Jahrestagung Weltkirche und Mission 2018

„Religionsfreiheit: Ein umkämpftes Menschenrecht“. Das ist das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission vom 4. bis 6. Juni 2018 in Würzburg.

Artikel

Die Nachrichten zeigen es uns immer wieder: Viele Christen in allen Teilen der Welt zahlen einen hohen Preis für ihr Bekenntnis. Zahlreichen Fällen der Bedrängung und Benachteiligung im Alltag bleibt die Aufmerksamkeit versagt, obwohl sie doch oftmals nicht weniger dramatisch sind.


Artikel lesen

Jahrestagung Weltkirche und Mission - 07.06.2018

Eine mögliche Untergrundkirche in Indien, Ressentiments gegen Christen in pakistanischen Schulbüchern. Gäste aus Indien und Pakistan berichteten bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission zur Situation der Religionsfreiheit in ihren Ländern.


Artikel lesen

Alltag von Christen in Pakistan

Der Erzbischof von Lahore zu Religionsfreiheit in Pakistan.

Claudia Zeisel

Religionsfreiheit mit Scharia?

Die Islamwissenschaftlerin Rotraud Wielandt über Religionsfreiheit im Islam.

Claudia Zeisel
Hintergrund

Das Recht auf Religionsfreiheit wird in vielen Teilen der Erde verletzt, relativiert, instrumentalisiert, uminterpretiert und ausgehöhlt. Die Jahrestagung Weltkirche und Mission 2018 will deshalb der Frage nachgehen, welchen Beitrag Christen zu ihrem Schutz leisten können.


Artikel lesen

Eindrücke

Was können Christen für Religionsfreiheit tun?

Erzbischof Schick bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission in Würzburg.

Claudia Zeisel

Nicht die Religion schützen, sondern den Menschen

Menschenrechtsexperte Prof. Heiner Bielefeldt über Religionsfreiheit.

Claudia Zeisel

Die CSU am Kreuz messen

Abtpräses Jeremias Schröder zur Kreuz-Debatte in Bayern und echten Problemen bei der Religionsfreiheit.

Claudia Zeisel

Was beim interreligiösen Dialog in Nigeria schiefläuft

Schwester Christiana Idika zu Religionsfreiheit in ihrer Heimat Nigeria.

Claudia Zeisel

Aktuelles

Christlich-jüdischer Dialog - 07.03.2016

Am Sonntag wurde in Hannover die „Woche der Brüderlichkeit“ bundesweit eröffnet. Unter dem Motto „Um Gottes Willen“ richtet sie sich in diesem Jahr gegen den Missbrauch von Religion. Zum Auftakt der Veranstaltung erhielt der Publizist Micha Brumlik die Buber-Rosenzweig-Medaille.

Artikel lesen


Interreligiöser Dialog - 29.02.2016

Seit über 30 Jahren setzt sich Micha Brumlik für die Verständigung zwischen Christen und Juden ein. Am Sonntag erhält der deutsch-jüdische Publizist dafür die Buber-Rosenzweig-Medaille.

Artikel lesen


Bedrängte Christen - 26.02.2016

Die Situation der Christen im Nahen Osten war Thema einer internationalen Fachkonferenz in Rom, die heute zu Ende gegangen ist. Dazu eingeladen hatte die Deutsche Bischofskonferenz. Mit dramatischen Worten warnt deren Weltkirche-Beauftragte, Erzbischof Ludwig Schick, vor einem drohenden Exodus des orientalischen Christentums.

Artikel lesen


Bedrängte Christen - 19.02.2016

Laut dem Hilfswerk „Kirche in Not“ hat in einigen Ländern die Christenverfolgung in den vergangenen zwei Jahren stark zugenommen. Bei der Vorstellung einer neuen Broschüre kritisierten mehrere Nahost-Bischöfe zugleich die EU-Politik der offenen Grenzen.

Artikel lesen