Richter entscheiden über Revision im Fall Asia Bibi

  • Bedrängte Christen - 24.01.2019

Pakistans Oberstes Gericht hat den Anhörungstermin für die Revision gegen den Freispruch von Asia Bibi auf kommenden Dienstag festgesetzt. Der Freispruch der wegen Blasphemie ursprünglich zum Tode verurteilten Katholikin habe weder den juristischen Standards noch den Vorschriften des Islam entsprochen, zitieren pakistanische Medien am Donnerstag aus der Petition des einstigen Anklägers Qari Muhammad Salaam.

Asia Bibi war 2010 wegen Gotteslästerung zum Tod verurteilt und im Oktober 2018 überraschend vom Obersten Gerichtshof freigesprochen worden. Nach dem Urteil hatten Islamisten mit gewaltsamen Protesten eine Vollstreckung der Todesstrafe verlangt. Die Regierung hatte zugesagt, Asia Bibi keine Ausreise zu genehmigen und eine Revision des Urteils zu prüfen.

Bedrängte Christen - 02.11.2018

Was bedeutet diese Entscheidung im Fall Asia Bibi für die Zukunft der Christen und die Religionsfreiheit in Pakistan? Eine Einschätzung von Johannes Seibel.


Artikel lesen

Die Mutter von fünf Kindern lebt seitdem mit ihrer Familie an einem geheimen Ort in Pakistan. Sollten die Richter eine Revision ablehnen, könnten Asia Bibi und ihre Familie Pakistan umgehend verlassen. Als mögliches Aufnahmeland für die Christin ist unter anderem Deutschland im Gespräch.

© KNA