Stilisiertes Bild des heiligen Óscar Romero auf einer vom tropischen Klima verwitterten Mauer
Oscar Romero

Oscar Romero

Er war ein unbequemer Kämpfer für Gerechtigkeit. Sein kompromissloses Eintreten für die Menschen am Rande der Gesellschaft machte den heiligen Oscar Arnulfo Romero zu einer Symbolfigur für eine Kirche an der Seite der Armen. Der Erzbischof von San Salvador wurde am 24. März 1980 während eines Gottesdienstes von einem Scharfschützen ermordet.

Hintergrund


Der heilige Óscar Arnulfo Romero y Galdámez, geboren am 15. August 1917, trat als Erzbischof von San Salvador für soziale und politische Gerechtigkeit ein. Sein Engagement bezahlte er mit seinem Leben: Am 24. März 1980 wurde er ermordet, während er eine Messe zelebrierte. Nach seinem Tod brach in El Salvador ein Bürgerkrieg aus. Papst Franziskus sprach Óscar Romero am 14. Oktober 2018 heilig.

Zum Thema

„Viva Romero“

„Viva Romero“

Feierliche Stimmung in El Salvadors Hauptstadt San Salvador und gefühlt endlos lange Schlangen vor der Reliquie mit dem blutgetränkten Hemd, das Oscar Romero an jedem Märztag 1980 trug, als Kugeln sein Leben auf eine grausame Weise beendeten. Das Hemd des damaligen Erzbischofs von San Salvador wird in Kürze eine Reise durch alle Pfarreien des kleinen mittelamerikanischen Landes antreten. Rund 300.000 Menschen nahmen Medienberichten zufolge am Wochenende an der Seligsprechung von Romero teil. Hatte es am Vortag bei einer Lichterprozession zu seinen Ehren noch in Strömen gegossen, schien am Samstag die Sonne.
„Romero ist ein politischer Märtyrer“

„Romero ist ein politischer Märtyrer“

Es ist eine Seligsprechung, auf die viele lange gewartet haben. Am Samstag ist es nun so weit: Der Märtyrer Oscar Romero wird in El Salvador seliggesprochen. Das ist nicht nur für die Menschen vor Ort ein großes Ereignis, sondern auch für das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat . Zu Gast beim feierlichen Gottesdienst ist deswegen auch dessen Geschäftsführer Prälat Bernd Klaschka. Für ihn ist Romero ein ganz besonderer Märtyrer - dessen Bedeutung weit über San Salvador hinausgeht.