Weltkirche

Weltkirche ist Lern-, Gebets- und Solidargemeinschaft zugleich: Nur wer umeinander weiß, wer sich kennt, kann auch wahrhaftig im Gebet füreinander eintreten und wirklich solidarisch sein.

Der Begriff „Weltkirche“ ist ein Grundbegriff in der internationalen Arbeit der katholischen Kirche in Deutschland. Die zahlreichen Akteure in diesem Feld kirchlichen Engagements bezeichnen sich selbst als Träger weltkirchlicher Arbeit. Gleichwohl stellt sich für Außenstehende oft die Frage, was eigentlich genau mit dem Begriff „Weltkirche“ gemeint ist.


Artikel lesen

Statistik - 06.04.2017

Noch immer versammelt der Papst um sich die größte Religionsgemeinschaft weltweit. Doch die jüngste Kirchenstatistik belegt einen langjährigen Trend: Während der Glaube in Europa wankt, blüht er in Afrika und Asien.


Artikel lesen

Nachrichten

Ordensgemeinschaften - 12.09.2017

Immer wieder hat der Salesianerpater Tom Uzhunnalil in Videos um Hilfe gebeten. Nun, eineinhalb Jahre nach seiner Verschleppung im Jemen, ist der Priester wieder frei – und soll bald nach Hause kommen.

 

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 12.09.2017

2013 hat Papst Franziskus Lampedusa besucht. Zwei Jahre später machte er den für die Flüchtlingsinsel zuständigen Erzbischof Francesco Montenegro zum Kardinal. Im Interview spricht er über die europäische Flüchtlingspolitik und fehlendes Engagement in der Weltkirche.

Artikel lesen


Weltfriedenstreffen - 11.09.2017

Das katholische Hilfswerk Missio Aachen mahnt die Religionen, auf „aggressive Missionsmethoden“ zu verzichten. Sie gefährdeten die friedliche Koexistenz der Religionen, sagte Missio-Präsident Klaus Krämer am Montag beim Weltfriedenstreffen der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio in Münster.

Artikel lesen

Über uns

Die Konferenz Weltkirche dient der intensiven Zusammenarbeit aller weltkirchlichen Akteure.

Mehr

„Religion und Entwicklung“ war das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission 2017.

Mehr