Missio trauert um Lepra-Ärztin Ruth Pfau

  • © Bild: KNA
  • Pakistan - 10.08.2017

Missio Aachen trauert um eine verstorbene Glaubenszeugin und Projektpartnerin in Pakistan: die Ordensfrau und Lepra-Ärztin Ruth Pfau. „Wir trauern um eine große Frau der Weltkirche, um eine außerordentliche Glaubenszeugin, um eine große Freundin des pakistanischen Volkes und des Islams,“ würdigte Missio-Präsident Prälat Klaus Krämer die verstorbene Ärztin und Ordensfrau. Weltweit bekannt wurde sie durch ihre Arbeit für Leprakranke in Pakistan.

„Ruth Pfau stand vielen Menschen in schwersten Krankheiten bei. Sie lebte aus der befreienden Botschaft des Evangeliums. So machte sie mit ihrem Leben den Menschen Mut, darauf zu vertrauen, dass Gott wirklich das Heil des Menschen will, auch wenn es Zeiten der Frustration und Verzweiflung gibt,“ erinnert Prälat Krämer an das bleibende Zeugnis der Verstorbenen.

© Missio

Pakistan - 10.08.2017

Sie wurde als „stille Heldin“ geehrt: Ruth Pfau. Jetzt ist die bekannte Lepra-Ärztin und katholische Ordensfrau gestorben. Sie wurde 87 Jahre alt. Ein Blick auf ihre Geschichte.


Artikel lesen