildungsarbeit. Hier finden Sie eine Übersicht.

Hinweis: Für viele Veranstaltungen ist eine Vorab-Anmeldung notwendig!

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit - 14.08.2021

Der 5. Klimapilgerweg startet am 14.08.2021 im polnischen Zielona Góra. Er führt die Pilgernden durch Polen, Deutschland, die Niederlande und England nach Schottland. Am 29.10.2021 erreichen die Pilgernden nach 77 Tagesetappen und 1.450 km die Weltklimakonferenz in Glasgow.


Mehr Information

Missio Aachen - 21.09.2021

Lernen Sie schon vorab die Materialien und möglichen Aktion zum diesjährigen Sonntag der Weltmission kennen. 

Wir stellen Ihnen im Webinar inbesondere Nigeria und die Herausforderungen der dort lebenden Menschen vor. SIe erfahren, wie Sie vor Ort in Ihren Gemeinden oder Gruppierungen darauf aufmerksam machen können. 
Wie in jedem Jahr haben wir hilfreiche Materialien erstellt, die Sie bei Ihrer Arbeit gut unterstützen werden. Auch Ideen für die Umsetzung und für mögliche Aktionen haben wir schon ausgearbeitet.

Herzliche Einladung!

19:00 Uhr


Zur Anmeldung

Misereor - 22.09.2021

Mittwoch, 22. September 2021,  17:00 - 18.00 Uhr

Die Welt ist weiterhin weit davon entfernt, ein friedlicher, sicherer Ort zu sein. Insgesamt sind über 80 Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Verfolgung. In dem Online-Workshop richten die Teilnehmenden den Blick auf die globale Dimension und diskutieren Möglichkeiten, wie speziell die Themen Flucht und Integration im Schulalltag integriert werden können. Nachdem eine fachliche Einordung erfolgt, werden Schulmaterialien vorgestellt und Integrationsmöglichkeiten diskutiert. Der Workshop richtet sich primär an Lehrkräfte und ist Teil der Reihe „Die 17 Nachhaltigkeitsziele - Lernsnacks für Lehrkräfte“, die von verschiedenen NGOs angeboten wurde.


Zur Veranstaltung

Bischöfliche Akademie in Kooperation mit Missio, Misereor und Kindermissionswerk "Die Sternsinger" im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Aachen postkolonial" - 22.09.2021

Podiumsdiskussion, 10:30-21:30 Uhr


Zur Veranstaltung

Missio Aachen - 27.09.2021

Das Zitat aus dem Galaterbrief ist das Leitwort für den Monat der Weltmission 2021 ». Lasst uns Gutes tun: Dieses Wort ist damals wie heute die Aufforderung zu einem Leben in Geschwisterlichkeit. Es gehört Mut dazu, auf Menschen zuzugehen und Brücken zu bauen. Welchen konkreten Beitrag der Interreligiöse Dialog für ein friedliches Zusammenleben in Westafrika und in Deutschland leistet, wollen wir in diesem Forum beleuchten.

Die Online-Forumreihe „Kultur im Wandel” bietet einen Diskussions- und Lernraum, wo erfahrene Praktikerinnen und Praktiker kurze Impulse aus ihren Tätigkeitsfeldern geben und alle Teilnehmenden im Chat ihre Fragen und Perspektiven einbringen können. Der Fokus liegt dabei auf dem Erzählen von (Lern-)Geschichten, die ermutigen und manchmal auch "heiter scheitern". Quer durch das Erzbistum Paderborn können interessierte Menschen digital in den Austausch kommen, der vor Ort in Gremien und Gruppen weiter diskutiert und fruchtbar werden kann.

Auf dem Podium sind:

  • Afrikamissionar P. Hans-Joachim Lohre (aus Hövelhof), Generalsekretär der Bischofskonferenz für den christlich-islamischen Dialog in Mali, mit Blick auf das gemeinsame Engagement der Religionsführer zur Corona-Pandemie in Mali
  • Astrid Fichtner-Wienhues, stellv. Leitung und Bildungsreferentin bei der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung Ostwestfalen, Standort Paderborn, mit Blick auf das Projekt "Religionsscout - Religionen entdecken"
  • Thomas Mecha, Friedens- und Konfliktforscher und ehemalige Friedensfachkraft, mit Blick auf die Herausforderungen und Chancen christlich-muslimischer Paarbeziehungen
  • Gülsüm Dal-Izgi, Mitarbeiterin an der Westfälischen-Wilhelms-Universität, Münster, mit Blick auf die Erfahrungen als Dialogbegleiterin in der Jugend- und Erwachsenenbildung 

Moderation: 

  • Dr. Annegret Meyer, Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn, Leitung Abteilung Glauben im Dialog

