Patriarchat ruft zu Friedensgebet auf

  • © Bild: KNA
  • Heiliges Land - 15.05.2018

Angesichts der eskalierenden Gewalt im Heiligen Land ruft der Leiter des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, zu Gebet und Fasten für Frieden auf.

„Wie in einer Art Teufelskreis müssen wir alle Formen von Gewalt, jegliche zynische Verwendung von Menschenleben und unverhältnismäßige Gewalt verurteilen“, heißt es in einem Aufruf an die Diözese vom Dienstag.

Das Heilige Land sei Zeuge eines erneuten Ausbruchs von Hass und Gewalt, bei dem das Leben vieler junger Menschen beendet wurde und Hunderte Familien ihre Verletzten und Toten betrauern, so Pizzaballa. Für Samstagabend lädt er zu einer Gebetswache in der Jerusalemer Stephanskirche ein. Ferner rief er dazu auf, in Vorbereitung auf das Pfingstfest einen Tag des Gebets und des Fastens „für den Frieden in Jerusalem“ zu halten. Die Pfingstliturgien sollen dem Gebet um Frieden gewidmet sein.

© KNA

Weltkirche-Blog - 14.05.2018

Gregor Buß arbeitet an der Hebräischen Universität in Jerusalem und berichtet von den jüngsten Spannungen im Weltkirche-Blog.


Zum Blog