Fairer Handel

Der Faire Handel – in Deutschland vor mehr als vier Jahrzehnten begonnen – steht für gerechte und partnerschaftliche Handelsbeziehungen und dafür, dass Produzenten menschenwürdig leben können.

Fairändern!

Immer mehr Verbraucherinnen und Verbrauchern ist in den letzten Jahren bewusst geworden, dass die Produktion vieler unserer Konsumgüter mit der Verletzung von Menschenrechten und dem Raubbau an unserer Umwelt einhergeht. Sie möchten mit ihrem Einkauf nicht länger zu Ausbeutung und Umweltverschmutzung beitragen. Der Faire Handel bietet hier eine Alternative.

Artikel lesen

Who is who im Fairen Handel?

Immer mehr Konsumenten sind von der Idee des Fairen Handels überzeugt. Dies ist mitunter ein Resultat der umfassenden Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit von Importorganisationen, Vereinen und Initiativen, die sich im Fairen Handel engagieren. Einen Überblick über wichtige Organisationen finden Sie hier.

 

Zum Dossier

Umweltenzyklika - 24.01.2017

Erzdiözese Freiburg will bis 2030 klimaneutral sein

„Die Erzdiözese Freiburg ist als erstes Bistum in Deutschland im Jahr 2030 beim Energieverbrauch klimaneutral.“ Diese Vision hat der Freiburger Erzbischof Stephan Burger. Künftig wolle man als Fair-Trade-Diözese beim Einkauf von Lebensmitteln auf faire, ökologische und regionale Kriterien achten.

Artikel lesen


Fairer Handel - 14.12.2016

Den Näherinnen ganz nah

Gerade jetzt im Advent sorgt die Kundschaft wieder für glänzende Umsätze in der Modebranche. Dabei sind die Bedingungen in den Produktionsländern oft übel. Ein Händler und eine Initiative in Münster stemmen sich dagegen.

Artikel lesen


Fairer Handel - 26.08.2016

Mehr als Kaffee und Südfrüchte

Am Anfang waren es die „Eine-Welt-Läden“ und Aktionsstände christlicher Hilfswerke wie Misereor oder Brot für die Welt. Inzwischen haben fair gehandelte Produkte auch die Discounter erreicht. Auch die Zahl der Angebote ist vielfältiger geworden.

Artikel lesen


Menschenrechte - 06.07.2016

Von den Socken

„Zeigt her eure Füßchen, zeigt her eure Schuh“ lautet der Refrain eines alten Kinderliedes. Ganz so harmonisch und harmlos geht es im realen Leben nicht zu – glaubt man zwei Studien über die europäische Schuhindustrie.

Artikel lesen


Entwicklungspolitik - 01.04.2016

„In allen Religionen steckt die Sehnsucht nach einer gerechteren Welt“

Bis Sonntag informieren rund 150 Aussteller auf der Stuttgarter Messe über „Fair Handeln“. Mit dabei ist auch die Diözese Rottenburg-Stuttgart. Im Interview spricht Willi Knecht aus dem Diözesanausschuss Eine Welt über die Idee des fairen Handels, die neue globale Nachhaltigkeitsagenda und über die Rolle der Kirchen in der Entwicklungspolitik.

Artikel lesen