Weltkirche

Weltkirche ist Lern-, Gebets- und Solidargemeinschaft zugleich: Nur wer umeinander weiß, wer sich kennt, kann auch wahrhaftig im Gebet füreinander eintreten und wirklich solidarisch sein.

Der Begriff „Weltkirche“ ist ein Grundbegriff in der internationalen Arbeit der katholischen Kirche in Deutschland. Die zahlreichen Akteure in diesem Feld kirchlichen Engagements bezeichnen sich selbst als Träger weltkirchlicher Arbeit. Gleichwohl stellt sich für Außenstehende oft die Frage, was eigentlich genau mit dem Begriff „Weltkirche“ gemeint ist.


Artikel lesen

Statistik - 06.04.2017

Noch immer versammelt der Papst um sich die größte Religionsgemeinschaft weltweit. Doch die jüngste Kirchenstatistik belegt einen langjährigen Trend: Während der Glaube in Europa wankt, blüht er in Afrika und Asien.


Artikel lesen

Nachrichten

Peru - 19.01.2018

Caritas international sieht durch den Besuch von Papst Franziskus im peruanischen Amazonasgebiet die Bemühungen des Hilfswerks gegen den Klimawandel gewürdigt.

Artikel lesen


Klimawandel - 17.01.2018

Religiöse Gruppen und Organisationen gewinnen in der internationalen Klimapolitik laut Experten wachsenden Einfluss. Das sagte die norwegische Politologin Katharina Glaab am Dienstagabend am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ in Münster.

Artikel lesen


Chile - 17.01.2018

Das Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat setzt Hoffnungen auf Papst Franziskus für eine friedliche Lösung des Mapuche-Konflikts. „Eine friedliche Lösung des Mapuche-Konflikts kann nur durch einen Dialog aller beteiligten Gruppen und Akteure gefunden werden.“

Artikel lesen

Weltkirche bei Wikipedia erklärt.

Über uns

Die Konferenz Weltkirche dient der intensiven Zusammenarbeit aller weltkirchlichen Akteure.

Mehr

„Religion und Entwicklung“ war das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission 2017.

Mehr