Papst ernennt neue Mitglieder für Lateinamerika-Kommission

  • © Bild: Pontificia Comisión para América Latina
  • Vatikan - 23.04.2020

Die Päpstliche Kommission für Lateinamerika bekommt drei neue Mitglieder.

Wie der Vatikan am Montag mitteilte, berief Papst Franziskus die Kardinäle Alvaro Ramazzini (Guatemala), Juan Garcia Rodriguez (Kuba) sowie den brasilianischen Bischof Paulo Cesar Costa in das Gremium.

Die 1958 von Pius XII. (1939-1958) gegründete Lateinamerika-Kommission ist eine der Bischofskongregation angeschlossene Einrichtung, die sich mit den besonderen Belangen der Ortskirchen in dieser Region befasst.

Ihr Präsident ist stets der jeweilige Präfekt der Bischofskongregation, seit 2010 ist dies der kanadische Kardinal Marc Ouellet.