Nachrichten aus dem Jahr 2013

- 20.11.2013

CDU/CSU und SPD wollen in der Entwicklungspolitik neue Schwerpunkte setzen. So sollen sich die Bemühungen noch stärker auf die Überwindung von Hunger und Armut konzentrieren. Ziel dabei ist es, die Hilfe für die ärmsten Länder und fragile Staaten zu erhöhen. Das geht aus dem Vertragsentwurf für die große Koalition hervor, der der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) vorliegt. Im Gegenzug soll die finanzielle Unterstützung für die besser entwickelten Schwellenländer sinken.

Artikel lesen


- 19.11.2013

Das Verhältnis der großen Religionen in Tansania ist angespannt. Bisher war es selbstverständlich, dass Christen und Muslime friedlich ihren Glauben praktizierten und miteinander lebten. In den letzten Jahren werden Stimmen auf beiden Seiten laut, die sich und ihre Religion benachteiligt sehen. Einige Vertreter extremer Positionen heizen die Situation mit gegenseitiger Hetze und tätlichen Angriffen bis hin zu Mordanschlägen an.

Artikel lesen


- 19.11.2013

CDU/CSU und SPD wollen in der künftigen großen Koalition die Genehmigungen von Rüstungsexporten transparenter machen. Dazu soll unter anderem künftig der Bundestag „unverzüglich“ über entsprechende Entscheidungen des Bundessicherheitsrates informiert werden. Das geht aus dem Entwurf für den neuen Koalitionsvertrag hervor, der der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) vorliegt.

Artikel lesen


- 19.11.2013

Noch bis Freitag tagt die Klimakonferenz in Warschau, während die Bilder von den Fluten auf den Philippinen um die Welt gehen. Der Geschäftsführer des katholischen Hilfswerks Misereor, Martin Bröckelmann-Simon, fordert vor dem Hintergrund des schon spürbaren Klimawandels stärkere Anstrengungen der Industrie, der Politik und der einzelnen Konsumenten. Bröckelmann-Simon war gerade in Papua-Neuguinea und berichtet im Interview auch davon, wie stark die Menschen dort schon unter den Folgen des Klimawandels leiden.

Artikel lesen


- 18.11.2013

Wenn Kirche glaubwürdig eintreten will für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, muss sie noch viel mehr als bisher ihre große Nachfragemacht einsetzen. Wenn Kirche einkauft, sollten ökofaire Produkte immer erste Wahl sein, nicht die Ausnahme.“ Die Teilnehmer der diesjährigen Herbsttagung der Christlichen Initiative Romero (CIR) mit dem Titel „Würdige Arbeitsbedingungen weltweit – die Verantwortung der Kirchen“ waren sich einig in dieser Forderung.

Artikel lesen


- 18.11.2013

Es gibt nicht allzu viel, was die Christdemokratin Angela Merkel und die Sozialistin Michelle Bachelet verbindet: ein Studium in der DDR, ein ähnliches Alter, der Zug zur Macht – und, seit Sonntagnacht (Ortszeit), eine ganz knapp verpasste absolute Mehrheit. 47 Prozent der Stimmen konnte Bachelet bei den chilenischen Präsidentschaftswahlen auf sich ziehen. Viel, aber nicht genug. Mitte Dezember muss sie erneut gegen die Zweitplatzierte antreten, eher pro forma allerdings: Die konservative Evelyn Matthei kam im ersten Wahlgang auf lediglich 25 Prozent.

Artikel lesen


Chile - 15.11.2013

Es waren Bilder für die Geschichtsbücher, als das chilenische Militär im Januar 2002 vor Veronica Michelle Bachelet salutierte: eine Frau als Verteidigungsministerin - eine Sozialistin noch dazu, ein Folteropfer der Pinochet-Diktatur. 2006 wurde Bachelet gar als erste Frau Staatsoberhaupt und Regierungschefin ihres Landes. Gegen Ende ihrer ersten Amtszeit hatte sie Ende 2009 traumhafte Zustimmungswerte von rund 80 Prozent.

Artikel lesen


Katastrophe - 14.11.2013

Angesichts der immer noch dramatischen Situation auf den Philippinen nach dem Taifun „Haiyan“ weitet das katholische Hilfswerk MISEREOR die Hilfe für die notleidende Bevölkerung massiv aus. Insgesamt 300.000 Euro stehen für Nothilfemaßnahmen zur Verfügung. Ein zweiter Sturm, der vor allem in Form von heftigen Regenfällen die Region getroffen habe, mache die Situation für die Notleidenden und Helfer noch schwieriger, teilte das Hilfswerk jetzt mit.

