Weltkirchliche Bildungsangebote im Internet

Ob zur Vorbereitung auf die nächste Jahresaktion oder zur Diskussion aktueller Themen: Viele weltkirchliche Träger bieten inzwischen Online-Angebote zur weltkirchlichen Bildungsarbeit. Hier finden Sie eine Übersicht.

Hinweis: Für viele Veranstaltungen ist eine Vorab-Anmeldung notwendig!

Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit - 14.08.2021

Der 5. Klimapilgerweg startet am 14.08.2021 im polnischen Zielona Góra. Er führt die Pilgernden durch Polen, Deutschland, die Niederlande und England nach Schottland. Am 29.10.2021 erreichen die Pilgernden nach 77 Tagesetappen und 1.450 km die Weltklimakonferenz in Glasgow.


Mehr Information

Infostelle Peru / Erzdiözese Freiburg - FB Weltkirche / Caritas international / Eine Welt Forum Freiburg - 27.10.2021

Corona im Globalen Süden:
Patentfreigabe als Lösungsweg
Mittwoch, 27.10. 2021, 19 Uhr >>> Online

Die politisch Verantwortlichen haben vielfach verkündet, dass die weltweite Corona-Pandemie erst dann besiegt ist, wenn sie überall auf der Welt besiegt ist. Dieser Feststellung folgte bisher kein entsprechendes politisches Verhalten. Die Covid-19-Impfstoff-Verteilung spiegelt exakt die ungleichen wirtschaftlichen Beziehungen der Länder des reichen Nordens mit den Ländern des Globalen Südens wieder: Laut medico international gehen (Stand Anfang Juli) lediglich 0,3 Prozent der Impfdosen aktuell an die 30 ärmsten Länder des globalen Südens. Bei ihnen wird es noch bis zu zwei Jahre dauern, bis sie auf eine Herdenimmunität hoffen können. Dem Argument, Impfstoff sei bisher knapp gewesen und die Regierungen der reichen Länder des Nordens hätten zuerst ihre eigene Bevölkerung versorgen müssen, lässt sich entgegenhalten, dass es für eine (notwendige) Ausweitung der Produktionskapazitäten schon längst ein einfaches Instrument gegeben hätte: die von vielen Organisationen und Ländern geforderte vorübergehende Aufhebung der Patente. Dagegen wehren sich nicht nur die Pharma-Firmen, sondern die Bundesregierung und andere europäische Regierungen. Der Verzicht auf die Rechte des geistigen Eigentums bei Covid-19-Impfstoffen und -Medikamenten würde vielen Ländern im Globalen Süden, die Medikamente produzieren, die Möglichkeit geben, selbst die Produktion von Corona-Impfstoffen und -Medikamenten aufzunehmen. Laut medico international sind das Südafrika, Senegal, Ägypten, Indien, Pakistan, Bangladesch und viele Länder Lateinamerikas.

Anne Jung von medico international wird uns über den aktuellen Stand der Pandemie im Globalen Süden, der Impfstoffverteilung und der Auseinandersetzungen um die Freigabe der Patente informieren.

>>> Die Veranstaltung findet online statt!
>>> Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.
>>> Anmeldung per E-Mail beim Eine Welt Forum unter info@ewf-freiburg.de 
 


Misereor - 11.11.2021

Stellen Sie sich vor, Sie gehen einkaufen. Die ressourcenschonend produzierte Bio-Frucht ist plötzlich viel günstiger als die konventionell produzierte Frucht.

Was ist passiert? In den Preisen sind nicht allein die direkten Anbau- und Transportkosten berücksichtigt, sondern auch die indirekten Kosten für ökologische und soziale Schäden, wie etwa Gewässerverunreinigung durch Pestizide oder gesundheitliche Folgekosten für die Produzent:innen und ihre Familien. Verschiedene Unternehmen und die Initiative „True cost accounting“ setzen sich dafür ein, die wirklichen Kosten von Lebensmitteln schon bei ihrer Produktion zu berücksichtigen, sichtbar zu machen und eine verpflichtende Bilanzierung von Umwelt-, Sozial-, und Gesundheitsauswirkungen einzuführen.

Doch wie kann das politisch umgesetzt werden? Darüber sprechen wir mit Markus Wolter, Referent für globale Ernährungsfragen bei Misereor. 


Zur Veranstaltung

Missio Aachen - 25.11.2021

Ein Konzert von Stephanie Bosch und und P. Sandip Bhattacharya am Donnerstag, 25. November 2021, 18:00 bis 19:30 Uhr.

Stephanie Bosch, Bansuri-Flötistin und eine der führenden Vertreterinnen indischer Musik in Europa, kommt zu einem besonderen Konzert nach Aachen. Zusammen mit dem indischen Tabla-Spieler P. Sandip Bhattacharya wird sie ein Konzert in klassischer indischer Musik (Ragas) spielen.

Was sind Ragas?

Die klassische Musik Nordindiens ist eine der höchstentwickelten Musikformen der Welt. Die Basis indischer Musik ist das melodische Ragasystem, z.B. auf einer Flöte als Melodieinstrument gespielt, und das rhythmische System des Tala, gespielt auf der Tabla, einem mit den Händen gespielten Trommelpaar.

Ein Raga (Sanskrit für „Farbe“) hat eine einzigartige melodische Struktur mit Möglichkeiten zur Variation und Improvisation. Der erste Teil des Raga steht in freiem Metrum. Er ist eine Art Einführung, in welchem der Raga nach und nach vorgestellt wird und seine Schönheit und Subtilität entfaltet. Nach der Exposition des Raga kommt die Tala hinzu und ab jetzt werden Raga (Melodie) und Tala (Rhythmus) miteinander verbunden.

Die indische Musikform Raga (übersetzt „das, was den Geist färbt“), ist eine musi­ka­lische Ausdrucksform, der die Kraft nachgesagt wird, die innere Stimmung seiner Zuhörer verändern zu können. Die Musik, die den Geist des Zuhörers färbt, wird einerseits durch die Töne und Verzierungen hervorgerufen, andererseits durch ein bestimmtes Gefühl, das die Musik ausdrückt.

Aufführungen werden von den Zuhörern in vielen Aspekten ähnlich wie Jazz­im­provisationen geschätzt.  Mit der Musik vertraute, aber auch erstmalige Zuhörer spüren die magischen Momente der Musik auf rhythmischer und musikalischer Ebene. Diese Augenblicke sind zauberhaft, und lösen sowohl unter Erfahrenen als auch uneingeweihten Zuhörern oft spontane Begeisterung aus.

Die Bansuri-Flöte

Die Bansuri („klingender Bambus“) nimmt eine zentrale Stellung in der indischen Kultur ein. Sie wird mit dem Flöte spielenden Lord Krishna assoziiert, der mythologischen Reinkarnation des Hindu Gottes Vishnu. Er symbolisiert die Liebe.

Trotz ihrer Einfachheit  in ihrer Bauweise, 6 Löcher für die Finger und ein Anblasloch,  können auf der Bambusflöte alle der feinen glissandi, dynamischen Kontraste, Verzierungen und tonalen Variationen, die in der indischen Musik essentiell sind, realisiert werden.


Jetzt anmelden

Eine Veranstaltung fehlt?

Jetzt per E-Mail darauf hinweisen!