Nachrichten aus dem Jahr 2019

Katastrophenhilfe - 12.08.2019

Angesichts der heftigen Monsunregenfälle im Süden Indiens ruft die Caritas zu Spenden für die Hochwasseropfer auf. Am dringlichsten sei die Versorgung der Flutflüchtlinge mit Zelten und Lebensmitteln.

Artikel lesen


Kriege und Konflikte - 12.08.2019

Die Aufhebung der Autonomie Kaschmirs und seine Spaltung nach Religionen ist eine historische Zäsur. Indiens Regierung unterstreicht mit der „Neuordnung“ ihren hindunationalistischen Kurs.

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 09.08.2019

Rassismus hat nach Ansicht von Bischof Shelton Fabre emotionale Auswirkungen auf die gesamte US-Gesellschaft. Nach den jüngsten Schusswaffen-Attacken mit vielen Opfern seien „alle betroffen“, sagte der Bischof von Houma-Thibodaux, Louisiana.

Artikel lesen


Kriege und Konflikte - 09.08.2019

Japans katholische Bischöfe erneuern zum 74. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki ihren Aufruf zu einer atomwaffenfreien Welt. Sie setzten besondere Hoffnung auf Friedensbotschaften von Papst Franziskus bei seinem Japan-Besuch.

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 08.08.2019

Laut einem Bericht der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch sind Flüchtlinge aus Venezuela zum Ziel von Attacken linker Guerillagruppen in der Unruheprovinz Catatumbo geworden.

Artikel lesen


Friedensarbeit - 08.08.2019

Katholische Kirchenvertreter in Indien rufen angesichts der wieder aufflammenden Krise um die Region Kaschmir zu Besonnenheit auf. Die Situation sei „heikel“ und erfordere von allen Seiten Bemühungen um Frieden und Versöhnung.

Artikel lesen


Indigene Völker - 08.08.2019

In Indien gibt es einen Konflikt zwischen Naturschützern und indigenen Volksgruppen. Weil die Verbände ihnen Umweltzerstörung in Wäldern und Bergen vorwerfen, droht rund acht Millionen Indigenen eine Umsiedlung. Das teilte Missio München zum Tag der Indigenen am Freitag mit.

Artikel lesen


Indigene Völker - 06.08.2019

Mehr Schutz für das Volk der Karipuna in Brasilien hat Misereor gefordert. Anlässlich des Tags der indigenen Völker am Freitag erklärte Misereor, die brasilianische Regierung unternehme zu wenig, um das Volk der Karipuna zu schützen und ihre Rechte zu verteidigen.

Artikel lesen


Friedensarbeit - 06.08.2019

Kolumbiens Präsident Ivan Duque ist am Mittwoch ein Jahr im Amt. Die Bilanz der ersten zwölf Monate fällt durchwachsen aus. Und auch die nächste Zeit dürfte eher schwierig werden.

Artikel lesen


Uganda - 06.08.2019

Als Ugandas Präsident Yoweri Museveni vor drei Jahrzehnten ins Amt kam, waren drei Viertel seiner Bürger noch nicht geboren. Die Amtsgeschäfte weitergeben – das kommt für den umstrittenen Landesvater aber nicht infrage.

Artikel lesen


USA - 05.08.2019

Nach dem Massaker in einem texanischen Einkaufszentrum nahe der Grenze zu Mexiko haben die katholischen Bischöfe der USA erneut strengere Waffengesetze gefordert.

Artikel lesen


Schöpfung - 01.08.2019

Mehr Achtung vor dem Planeten Erde mahnen der Rat der Europäischen Bischofskonferenzen (CCEE) und die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) an.

Artikel lesen


Menschenrechte - 30.07.2019

Die Philippinen haben Brasilien als gefährlichstes Land für Landrechtsaktivisten abgelöst. 2017 seien auf den Philippinen 30 von ihnen ermordet worden, heißt es in einem am Dienstag in London veröffentlichten Bericht der internationalen Organisation Global Witness.

Artikel lesen


Afrika - 29.07.2019

Afrikas katholische Bischöfe haben Bilanz über die vergangenen 50 Jahre gezogen. Die seien dank der stark gestiegenen Zahl von Gläubigen als Erfolg zu werten. Weitermachen wie bisher ist trotzdem keine Option.

Artikel lesen


Venezuela/Chile - 29.07.2019

An der Grenze zwischen Chile und Peru wird die Lage für venezolanische Flüchtlinge immer schwieriger. Nun schaltet sich die katholische Kirche ein: mit Appellen an die Politik und praktischer Hilfe.

Artikel lesen


Hilfswerke - 29.07.2019

Am 31. Juli endete turnusgemäß die Amtszeit von Klaus Krämer (55) als Präsident von Missio Aachen und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“. Im Interview zieht er Bilanz.

