Solidarität - 23.06.2021

Die katholische Organisation Justitia et Pax fordert eine schnelle und gerechte weltweite Verteilung von Impfstoffen. Das sei auch eine Frage der politischen Klugheit, weil die Pandemie an staatlichen Grenzen nicht Halt mache, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax (Gerechtigkeit und Frieden), der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer, am Mittwoch in Berlin.

Artikel lesen


Engagement - 23.06.2021

Das katholische Hilfswerk Missio fordert die Bundesregierung zum entschiedeneren Einsatz gegen moderne Sklaverei und Online-Missbrauch auf. „Erstens braucht es mehr Verpflichtungen für die großen Internet-Plattformen, dass sie gegen Missbrauchsdarstellungen vorgehen und diese melden“, erklärte Missio-Präsident Dirk Bingener.

Artikel lesen


Südamerika - 23.06.2021

Bei derzeit über 2.000 neuen Opfern täglich wird das Land bald schon die USA als Land mit den weltweit höchsten Todeszahlen ablösen, rechnen Virologen vor. Landesweit gedachten Katholiken am Samstag unter dem Motto „Jedes Leben zählt“ der Opfer.

Artikel lesen


Hintergrund & Material

Vatikanstadt - 21.06.2021

Am 27. Juni findet die sogenannte Peterspfennig-Kollekte statt, mit der die Weltkirche den Papst unterstützt. Nach Finanzskandalen im Vatikan fragt sich aber mancher: Kommt meine Spende auch an? Die Antwort: Ja, aber...

Artikel lesen


Vereinte Nationen - 21.06.2021

Es gab keinen Gegenkandidaten. Nun gratulieren Staats- und Regierungschefs artig. Der alte und neue UNO-Generalsekretär Antonio Guterres sieht die Welt „an der Schwelle einer neuen Ära“ – und er selbst soll moderieren.

Artikel lesen


Aufarbeitung - 20.06.2021

Justitia et Pax sieht in dem geplanten Abkommen zwischen Namibia und Deutschland einen wichtigen Schritt zur Auseinandersetzung mit der kolonialen Vergangenheit. Es gebe nun eine historische Chance zu echter Aufarbeitung, sagte der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, der Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer, der Freiburger Wochenzeitung „Christ in der Gegenwart“.

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 20.06.2021

 Weltweit sind 82,4 Millionen auf der Flucht vor Gewalt und Menschenrechtsverletzungen, ein neuer Höchststand. Was steckt hinter dieser Zahl? Im Interview wirft Misereor-Geschäftsführer Martin Bröckelmann-Simon einen Blick auf die Situation in Westafrika.

Artikel lesen

Wir stellen uns vor

Rezepte aus aller Welt

der Konferenz Weltkirche

Artikel, Interviews, Hintergründe

Stellen in der Entwicklungsarbeit

Interviews und Reportagen

Institut für Weltkirche und Mission