Weltkirche

Weltkirche ist Lern-, Gebets- und Solidargemeinschaft zugleich: Nur wer umeinander weiß, wer sich kennt, kann auch wahrhaftig im Gebet füreinander eintreten und wirklich solidarisch sein.

Der Begriff „Weltkirche“ ist ein Grundbegriff in der internationalen Arbeit der katholischen Kirche in Deutschland. Die zahlreichen Akteure in diesem Feld kirchlichen Engagements bezeichnen sich selbst als Träger weltkirchlicher Arbeit. Gleichwohl stellt sich für Außenstehende oft die Frage, was eigentlich genau mit dem Begriff „Weltkirche“ gemeint ist.


Artikel lesen

Statistik - 06.04.2017

Noch immer versammelt der Papst um sich die größte Religionsgemeinschaft weltweit. Doch die jüngste Kirchenstatistik belegt einen langjährigen Trend: Während der Glaube in Europa wankt, blüht er in Afrika und Asien.


Artikel lesen

Nachrichten

Mexiko - 15.08.2018

In Mexiko haben 57 Pfarreien der Diözese San Cristobal im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas mehr als 40.000 Unterschriften zum Schutz des Wassers gesammelt.

Artikel lesen


Klimawandel - 14.08.2018

Erzbischof Peter Loy Chong aus dem südpazifischen Inselstaat Fidschi warnt vor den Folgen des Klimawandels: „Der Klimawandel bedeutet für uns nicht in erster Linie, dass wir wirtschaftliche Chancen verpassen. Es geht um unsere Nahrungsgrundlagen, unsere Zukunft. Es geht um Leben und Tod!“

Artikel lesen


Interreligiöser Dialog - 14.08.2018

Nicht in der Politik, sondern im religiösen und ökumenischen Dialog sieht der neue Abt der deutschsprachigen Benediktinerabtei Dormitio auf dem Jerusalemer Zionsberg, Pater Bernhard Maria Alter, die Aufgabe der Christen im Heiligen Land.

Artikel lesen

Über uns

Die Konferenz Weltkirche dient der intensiven Zusammenarbeit aller weltkirchlichen Akteure.

Mehr

„Religion und Entwicklung“ war das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission 2017.

Mehr