Erzbischof Schick in Syrien

  • Deutsche Bischofskonferenz - 10.04.2019

Der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Ludwig Schick, ist am Dienstag zu einer Solidaritätsreise nach Syrien aufgebrochen. Gemeinsam mit Vertretern der polnischen Kirche besucht er Aleppo und Homs.

Wie die Deutsche Bischofskonferenz mitteilte, will Schick dort gemeinsam mit dem für internationale Angelegenheiten zuständigen Bischof der Polnischen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Tadeusz Wojda SAC, den Opfern des bürgerkriegsgebeutelten Landes und den dortigen Kirchen ihre Solidarität bekunden.

Syrien - 14.03.2019

Das Hilfswerk Misereor zeigt sich weiterhin besorgt über die Lage in Syrien. Die Mittel, die die internationale Geberkonferenz in Brüssel zur Verfügung gestellt habe, seien „ein Signal der Unterstützung an die Nachbarländer, die die allermeisten Flüchtlinge beherbergen“, erklärte Misereor-Geschäftsführer Martin Bröckelmann-Simon am Donnerstag in Aachen.


Artikel lesen

Im Mittelpunkt der viertägigen Reise stehen Besuche von Projekten von Caritas international und der Caritas Polen in Aleppo, für die die Bischofskonferenzen beider Länder eine gemeinsame Schirmherrschaft übernommen haben. Damit soll die Zusammenarbeit der Kirche in beiden Ländern auch außerhalb Europas zum Ausdruck gebracht und vertieft werden. „Die Bischofskonferenzen in Polen und Deutschland und auch viele andere kirchliche Organisationen arbeiten seit Längerem auf der europäischen Bühne zusammen. Man denke etwa an die Maximilian-Kolbe-Stiftung, die sich für die Lösung von Konflikten auf unserem gemeinsamen Kontinent einsetzt. Nun geht es darum, deutsch-polnische Kooperation auch in anderen Krisengebieten zu initiieren und voranzubringen“, so Erzbischof Schick.

Syrien - 06.09.2018

Kardinal Mario Zenari, päpstlicher Nuntius in Damaskus, ist überzeugt, dass die Christen im Bürgerkriegsland Syrien eine besondere Verantwortung haben. Gerade jetzt müssten sie Präsenz zeigen, sagt der Geistliche.


Artikel lesen

Erzbischof Schick und Erzbischof Wojda werden bei ihrer Reise in Aleppo und Homs auch mit dem Apostolischen Nuntius, Kardinal Mario Zenari, dem melkitischen Erzbischof Jean-Clément Jeanbart und weiteren Bischöfen aus Aleppo sowie dem griechisch-melkitischen Erzbischof vom Homs, Erzbischof Jean-Abdo Arbach, zusammentreffen. Ziel ist es, die kirchliche und politische Lage in Syrien besser zu verstehen und Möglichkeiten der Kooperation mit den Kirchen in Syrien auszuloten. Die Bischöfe begleiten u. a. der Leiter von Caritas international, Dr. Oliver Müller, und führende Vertreter der polnischen Caritas.

© DBK/cze