Weltkirche auf dem Katholikentag

Der 101. Deutsche Katholikentag in Münster 2018 steht unter dem Leitwort „Suche Frieden“. Vom 9. bis zum 13. Mai kommen zahlreiche Akteure aus Kirche, Gesellschaft und Politik zusammen. „Suche Frieden“ – das ist auch die tägliche Aufgabe weltkirchlicher Akteure. Angesichts von Kriegen, Hunger und Ausgrenzung engagieren sich Hilfswerke, Orden und Weltkirche-Abteilungen der Bistümer für Menschen in aller Welt. Wie – das zeigten sie auf dem Katholikentag.

Fluchtursachen mit Bildung bekämpfen

Jesuitenpater Peter Balleis über die Erziehung einer neuen Generation.

Claudia Zeisel

Einsatz für den Frieden in Indien

Pater Sebastian Painadath SJ im Interview beim Katholikentag.

Katholisch.de/Claudia Zeisel

Kirche als Global Player

Erzbischof Schick zur Rolle der Weltkirche in Zeiten von Mauern.

Claudia Zeisel
Papst

Papst Franziskus ruft die deutschen Katholiken zum Engagement für den Frieden auf. Die Botschaft des Kirchenoberhaupts wurde am Mittwochabend bei der Eröffnung des Katholikentags in Münster veröffentlicht.


Artikel lesen

Interview - 18.05.2018

Die neue AGEH-Geschäftsführerin Dr. Claudia Lücking-Michel über die Friedensverantwortung der Kirche, Markus Söder und Frauen in Führungspositionen.


Artikel lesen

Aktuelles

Katholikentag - 23.08.2018

Mehr als 83.000 Euro haben die Teilnehmer des diesjährigen Deutschen Katholikentags für syrische Kriegsopfer gespendet. Mit dem Geld sollen zwei Projekte unterstützt werden.

Artikel lesen


Entwicklungspolitik - 18.05.2018

Die neue Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe e.V. (AGEH), Dr. Claudia Lücking-Michel, über die Friedensverantwortung der Kirche, Markus Söder und Frauen in Führungspositionen.

Artikel lesen


Katholikentag - 14.05.2018

Der Katholikentag in Münster hat nach Einschätzung des Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, wichtige Impulse gegeben. Es sei nicht um „Wohlfühlkatholizismus, der um sich selbst kreist“, gegangen, sagte Marx am Sonntag.

Artikel lesen