Weltkirchliche Partnerschaft

„Partnerschaft lebt davon, dass wir uns begegnen, dass wir uns gemeinsame Ziele setzen, dass wir miteinander unseren Glauben feiern.“ (Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising)

Vor allem nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil haben sich in den Diözesen und Pfarreien Deutschlands vielfältige Partnerschaftsbeziehungen zu den Ortskirchen in anderen Ländern und Kontinenten entwickelt. Auf unserer interaktiven Weltkarte können Sie sehen, welche weltkirchlichen Partnerschaften die deutschen Bistümer pflegen:

 

 

Partnerschaft ist Grundbegriff und Kriterium aller weltkirchlicher Arbeit. Aber was bedeutet weltkirchliche Partnerschaft in der konkreten Praxis? Davon weiß Ulrich Jost-Blome aus dem Bistum Münster zu berichten.


Artikel lesen

Kamerun

Ende März 2016 ist eine Reisegruppe aus dem Bistum Limburg zu einer Begegnungsreise in das Partnerbistum Kumbo in Kamerun aufgebrochen. Für die Limburger ein ganz besonderes Highlight: die Karfreitagsliturgie und die Osterfeierlichkeiten in Afrika mitzuerleben.


Zum Dossier

Bolivien

Vom 6. bis 16. März 201 5 veranstalteten die Diözesen Hildesheim und Trier eine Begegnungsreise nach Bolivien. Im Zentrum stand die gemeinsame Verantwortung für die Schöpfung - eines der zentralen Themen der Bolivienpartnerschaften beider Bistümer.


Zum Dossier

Philippinen

Ende Januar 2015 reiste eine Gruppe aus dem Bistum Limburg in das katholischste Land Asiens: die Philippinen. Von ihrem Besuch im Partnerbistum Alaminos berichteten die Limburger in einem Reisetagebuch.


Zum Dossier

Bolivien – Partnerschaft erleben

Das St. Xaver-Gymnasium in Bad Driburg besucht seine weltkirchlichen Partner im bolivianischen Tapacari – und trifft dort auf viel Gastfreundschaft und Herz.

Esther Kleine

Feliz Navidad!

Wie wird Weihnachten in Ecuador gefeiert? Der fünfte Teil der Webserie „Bilder aus Ecuador“ der Erzdiözese München-Freising gibt Einblicke.

Karsten Hinrichs/Erzbischöfliches Ordinariat München

Comida – Essen wie Gott in Ecuador

Webserie über die Partnerschaft zwischen der Erzdiözese München-Freising und Ecuador

Karsten Hinrichs/Erzbischöfliches Ordinariat München

An die Ränder gehen

130 Teilnehmer widmeten sich auf dem Renovabis-Partnerschaftstreffen Menschen, die im Osten Europas am Rand der Gesellschaft stehen.

Renovabis

Los Voluntarios

Webserie über die Partnerschaft zwischen der Erzdiözese München-Freising und Ecuador

Karsten Hinrichs/Erzbischöfliches Ordinariat München

Willkommen im Senegal

Jugendliche aus dem Erzbistum Bamberg besuchen ihr Partnerbistum Thiès

weltkirche.katholisch.de

Burundi braucht Dialog

Erzbischof Simon Ntamwana hat während eines Besuchs in Eichstätt zum Dialog im krisengeschüttelten Burundi aufgerufen. Dort steht die katholische Kirche auf der Seite der Opposition. Und für den Erzbischof ist klar: Es bleibt dabei, "auch wenn es gefährlich sein kann".

Bistum Eichstätt

Montanas Verdes

Webserie über die Partnerschaft zwischen der Erzdiözese München-Freising und Ecuador

Karsten Hinrichs/Erzbischöfliches Ordinariat München

„Aus der Hängematte ist keiner gefallen“

Jugendliche aus der Diözese Würzburg zu Gast in der brasilianischen Diözese Óbidos

Bernadette Schrama

Faszination Osteuropa

Vanessa Treike aus dem Bistum Limburg spricht auf dem Renovabis-Partnerschaftstreffen über die Kirche in Osteuropa und über Freiwilligendienste für junge Menschen im Bistum Limburg.

Renovabis

Zum ersten Mal in Ecuador

Das Erzbistum München-Freising zu Gast bei seinen Partnern in Ecuador

Karsten Hinrichs/Erzbischöfliches Ordinariat München

"Zwischen Hoffnung und Resignation"

Sich vernetzen, Erfahrungen austauschen, sich besinnen und gemeinsam reflektieren - dazu kommen Osteuropa-Engagierte aus ganz Deutschland zusammen beim Renovabis-Partnerschaftstreffen Anfang Dezember in Freising.

Renovabis