HIV und Aids

36,9 Millionen Menschen weltweit leben mit dem HI-Virus. Obwohl die Neuinfektionen in den meisten Teilen der Welt zurückgehen, ist der Kampf gegen die Epidemie noch lange nicht beendet.

Herausforderung für die Weltkirche

Man kann die Dramatik der weltweiten HIV- und Aids-Epidemie anhand schockierender Zahlen veranschaulichen: Weltweit leben derzeit 36,9 Millionen Menschen mit HIV und Aids – so viele wie nie zuvor.


Artikel lesen

„Eine große Herausforderung“

6,1 Millionen HIV-Infizierte und 2,5 Millionen Aids-Waisen – Südafrika ist und bleibt einer der Brennpunkte der weltweiten HIV- und Aids-Epidemie. Im Interview spricht die Aids-Expertin Schwester Alison Munro über den Kampf der Kirche gegen die Krankheit.


Video ansehen

Nachrichten

Deutsche Bischofskonferenz - 10.02.2017

Theologen zu AIDS in Afrika

Der Kampf gegen Aids in Afrika kann nur gewonnen werden, wenn die besonderen kulturellen, sozialen und ökonomischen Risikofaktoren  berücksichtigt werden. Zu diesem Schluss kommt eine neue Studie im Auftrag der Wissenschaftlichen Arbeitsgruppe für weltkirchliche Aufgaben der Deutschen Bischofskonferenz.

Artikel lesen


HIV/Aids - 01.12.2016

„Der Kampf ist noch lange nicht vorbei“

Die Vereinten Nationen wollen die Aids-Epidemie bis zum Jahr 2030 beenden. Derzeit sind allerdings immer noch 37 Millionen Menschen weltweit mit HIV infiziert oder bereits an Aids erkrankt. Darum fordern Experten zum heutigen Welt-Aids-Tag mehr Anstrengungen im Kampf gegen die Krankheit.

Artikel lesen


Welt-Aids-Konferenz - 29.07.2016

2030 endlich Aids-frei?

Mitte Juli kamen Tausende Politiker, Aktivisten, Prominente und Patienten aus 180 Ländern auf der Welt-Aids-Konferenz im südafrikanischen Durban zusammen. Ihr Ziel: Die Aids-Epidemie bis 2030 beenden. Was braucht es dafür? Experten sind gemischter Meinung.

Artikel lesen


Gesundheit - 07.01.2016

Afrikas großer Wandel

Afrika – der Kontinent der Seuchen, Viren und tödlichen Parasiten. Dieses Bild hält sich hartnäckig. Dabei erzielten die meisten afrikanischen Länder in den vergangenen Jahren große Fortschritte im Gesundheitssektor.

Artikel lesen


Ghana - 01.12.2015

Das Stigma „Aids“

In den Afram Plains in Ghana kümmern sich Steyler Missionsschwestern in einer Krankenstation um HIV-Infizierte und bieten ihnen einen geschützten Raum – denn wer in dem westafrikanischen Land HIV/Aids hat, wird vom Rest der Gesellschaft ausgeschlossen.

Artikel lesen

Zur aktuellen Studie

Was sagen afrikanische Theologen zum Thema HIV und AIDS? Dieser Frage geht eine neue Studie der Deutschen Bischofskonferenz nach.

Artikel lesen