Kinder werfen vor dem Sternsingermobil Kronen in die Luft
Wissenswertes zu den fünf großen Weltreligionen

Sternsingermobil des Kindermissionswerks auf neuer Tour durch Deutschland

Aachen ‐ Zusammenhänge verstehen, den Horizont erweitern – und dabei noch Spaß haben: Das ist das Sternsingermobil. Jetzt ist es wieder unterwegs.

Erstellt: 09.05.2024
Aktualisiert: 24.05.2024
Lesedauer: 

Welche Weltreligionen gibt es? Was unterscheidet sie? Und wo gibt es Gemeinsamkeiten? Antworten zu diesen Fragen bekommen Mädchen und Jungen bei der neuen Tour des Sternsingermobils. Bis Ende August fährt der weiße, aufklappbare Transporter des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger’ durch Deutschland und besucht Pfarreien und Schulen. Das Mobil richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis elf Jahren und informiert über die Arbeit des Kindermissionswerks und Themen der Einen Welt. Die Inhalte werden spielerisch, multimedial und interaktiv vermittelt. Erstmals im Einsatz war das Mobil im Jahr 2018. Seitdem haben mehr als 27.000 Mädchen und Jungen das Mobil besucht. Weitere Informationen gibt es unter www.sternsinger.de/sternsingermobil.

Bei der aktuellen Tour lernen die Besucherinnen und Besucher des Mobils die fünf großen Weltreligionen – Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus und Judentum – besser kennen. In einem Stationenlauf erfahren sie viel Wissenswertes über die verschiedenen Feste der Religionen, die Gotteshäuser und religiöse Gegenstände wie eine Ganesha-Statue oder eine muslimische Gebetskette. 

14 Termine stehen auf dem aktuellen Tourplan. Das Sternsingermobil macht unter anderem beim Katholikentag in Erfurt, der Kinderwallfahrt in Paderborn und beim Tag der Kommunionkinder in Würzburg Halt. Begleitet wird die Tour von pädagogisch geschultem Personal des Kindermissionswerks, allerdings ist mindestens eine weitere Begleitperson pro Gruppe erforderlich. Die Nutzung des Mobils ist kostenfrei. Für die aktuelle Tour ist das Mobil bereits ausgebucht. Anfragen für die Wintertour zur kommenden Aktion Dreikönigssingen werden gerne entgegengenommen. Die CO2-Emission, die durch das Sternsingermobil anfällt, wird über die Klimakollekte kompensiert. Mehr Infos unter www.klima-kollekte.de.

Hilfswerk

Kindermissionswerk „Die Sternsinger“

Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ ist das Kinderhilfswerk der katholischen Kirche in Deutschland mit Sitz in Aachen. Seit 1959 organisiert es in Deutschland die „Aktion Dreikönigssingen“, seit 1961 zusammen mit dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ).

Kinder helfen Kindern ...
Wir schlagen eine Brücke von Deutschland nach Asien, Ozeanien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa. Die Brücke heißt „Kinder helfen Kindern“. Sie ist keine Einbahnstraße: Kinder hierzulande helfen mit vielfältigen Aktionen und ermöglichen dadurch dringende Kinder-Hilfsprojekte.

Gezielt und wirkungsvoll ...
Im Blick haben wir besonders Kinder in Not: Waisenkinder, Kinder mit Behinderungen, Kinder von Indigenen, Kinder in Kriegsgebieten und Flüchtlingslagern, Straßenkinder, HIV-Infizierte und aidskranke Kinder, Opfer von Naturkatastrophen. Unsere Hilfsaktionen und Projekte verstärken die Eigeninitiative vor Ort und zielen darauf, „dass Kinder heute und morgen leben können“.

Partnerschaftliche Hilfe
Unsere Partner in Übersee sind vor allem die Ortskirchen in Asien, Ozeanien und Lateinamerika. Hier in Deutschland initiieren, begleiten und bündeln wir die vielen Aktivitäten von Gruppen, Schulen und Gemeinden. Wir vermitteln dazu gerne Projekte und leiten die Spenden zügig und unbürokratisch weiter. Gemeinsam mit Fachleuten aus den anderen katholischen Hilfswerken, verantworten wir die wirksame und gerechte Verteilung der Sternsingergaben.

Zum Kindermissionswerk

Mehr zum Thema