Jahrestagung Weltkirche und Mission 2018

„Religionsfreiheit: Ein umkämpftes Menschenrecht“. Das ist das Thema der Jahrestagung Weltkirche und Mission vom 4. bis 6. Juni 2018 in Würzburg.

Artikel

Die Nachrichten zeigen es uns immer wieder: Viele Christen in allen Teilen der Welt zahlen einen hohen Preis für ihr Bekenntnis. Zahlreichen Fällen der Bedrängung und Benachteiligung im Alltag bleibt die Aufmerksamkeit versagt, obwohl sie doch oftmals nicht weniger dramatisch sind.


Artikel lesen

Jahrestagung Weltkirche und Mission - 07.06.2018

Eine mögliche Untergrundkirche in Indien, Ressentiments gegen Christen in pakistanischen Schulbüchern. Gäste aus Indien und Pakistan berichteten bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission zur Situation der Religionsfreiheit in ihren Ländern.


Artikel lesen

Es wurde noch kein Inhalt hinterlegt.

Alltag von Christen in Pakistan

Der Erzbischof von Lahore zu Religionsfreiheit in Pakistan.

Claudia Zeisel

Religionsfreiheit mit Scharia?

Die Islamwissenschaftlerin Rotraud Wielandt über Religionsfreiheit im Islam.

Claudia Zeisel
Hintergrund

Das Recht auf Religionsfreiheit wird in vielen Teilen der Erde verletzt, relativiert, instrumentalisiert, uminterpretiert und ausgehöhlt. Die Jahrestagung Weltkirche und Mission 2018 will deshalb der Frage nachgehen, welchen Beitrag Christen zu ihrem Schutz leisten können.


Artikel lesen

Eindrücke

Was können Christen für Religionsfreiheit tun?

Erzbischof Schick bei der Jahrestagung Weltkirche und Mission in Würzburg.

Claudia Zeisel

Nicht die Religion schützen, sondern den Menschen

Menschenrechtsexperte Prof. Heiner Bielefeldt über Religionsfreiheit.

Claudia Zeisel

Die CSU am Kreuz messen

Abtpräses Jeremias Schröder zur Kreuz-Debatte in Bayern und echten Problemen bei der Religionsfreiheit.

Claudia Zeisel

Was beim interreligiösen Dialog in Nigeria schiefläuft

Schwester Christiana Idika zu Religionsfreiheit in ihrer Heimat Nigeria.

Claudia Zeisel

Aktuelles

Syrien - 08.07.2016

Fast jeder zweite Christ hat Syrien inzwischen wegen Krieg und Terror verlassen. Das bereitet auch dem Bundespräsidenten Sorge. In einem Gespräch mit dem Oberhaupt der syrisch-orthodoxen Kirche, Ignatius Efrem II. Karim, betonte Joachim Gauck: Die verfolgten Christen in Syrien und dem Irak verdienen unsere Solidarität.

Artikel lesen


Interreligiöser Dialog - 22.06.2016

Eine klare Absage an jegliche Gewalt im Namen von Religion haben prominente Katholiken und Muslime in Deutschland formuliert. In einer Erklärung des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) halten sie fest: „Ziel Gottes ist der gerechte Friede.“  Daran müsse sich menschliches Handeln ausrichten.

Artikel lesen


Religionsfreiheit - 09.06.2016

Von subtiler Beschränkung bis zur rohen Gewalt – das Menschenrecht auf Religions- und Weltanschauungsfreiheit ist in vielen Ländern bedroht. Das zeigt ein neuer Bericht, der erstmals von der Bundesregierung vorgelegt wurde. Außenminister Steinmeier warnt: Auch in Deutschland gebe es Angriffe auf religiöse Minderheiten.

Artikel lesen


Vietnam - 24.05.2016

Der Priester und Blogger Nguyen Van Ly war seit 2007 in Haft. Nun ließ ihn die kommunistische Regierung Vietnams vorzeitig frei. Ein Grund zur Freude beim Hilfswerk Missio, das sich mit einer Petition für die Freilassung des Aktivisten eingesetzt hatte. Aber nicht alles ist gut.

Artikel lesen