Fairer Handel

Der Faire Handel – in Deutschland vor mehr als vier Jahrzehnten begonnen – steht für gerechte und partnerschaftliche Handelsbeziehungen und dafür, dass Produzenten menschenwürdig leben können.

Fairer Handel - 21.04.2017

Die Nachfrage nach fairen Produkten steigt zunehmend, doch das bringt auch Probleme mit sich. Darüber sprachen wir mit Klaus Weingärtner, dem stellvertretenden Geschäftsführer der an der Messe beteiligten Stiftung für Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), zu deren Partnern auch Missio gehört.

Zum Artikel

Immer mehr Verbraucherinnen und Verbrauchern ist in den letzten Jahren bewusst geworden, dass die Produktion vieler unserer Konsumgüter mit der Verletzung von Menschenrechten und dem Raubbau an unserer Umwelt einhergeht. Sie möchten mit ihrem Einkauf nicht länger zu Ausbeutung und Umweltverschmutzung beitragen. Der Faire Handel bietet hier eine Alternative.

Artikel lesen

Immer mehr Konsumenten sind von der Idee des Fairen Handels überzeugt. Dies ist mitunter ein Resultat der umfassenden Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit von Importorganisationen, Vereinen und Initiativen, die sich im Fairen Handel engagieren. Einen Überblick über wichtige Organisationen finden Sie hier.

 

Zum Dossier

Wie fair ist unsere Kleidung?

Mit dem Misereor-Referenten für Fairen Handel, Wilfried Wunden, sprachen wir über Fast Fashion und die Möglichkeiten, sich fair und nachhaltig anzuziehen.

katholisch.de/Weltkirche
Deutsche Bischofskonferenz - 20.04.2018

In einer neuen Studie plädiert die Sachverständigengruppe „Weltwirtschaft und Sozialethik“ der Deutschen Bischofskonferenz für eine sozial-ökologische Modernisierung von Wirtschaft und Gesellschaft.

Artikel lesen


Kenia - 12.04.2018

Er lenkte über Jahrzehnte die Geschicke der größten deutschen Unternehmen: ein Gespräch mit dem Volkswirt Dr. Gerhard Cromme über harte Entscheidungen, Entwicklung in Afrika und die Eindrücke seiner jüngsten Reise mit Missio in ein kenianisches Flüchtlingslager.

Artikel lesen


Menschenrechte - 09.04.2018

Die Bundesregierung muss die Rechte von Bauern weltweit stärken. Das forderte ein zivilgesellschaftliches Bündnis anlässlich der am Montag beginnenden, voraussichtlich letzten Verhandlungsrunde des UN-Menschenrechtsrats zur Erklärung der Rechte von Kleinbauern.

Artikel lesen


Fairer Handel - 24.01.2018

Der Münsteraner Weihbischof Stefan Zekorn hat bei der Grünen Woche in Berlin eine stärkere Ausrichtung der europäischen Agrarpolitik an ethischen Leitlinien gefordert. Der Umweltwissenschaftler Thomas Schmidt forderte unterdessen höhere Preise von Lebensmitteln.

Artikel lesen


Fairer Handel - 27.11.2017

Vor dem EU-Afrika-Gipfel in der ivorischen Wirtschaftsmetropole Abidjan fordern Hilfsorganisationen und Verbände gerechtere Handelsbeziehungen zwischen Europa und Afrika.

Artikel lesen