Monat der Weltmission 2021

„Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun": Inspiriert von dem Brief an die Galater beschäftigen sich Missio Aachen und Missio München mit Menschen in Nigeria und dem Senegal.

Der Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Katholikinnen und Katholiken weltweit. Um die im 19. Jahrhundert entstandenen missionarischen Initiativen besser zu koordinieren, rief Papst Pius XI. 1926 erstmals den Weltmissionssonntag aus. Jedes Jahr wird seither in rund 100 Ländern für die soziale und pastorale Arbeit der katholischen Kirche in den 1.100 ärmsten Diözesen der Welt gesammelt.

Traditionell wird den gesamten Oktober der Monat der Weltmission gefeiert. Missio Aachen eröffnet die zentralen Festlichkeiten am 3. Oktober mit einem Gottesdienst in Essen. Missio München begeht dann den Höhepunkt der Aktion in diesem Jahr am 24. Oktober, dem Sonntag der Weltmission, mit einem großen Abschlussgottesdienst im Liebfrauendom in München. Beide Gottesdienste werden live ins Internet übertragen.

 „Lasst uns nicht müde werden, das Gute zu tun" (Gal 6,9) lautet der Leitspruch, zu dem sich in diesem Jahr die kirchlichen Hilfswerke und die Bistümer in Deutschland zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenfinden. Sofern es das Coronavirus zulässt, wird insbesondere im Oktober, dem Monat der Weltmission, mit vielen verschiedenen Aktionen diesem so wichtigen Anliegen Nachdruck verliehen. 

Die Botschaft von Papst Franziskus zum Weltmissionssonntag 2021 steht unter einem Leitwort aus der Apostelgeschichte: „Wir können unmöglich schweigen über das, was wir gesehen und gehört haben" (Apg 4,20).

Zur Botschaft von Papst Franziskus

Die Frauengebetskette ist eine WortGottesFeier. Mit der diesjährigen Frauengebetskette „mutig-klug-friedvoll“ reisen wir zu den Frauen und ihren Projekten in Nigeria und Senegal. Wir begegnen der interreligiösen Frauen-Friedens-Initiative „Women's Interfaith Council“‚ und der „Damietta Peace Initiative“, einem franziskanischen Friedensprojekt.

„Habt keine Angst vor dem eigenen Mut“, so rufen uns die dort aktiven und religiösen Frauen zu. Uns begegnet die biblische Abigajil (1. Samuel 25). Mitten in die langen Geschichten um sich zuspitzende Konflikte schreibt sie ihre Friedensgeschichte hinein. Und wir begegnen uns selber mit unserem Rufen nach Gottes Gerechtigkeit hier und heute.

Die WortGottesFeier wurde in Kooperation von Missio München und Missio Aachen, dem Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) und der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) erarbeitet.

Zum frauengebetskette.de

Missio Aachen stellt im Webinar inbesondere Nigeria und die Herausforderungen der dort lebenden Menschen vor. Teilnehmende erfahren, wie Sie vor Ort in Ihren Gemeinden oder Gruppierungen darauf aufmerksam machen können.  Wie in jedem Jahr wurden Materialien erstellt, die bei der Arbeit unterstützen. Das Webinar gibt einen Überblick.

Termine:

  • 25. August 2021, 19:00 Uhr
  • 2. September 2021, 16:00 Uhr
  • 21. September 2021, 19:00 Uhr

Zur Anmeldung

Das Video zur Aktion von Missio München

Der Film zur Aktion von Missio Aachen