Weitere Inhalte

Akademie Franz-Hitze-Haus, Münster - 06.10.2021

Christinnen und Christen in aller Welt fühlen sich aufgerufen, Geschwisterlichkeit auch mit Angehörigen anderer Religionen zu leben. Am Beispiel von Ghana und Deutschland wollen wir die Weltkirche als Lerngemeinschaft erlebbar machen: Welche Erfahrungen gibt es hier im Dialog der beiden größten Religionsgemeinschaften in diesen Ländern? Unter welchen Bedingungen kann dieser Dialog gelingen - wo liegen die Herausforderungen und Schwierigkeiten? Wie gelingt der Dialog auf verschiedenen Ebenen: zwischen den offiziellen Vertreter:innen der Gemeinschaften, im Alltag zwischen den Menschen oder in den Schulen? Wir freuen uns, diesen Fragen mit profilierten und erfahrenen Referetn:innen nachgehen zu können und laden alle Interessierten - christliche und muslimische - herzlich ein.

Referentinnen und Referenten:
Dr. Dorothee Fingerhut,
Dr. Timo Güzelmansur, CIBEDO - Arbeitsstelle der Deutschen Bischofskonferenz, Frankfurt a.M.
Bischof Richard Kuuia Baawobr M. Afr., Bischof der Diözese Wa / Ghana


Zur Anmeldung

Akademie Franz Hitze Haus Münster - 04.10.2021

Der Klimawandel trifft den Globalen Süden in besonderem Ausmaß – und damit auch viele Partner des Fairen Handels. Fair-Trade-Akteure sehen sich vor neuen Herausforderungen, Anbau, Transport und Vermarktung der Produkte sich möglichst klimaneutral zu gestalten, auch die Produktion fair gehandelter landwirtschaftlicher Produkte unter veränderten Bedingungen wird zunehmend schwierig. Zehn Jahre nach der Auszeichung Münsters als "Fair-Trade-Town" wollen wir in unseren Forum am Freitag die Verbindungslinien von Klimawandel und Fairem Handel in Theorie und Praxis in den Blick nehmen und laden Sie herzlich ein!

Referentinnen und Referenten:
Andrea Fütterer, Leiterin der Grundsatzabteilung, GEPA, Wuppertal
Katharina Gröne, Kompetenzzentrum Fairer Handel, Universität Köln
Jens Klein, Café Chavalo eG, Leipzig
Dr. Rainer Putz, Regenwald-Institut e.V. - Institut für angewandten Regenwaldschutz, Freiburg
Veselina Vasileva, Grundsatzreferentin, GEPA, Wuppertal

Tagungs-Nr.: 21-523 K

Tagungsbeitrag: 20 € / 15 € (ermäßigt)


Zur Anmeldung

Missio Aachen - 20.10.2021

Weltweit spielen Religionen eine große Rolle in gesellschaftlichen Konflikten – als Brandbeschleuniger, aber auch als Friedensstifter. Jedoch, auch wenn viele Konflikte vordergründig religiös motiviert sind, so sind sie doch häufig Ausdruck von tiefer sitzenden Krisen und Konflikten, z.B. um Land, Macht, Einfluss und Geld. Der interreligiöse Dialog kann dabei ein Beitrag zur Überwindung des Konflikts sein. missio Aachen führt daher eine zweitägige internationale digitale Konferenz zum Thema „Interreligiöser Dialog“ durch. Aus verschiedenen Perspektiven wird das Thema beleuchtet, es kommen Akteure des interreligiösen Dialogs zu Wort und geben Einblicke in konkrete Beispiele internationaler Projektarbeit im Bereich Dialog der Religionen.

Nach der erfolgreichen „Friedenskonferenz“ im Jahr 2020 ist die „Dialogkonferenz“ die zweite internationale digitale missio-Veranstaltung dieser Art.


Zur Veranstaltung

Misereor - 11.11.2021

Stellen Sie sich vor, Sie gehen einkaufen. Die ressourcenschonend produzierte Bio-Frucht ist plötzlich viel günstiger als die konventionell produzierte Frucht.

Was ist passiert? In den Preisen sind nicht allein die direkten Anbau- und Transportkosten berücksichtigt, sondern auch die indirekten Kosten für ökologische und soziale Schäden, wie etwa Gewässerverunreinigung durch Pestizide oder gesundheitliche Folgekosten für die Produzent:innen und ihre Familien. Verschiedene Unternehmen und die Initiative „True cost accounting“ setzen sich dafür ein, die wirklichen Kosten von Lebensmitteln schon bei ihrer Produktion zu berücksichtigen, sichtbar zu machen und eine verpflichtende Bilanzierung von Umwelt-, Sozial-, und Gesundheitsauswirkungen einzuführen.

Doch wie kann das politisch umgesetzt werden? Darüber sprechen wir mit Markus Wolter, Referent für globale Ernährungsfragen bei Misereor. 


Zur Veranstaltung

Eine Veranstaltung fehlt?

Jetzt per E-Mail darauf hinweisen!