Nachrichten aus dem Jahr 2019

Ordensgemeinschaften - 08.04.2019

Papst Franziskus hat am Samstag Mitglieder der „Missionszentrale der Franziskaner“ aus Bonn in Privataudienz empfangen. Anlass war das 50-jährige Bestehen der Organisation. Dabei rief das Kirchenoberhaupt die Mitglieder der Initiative laut Vatikanangaben dazu auf, weiterhin „für das Wohl aller Menschen und für die Bewahrung der Schöpfung einzutreten“.

Artikel lesen


Menschenrechte - 08.04.2019

Der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag führt die Vorermittlungen gegen den philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte wegen der Morde im sogenannten Anti-Drogenkrieg trotz des Rückzugs der Philippinen von dem Gericht weiter.

Artikel lesen


Misereor-Fastenaktion - 05.04.2019

Dank eines innovativen Coaching-Programms nehmen Jugendliche in der Gemeinde Teotepeque in El Salvador ihre Zukunft wieder in die eigenen Hände. Misereor unterstützt das Projekt.

Artikel lesen


Philippinen - 05.04.2019

Der Freiburger Erzbischof Stephan Burger und Misereor-Hauptgeschäftsführer Monsignore Pirmin Spiegel starten am Freitag eine einwöchige Reise auf die Philippinen. Im Fokus stehen dabei Anpassungen an den Klimawandel und Menschenrechtsverletzungen.

Artikel lesen


Kriege und Konflikte - 05.04.2019

Experten vermuten, dass der Genozid in Ruanda 1994 von langer Hand vorbereitet wurde. Er zählt zu den größten Schrecken des 20. Jahrhunderts – und zu den größten Versagen der Weltgemeinschaft.

Artikel lesen


Hilfswerke - 04.04.2019

An diesem Wochenende findet in den über 10.000 katholischen Kirchengemeinden Deutschlands wieder die jährliche Fastenkollekte von Misereor statt. Unter dem Motto „Mach was draus: Sei Zukunft!“ steht die Situation junger Menschen in El Salvador im Mittelpunkt.

Artikel lesen


Verschuldung - 04.04.2019

Die Schuldenkrise im Globalen Süden spitzt sich nach Angaben des Entschuldungsbündnisses „erlassjahr.de“ weiter zu. 122 Entwicklungs- und Schwellenländer seien in einem kritischen Maß verschuldet, heißt es im neuen „Schuldenbericht 2019“.

Artikel lesen


Hilfswerke - 04.04.2019

In Mexiko ist ein Projektpartner des katholischen Hilfswerks Misereor getötet worden. Bei dem Opfer handelt es sich um den Anwalt und Menschenrechtsaktivisten Abiram Hernandez Fernandez (37) aus Xalapa in der besonders von Gewalt erschütterten Provinz Veracruz.

Artikel lesen


Deutsche Bischofskonferenz - 03.04.2019

Die Deutsche Bischofskonferenz hat am Mittwoch einen Diskussionsbeitrag zur Klimapolitik veröffentlicht. Der Text basiere auf sozialethischen, ökonomischen, natur- und rechtswissenschaftlichen Überlegungen und enthalte Lösungsansätze.

Artikel lesen


Menschenrechte - 03.04.2019

Misereor und die Grünen fordern stärkere gesetzliche Regelungen zum Schutz von Menschenrechten entlang der globalen Lieferkette. Das „Prinzip der Freiwilligkeit beim Menschenrechtsschutz in der globalisierten Wirtschaft“ sei gescheitert.

Artikel lesen


Hunger und Armut - 03.04.2019

Rund um den Globus haben im vergangenen Jahr rund 113 Millionen Menschen in 53 Ländern unter akuter Ernährungsunsicherheit gelitten. Das berichten die EU, die Welternährungsorganisation FAO und das Welternährungsprogramm WFP im „Global Report on Food Crises 2019“.

Artikel lesen


Rohstoffe - 26.03.2019

Ein Jahr nach dem Besuch von Papst Franziskus geht der peruanische Staat gegen illegale Goldgräber in der Region Madre de Dios vor. Die katholische Kirche des südamerikanischen Landes unterstützt das.

Artikel lesen


Weltkirche - 25.03.2019

Der neue Übergangsleiter des katholischen Erzbistums Santiago, Celestino Aos, hat einen Neufang für die Kirche in der chilenischen Hauptstadt versprochen. „Wir brauchen Reformen und einen tiefgreifenden Wandel“, zitierten ihn örtliche Medien nach seiner Sonntagspredigt.

Artikel lesen


Klimawandel - 25.03.2019

Ein „Anwalt der Schöpfung“ soll die Kirche nach dem Willen des Bamberger Erzbischofs Ludwig Schick sein. Das forderte der Oberhirte jetzt bei einer Diskussion zum Thema Umweltschutz. Dabei warnte er vor einem „Fetisch“.