Artikel lesen


Friedensarbeit - 29.07.2019

Eigentlich lebt und arbeitet Pater Nikodemus Schnabel in der Dormitio-Abtei in Jerusalem. Derzeit ist er aber in Berlin im Auswärtigen Amt als Berater der Abteilung für Kultur und Kommunikation im Referat „Religion und Außenpolitik“. Ein Interview.

Artikel lesen


Afrika - 29.07.2019

Kardinal Philippe Ouedraogo (74), Erzbischof von Burkina Fasos Hauptstadtdiözese Ouagadougou, ist neuer Vorsitzender des Symposiums der Bischofskonferenzen von Afrika und Madagaskar (SECAM). Afrikas Bischöfe wählten ihn am Samstag bei ihrer Jubiläumssitzung in Uganda.

Artikel lesen


Kuba - 26.07.2019

Der Alt-Erzbischof von Havanna, Kardinal Jaime Ortega Alamino, ist tot. Er erlag am Freitag im Alter von 82 Jahren in Havanna seinem Krebsleiden, wie sein Nachfolger, Erzbischof Juan Garcia Rodriguez, mitteilte. Ortega stand der Ortskirche von Havanna fast 35 Jahre lang vor.

Artikel lesen


Klimawandel - 26.07.2019

Die für die Erderwärmung verantwortlichen Länder sollen nach Worten des Rottenburger Bischofs Gebhard Fürst künftig Klimaflüchtlinge aufnehmen. Als Modell schlug er am Freitag den „Nansen-Pass“ vor, der nach dem Ersten Weltkrieg für staatenlose Flüchtlinge eingeführt wurde.

Artikel lesen


Menschenrechte - 26.07.2019

Auf den Philippinen fordern katholische Organisationen eine unparteiische Untersuchung der Mordserie an Bürgerrechtlern auf der Insel Negros. Die Kultur von Straflosigkeit und Gewalt müsse „sofort gestoppt werden“, erklärte die Philippine Misereor Partnership Inc. (PMPI) in Manila.

Artikel lesen


Amazonas-Synode - 26.07.2019

In Rom tagt im Oktober die Amazonas-Synode, um über Seelsorge und Fragen von Umweltschutz und Menschenrechten in Lateinamerika zu beraten. Im Interview äußert sich Pirmin Spiegel zu den Schwerpunkten der Synode und zu seiner Sicht auf innerkirchliche Reformdebatten.

Artikel lesen


Menschenrechte - 25.07.2019

An „Germany“ denkt kaum einer, der die New Eisleben Road in Philippi entlangfährt. Das Kapstädter Township hat eine der höchsten Mordraten in Südafrika. Auf die deutschen Siedler folgten Armut, Drogen und Bandengewalt.

Artikel lesen


Amazonas-Synode - 25.07.2019

Der brasilianische Kardinal Claudio Hummes hat sich für eine Öffnung der Kirche bei der im Oktober stattfindenden Amazonas-Synode ausgesprochen. „Wir brauchen dringend Neues, ohne Angst und Widerstand“, sagte Hummes.

Artikel lesen


Menschenrechte - 25.07.2019

In Mexiko ist eine Debatte darüber entbrannt, ob die Umsetzung der aus den USA geforderten Migrationspolitik mit den Menschenrechten vereinbar ist. Vor allem aus der Kirche kommt Kritik.

Artikel lesen


Venezuela - 24.07.2019

Der venezolanische Kardinal Baltazar Enrique Porras Cardozo hat die sozialistische Regierung von Präsident Nicolas Maduro scharf kritisiert. Venezuela sei ein „gescheiterter Staat“, sagte der Erzbischof von Merida der Zeitung „El Nacional“.

Artikel lesen


Indigene Völker - 24.07.2019

Kardinal Barreto sieht nach der Lizenzvergabe für eine umstrittene Kupfermine „Tia Maria“ unruhige Zeiten auf Peru zukommen. Die Bevölkerung geht auf die Barrikaden, die Regierung entsendet 600 Sicherheitskräfte. Barreto will nun mit weiteren Kirchenvertretern vermitteln.

Artikel lesen


Klimawandel - 24.07.2019

Die deutschen Jesuiten wollen Flugreisende dazu bewegen, ihren Kohlendioxidausstoß mit einer Spende für Öko-Projekte in Indien und Kambodscha zu kompensieren. Dazu haben sie auf ihrer Webseite einen Kohlendioxidrechner installiert.

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 23.07.2019

Die EU-Kommission begrüßt Fortschritte bei den Gesprächen über einen provisorischen Verteilungsmechanismus für auf dem Mittelmeer Gerettete. „Die EU-Kommission stehe bereit, um die Mitgliedstaaten finanziell und operationell zu unterstützen“, so die Kommissionssprecherin.

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 23.07.2019

Die Kirche in Mittelamerika ruft zu mehr Engagement und Ehrlichkeit bei der Bekämpfung der Fluchtursachen in der eigenen Region auf. Ein Problem: grassierende Korruption.

Artikel lesen