Bedrängte Christen

In vielen Teilen der Welt werden Kirchen, christliche Gemeinschaften und einzelne Gläubige bedrängt, verfolgt und in ihren Grundrechten verletzt. Das Internetportal Weltkirche stellt für Sie einige wichtige Hintergrundinformationen und Dokumente zu den Themen „Bedrängte Christen“ und „Religionsfreiheit“ zusammen.

Bedrängte Christen

Solidarität mit bedrängten und verfolgten Christen

Diskriminierung, Ausgrenzung und Verfolgung von Christen ist auf die politische Agenda zurückgekehrt. Für viele Menschen war sie zwar durch alle Zeiten hindurch von erschreckender alltäglicher Realität, doch Politik und Gesellschaft reagierten darauf lange Zeit nur zögerlich und zurückhaltend.

Artikel lesen

Studie

Kirchen legen gemeinsame Studie zu Religionsfreiheit vor

Die beiden großen Kirchen haben erstmals einen gemeinsamen Bericht zur Religionsfreiheit veröffentlicht – das Ergebnis: Die Beschränkungen der Religionsfreiheit nehmen weltweit zu.

Artikel lesen

Statistik

Statistik

Weltweit mit Einschränkungen der Religionsfreiheit konfrontiert sind

Christen in 130 Ländern

Muslime in 117 Ländern

Juden in 75 Ländern

Hindus in 27 Ländern

Buddhisten in 16 Ländern  

 

Zur Studie

18.425 Unterschriften für Religionsfreiheit

Missio übergibt seine Petition für die Freilassung der Christin Asia Bibi an die Bundesregierung

Missio Aachen

Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht

Missio Aachen Vizepräsident Dr. Gregor von Fürstenberg über Christen in Bedrängnis

katholisch.de
Türkei - 23.05.2017

Als die Türkei noch „Kleinasien“ hieß, gehörte sie zu den Ursprungsländern des Christentums. Dann kam der Islam. Heute sind Christen dort eine kleine Minderheit. Erdogans Reislamisierung sehen viele mit Skepsis.

Artikel lesen


Irak - 22.05.2017

Klein und unscheinbar wie ein junger Olivenbaum – so beginnt in diesen Wochen der Wiederaufbau in den Dörfern der irakischen Niniveh-Ebene. Ein kleiner Olivenbaum ist das Willkommensgeschenk für die ersten Rückkehrer in das Gebiet, in dem einst mehrheitlich Christen lebten.

Artikel lesen


Ostkirchen - 10.05.2017

Ein „ungeheures Ausmaß“ der Zerstörung und Vernichtung des christlichen Kulturerbes durch die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) hat der Salzburger Ostkirchenexperte Dietmar Winkler beklagt. Allein im Irak seien rund 100 Kirchen, Klöster und kirchliche Einrichtungen Ziel von Zerstörungsakten geworden.

Artikel lesen


Irak - 09.05.2017

Zartes Pflänzchen Hoffnung im kriegsgeschundenen Irak: In der Niniveh-Ebene beginnt dieser Tage der Wiederaufbau zerstörter christlicher Ortschaften. Das berichtet das päpstliche Hilfswerk „Kirche in Not“, das den Wiederaufbau leitet. Für die Rückkehrer gibt es für den Neubeginn einen Olivenbaum geschenkt.

Artikel lesen


Nigeria - 08.05.2017

Der katholische Weltkirche-Bischof Ludwig Schick hat sich erfreut darüber gezeigt, dass 82 entführte Mädchen von der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram freigelassen worden sind. „Eltern und Familien, von denen ich während meines Besuchs vor 14 Tagen in Nigeria einige kennenlernen konnte, werden überglücklich sein.“

Artikel lesen