Vatikan sendet Muslimen Wünsche zum Ramadan

  • © Bild: Harald Oppitz/KNA
  • Interreligiöser Dialog - 04.05.2020

Der Vatikan hat Muslimen in aller Welt eine Grußbotschaft zum Fastenmonat Ramadan übermittelt.

Christen und Muslime sollten „vereint im Geiste der Brüderlichkeit“ Solidarität mit den Leidtragenden der Corona-Pandemie zeigen, heißt es in dem am Freitag veröffentlichten Schreiben. Zudem wird in der Botschaft des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog zum gemeinsamen Schutz religiöser Stätten aufgerufen.

Der muslimische Fastenmonat dauert in diesem Jahr bis zum 23. Mai. Infolge der Corona-Krise müssen Muslime vielerorts das traditionelle Fastenbrechen in den Abendstunden in kleinem Kreise feiern und dürfen nicht, wie sonst üblich, in großer Gemeinschaft zusammenkommen.

© Text: KNA

Weltkirche.de-Dossier

Die Welt verändert sich: Unterschiedliche Kulturen, Nationen und Religionen leben heute Tür an Tür. Die Kirche sieht dies als Bereicherung, denn die Verständigung mit Gläubigen anderer Religionen ist zentraler Bestandteil ihrer Sendung.


Zum Dossier

Mehr zum Thema

Corona-Pandemie - 12.04.2020

Die Verbreitung des Coronavirus verschärft den Konflikt zwischen Hindus und Muslimen.

Artikel lesen


Interreligiöser Dialog - 06.04.2020

Menschen wie Siddharta Gautama, der spätere Buddha, und Franz von Assisi seien in dieser Hinsicht ähnliche Vorbilder, heißt es in einer am Donnerstag vom Päpstlichen Rat für interreligiösen Dialog verbreiteten Grußbotschaft.

Artikel lesen


Reportage - 07.03.2020

In ihrer Reportage beschreibt Helene Susanne Kaiser die Situation von geflüchteten Frauen im Libanon, die sich gegenseitig helfen - und dabei von Misereor-Projektpartnern unterstützt werden.

Artikel lesen