Schöpfung

Der christliche Glaube sieht die Welt als Gottes gute Schöpfung. Der Mensch hat den Auftrag, die Welt zu gestalten und die Schöpfung zu bewahren. Die Sorge für die „Mutter Erde“ ist nicht eine unter vielen Fragen, sondern die Überlebensfrage des Planeten überhaupt.

 


Artikel lesen

Auf unserem Planeten vollzieht sich eine gefährliche ökologische Krise. Zur Reduzierung der Klimaerwärmung hat die Weltklimakonferenz in Paris ein beachtliches Abkommen zustande gebracht. Jetzt muss es in die Tat umgesetzt werden, fordert der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst in einem Gastbeitrag.


Artikel lesen

Die Umweltbeauftragten der deutschen (Erz-)Diözesen wirken in kirchlichen Einrichtungen als Impulsgeber, Berater und Vermittler für die Themen Klimaschutz, Energie, Ernährung, Beschaffung, Bildung und ökologische Pastoral.


Artikel lesen

Nachrichten

Klimaschutz - 02.06.2017

Erzbischof Schick hat nach dem angekündigten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen vor Rückschritten gewarnt. Gleichzeitig rief er dazu auf, mit US-Präsident Donald Trump in Verhandlungen zu bleiben. Er stelle ja nicht Klimaschutz insgesamt infrage, ihm gehe es vielmehr um die Ausgestaltung des Abkommens.

Artikel lesen


Klimawandel - 02.06.2017

Die USA ziehen sich aus dem Klimaabkommen von Paris zurück. Wie stark das den Kampf gegen die fortschreitende Erderwärmung bremst, ist noch unklar. Klar ist hingegen, dass der globale Klimawandel schon heute immense Auswirkungen hat. Einige Beispiele.

Artikel lesen


Südafrika - 01.06.2017

In Südafrika hat eine Gruppe von Religionsführern der Regierung den Kampf angesagt. Ihren bislang größten Erfolg feierten die Glaubensvertreter dieses Jahr gegen ein Nuklearprogramm der Regierung. Demnach sollten acht neue Atomkraftwerke entstehen – teilweise in Naturschutzgebieten.

Artikel lesen