Klimaschutz nicht zum Eliteprojekt machen

Klimaschutz nicht zum Eliteprojekt machen

Interview mit der ehemaligen Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD).

Claudia Zeisel

Klimaschutz darf kein Eliteprojekt werden, sondern muss sozial verträglich sein, fordert die ehemalige Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks (SPD). Sie nimmt an der Jahrestagung Weltkirche und Mission in Würzburg teil, die in diesem Jahr das Thema Klimagerechtigkeit in den Fokus nimmt.

Die Verbindung politischer Rahmensetzungen, sozialer Herausforderungen sowie ökologisch nachhaltigen Wirtschaftens werden anhand lokaler Vorhaben in und um Würzburg diskutiert und konkrete Initiativen auf Bundesebene im Bereich ökologisch-sozialer Verantwortung vorgestellt.

Eingeladen sind neben Dr. Barbara Hendricks der Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif und der in Brasilien wirkende deutsche Bischof Johannes Bahlmann.

Mehr zur Jahrestagung Weltkirche und Mission 2019 in unserem Dossier.

© weltkirche.de

Dossier

Die Jahrestagung 2019 verknüpft die Herausforderungen durch den Klimawandel mit Gerechtigkeitsfragen. Wie kann das Postulat einer geteilten, aber unterschiedlichen Verantwortung anhand konkreter sozial-politischer Herausforderungen eingelöst werden? Welche Impulse für die Kirche können von einer Schöpfungstheologie ausgehen, die mit der Amazonas-Synode neu in den Blick kommt?


Zum Dossier