Artikel lesen


Katastrophenhilfe - 25.03.2019

Eine Woche, nachdem der Zyklon Idai Teile Südostafrikas heimgesucht hat, herrschen weiter Chaos und Ungewissheit. Es droht ein Ausbruch von Cholera und Typhus. Erste Hilfsmaßnahmen der Jesuiten und ihrer Partner vor Ort sind angelaufen.

Artikel lesen


Afrika geht wählen - 22.03.2019

Wenn die Komorer einen neuen Präsidenten wählen, blicken viele mit Sehnsucht nach Europa. Das liegt im Fall der ostafrikanischen Inselgruppe gleich nebenan. Doch die Chancen auf Annäherung stehen schlecht.

Artikel lesen


Argentinien - 22.03.2019

In den 1970er-Jahren waren Ex-Militär Rodolfo Richter und der ehemalige Guerillakämpfer Carlos Gabetta erbitterte Feinde. Heute versuchen sie die Zeit von damals gemeinsam zu begreifen. Im Interview erzählen sie von ihrer ungewöhnlichen Freundschaft.

Artikel lesen


Bistum Münster - 22.03.2019

Zu einer Pastoralreise hat der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, vom 16. bis 21. März das Bistum Choisica im Osten der peruanischen Hauptstadt Lima besucht. Bevor es für den Bischof nach Brasilien weitergeht, fasst er seine wichtigsten Erfahrungen im Gespräch zusammen.

 

Artikel lesen


Kamerun - 21.03.2019

Nach vier politisch motivierten Entführungen in zwei Tagen äußern sich Menschenrechtler besorgt über die Lage im englischsprachigen Teil Kameruns. Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) forderte am Donnerstag in Göttingen einen besseren Schutz der Zivilbevölkerung.

Artikel lesen


Menschenrechte - 21.03.2019

Neue Bewegung in der innenpolitischen Krise in Nicaragua: Die sandinistische Regierung von Präsident Daniel Ortega will innerhalb der nächsten 90 Tage alle politischen Gefangenen freilassen.

Artikel lesen


Amazonas-Synode - 21.03.2019

In Washington fand eines von mehreren Vorbereitungstreffen zur Amazonas-Synode statt. Mit dabei: Misereor-Chef Pirmin Spiegel.

Artikel lesen


Friedensarbeit - 20.03.2019

Die beiden großen Kirchen fordern einen langfristigen Stopp für Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien. Die Gemeinsame Konferenz Kirche und Entwicklung (GKKE) äußerte sich am Mittwoch.

Artikel lesen


Katastrophenhilfe - 19.03.2019

Caritas international verdoppelt die Nothilfe für die Flutopfer in Mosambik auf 200.000 Euro. Dies teilte das Hilfswerk am Dienstag in Freiburg angesichts der verheerenden Zerstörung durch den Zyklon Idai mit.

Artikel lesen


Amazonas-Synode - 19.03.2019

Bei einem Vorbereitungstreffen zur Amazonas-Synode kommen von Dienstag bis Donnerstag Vertreter aus Zivilgesellschaft und Kirche an der Georgetown University Washington zusammen. Auch Kardinal Reinhard Marx wird dort sprechen.

Artikel lesen


Vatikan - 18.03.2019

Von Donnerstag bis Samstag besucht Chinas Staatspräsident Xi Jinping Italien. Ein Besuch im Vatikan ist bislang nicht vorgesehen. Dabei gäbe es ein halbes Jahr nach dessen Abkommen mit Peking einiges zu klären.

Artikel lesen


Entwicklung - 18.03.2019

Der Nürnberger Jesuit Jörg Alt hat angesichts möglicher Kürzungen der deutschen Entwicklungshilfe vor falschen Prioritäten in der Haushaltspolitik gewarnt.

 

Artikel lesen


Friedensarbeit - 18.03.2019

Nach einem Besuch in Berlin sehen christliche und muslimische Religionsführer aus der Zentralafrikanischen Republik Fortschritte bei einem gemeinsamen Friedensprojekt.

 

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 15.03.2019

Die katholischen deutschen Bischöfe treten für den Schutz der Menschenrechte von „illegalen“ Zuwanderern ein. Die Rechte gälten „auch für Migranten ohne Papiere“ sagte Erzbischof Stefan Heße auf der 15. Jahrestagung des „Katholischen Forums Leben in der Illegalität“ in Berlin.

Artikel lesen


Klimawandel - 15.03.2019

Hunderttausende Schüler haben am Freitag in mehr als 100 Staaten für drastische Schritte gegen die Erderwärmung demonstriert. Unter dem Motto „Fridays for Future“ waren weltweit rund 1.700 Kundgebungen und Schülerstreiks angekündigt, in Deutschland rund 200.

Artikel lesen


Bildung - 15.03.2019

Das Land Baden-Württemberg und die Stadt Stuttgart haben jüngst zwei Kulturgegenstände aus der Kolonialzeit an Namibia zurückgegeben. Die Direktorin des Linden-Museums, Inés de Castro, erklärt im Interview, welche Bedeutung eine solche Rückgabe für die Menschen in Namibia hat.

Artikel lesen