Im Kampf gegen Hunger und Corona

  • © Bild: Paul Jeffrey/Caritas international
  • Südsudan - Ernährungssicherung und Covid-19-Prävention

Eine extreme Dürre und eine darauffolgende heftige Flut stürzten den Südsudan in eine akute Hungerkrise. Durch die weltweite Covid-19-Pandemie muss die Bevölkerung einmal mehr um ihr Überleben kämpfen. Caritas international hilft der notleidenden Bevölkerung beim Kampf gegen Hunger und Covid-19.

Rund ein Drittel der Gesamtbevölkerung befindet sich nach dem 2018 beendeten Bürgerkrieg immer noch auf der Flucht. Im Sommer 2019 folgten eine Dürre und wenig später eine heftige Flut. Die Ernten wurden nahezu komplett zerstört und sechs Millionen Menschen leiden zurzeit akut Hunger. Zusätzlich kämpft die Bevölkerung gegen das neuartige Coronavirus. Caritas international und seine lokale Partnerorganisation stehen den notleidenden Menschen bei. Vor Ort werden Brunnen und wichtige Handwaschstationen zum Schutz vor Covid-19 errichtet. Zudem klären vor Ort ausgebildete Hygiene-Trainer die Menschen im Projektgebiet mit Plakaten, Handzetteln und Gesprächsrunden über das Virus und Vorbeugemaßnahmen auf. Darüber hinaus werden reichhaltige Lebensmittelpakete verteilt.

Das Projekt auf einen Blick

Ernährungssicherung und Covid-19-Prävention

Land: Südsudan

Zielgruppe: Binnenvertriebene, zurückkehrende Flüchtlinge und lokale Familien in den Gebieten Fangak und Nasir. Insgesamt werden 10.000 bedürftige Haushalte mit den Hilfen erreicht.

PartnerInnen vor Ort: Africa Development Aid (ADA)

Unterstützende Organisation: Caritas international

Voraussichtliche Projektkosten: 450.000 €

Art der Hilfe: Lebensmittelversorgung, Wiederinstandsetzung von zehn Brunnen, Ausbildung von 50 Pumpenmechanikern, Reparatur-Sets, Hygiene-Sets, Ausbildung von Hygiene-TrainerInnen, Materialien zur Aufklärung über das Coronavirus und weitere Präventionsmaßnahmen zum Schutz vor Covid-19.

Unterstützen

Noch immer sind viele Teile des Südsudans durch den blutigen Bürgerkrieg zerstört. Eine extremen Dürre und eine darauffolgende heftige Flut stürzte das Land in eine akute Hungerkrise. Durch die weltweite Covid-19-Pandemie muss die Bevölkerung einmal mehr um ihr Überleben kämpfen. Caritas international und seine Partner stehen den Betroffen zur Seite.


Mehr Information

Solidaritätsaktion - 08.09.2020

Gäste aus der Weltkirche werden im Monat der Weltmission 2020 Corona-bedingt wohl nicht anreisen können. Dennoch sind vielerlei Solidaritätsaktionen möglich. Die Missio-Werke haben deshalb entsprechende Handreichungen veröffentlicht.

Artikel lesen