Artikel lesen


- 11.11.2013

Die katholische Kirche auf den Philippinen ruft alle Gläubigen zum Gebet und zu großzügigen Spenden für die Opfer des Taifuns Haiyan auf. Mit dem eindringlichen Appell, dass die „philippinische Seele stärker ist als der Taifun“, will Erzbischof Jose Palma, Vorsitzender der Bischofskonferenz, in einer am Montag veröffentlichten Erklärung den Opfern Mut zusprechen. Zugleich versicherte er ihnen „tiefstes Mitgefühl“ und Solidarität der Kirche.

Artikel lesen


- 08.11.2013

Die Solidaritätsaktion der deutschen Katholiken mit den Menschen in Mittel- und Osteuropa, Renovabis, hat gestern ihr 20-jähriges Bestehen mit einem Festakt in Berlin gefeiert. Seit der Gründung 1993 in Trier konnten 20.000 Projekte mit rund 580 Millionen Euro ermöglicht werden. In der Katholischen Akademie in Berlin feierte Renovabis am 7. November den 20. Geburtstag mit einem Fachgespräch, einer Vesper und mit einem Festakt am Donnerstagabend. Den Festvortrag hielt die Präsidentin der Viadrina School of Governance, Dr. Gesine Schwan. Dazu kamen 150 Partner und Freunde von Renovabis aus dem In- und Ausland.

Artikel lesen


- 08.11.2013

Der Rückzug der M23-Rebellen aus dem Osten des Kongo wird nach Ansicht der Politikwissenschaftlerin Ilona Auer-Frege auf die Zivilbevölkerung der Region nur wenig Auswirkungen haben. Die Gruppe sei nur eine unter vielen, die dort für Angst und Schrecken sorgten, sagte Auer-Frege am Freitag der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) in Berlin. Die Afrika-Expertin leitet das Ökumenische Netz Zentralafrika (ÖNZ), dem auch die beiden Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt angehören.

Artikel lesen


- 08.11.2013

Es ist ein Durchbruch in den Friedensgesprächen zwischen der kolumbianischen Regierung und der linksgerichteten Guerilla-Organisation Farc. Beiden Seiten haben sich in der kubanischen Hauptstadt Havanna auf eine künftige politische Teilhabe der Rebellen verständigt.

Artikel lesen


- 07.11.2013

Die Schweiz, Luxemburg oder die karibischen Kaimaninseln: Sie passen zum gängigen Bild der Steueroasen und Finanzparadiese. Aber Deutschland? Gehört auch dazu. Die Bundesrepublik liegt auf Platz 8 beim „Schattenfinanzindex“, der am Donnerstag vom Tax Justice Network in London veröffentlicht wurde. Dem internationalen Bündnis gehören zahlreiche Organisationen an, unter anderem auch das katholische Hilfswerk Misereor . Was Kapitalflucht oder Geldwäsche mit dem Thema Entwicklungshilfe zu tun hat, zeigt der Bericht Schattenfinanzzentrum Deutschland , der sich als Ergänzung zu dem Index versteht.

Artikel lesen


- 06.11.2013

Er selbst hat es geschafft – aber das war, bevor am letzten Tag der Pinochet-Diktatur (1973–1990) der Bildungssektor in Chile komplett an private Anbieter übertragen wurde. Erzbischof Fernando Chomali (56), Sohn eines palästinensischen Einwanderers, durfte noch kostenlos an der besten Universität des Landes Ingenieurwesen studieren, nur mit seinem Willen und Talent. Seine Geschwister wurden Mediziner.

Artikel lesen


- 05.11.2013

Mit seiner Lebenserfahrung und seiner Lebenspraxis steht Papst Franziskus für die „Option für die Armen“. Was bedeutet seine Forderung nach einer armen Kirche für die Armen für die Kirche in Deutschland mit ihrem hohen Grad an Institutionalisierung, Professionalisierung und staatskirchenrechtlichen Absicherung? Darüber sprach die Herder Korrespondenz mit dem Hauptgeschäftsführer des Bischöflichen Hilfswerkes Misereor , Pirmin Spiegel.

Artikel lesen


- 05.11.2013

Feminismus und katholische Kirche waren bekanntlich lange keine allzu engen Nachbarn. Im Kampf gegen sexuelle Ausbeutung jedoch sind sie seit einiger Zeit natürliche Verbündete. Nun bekam „Emma“-Gründerin Alice Schwarzer für ihre Kampagne gegen das deutsche Prostitutionsgesetz indirekt Unterstützung aus dem Vatikan.

Artikel lesen


- 04.11.2013

Papst Franziskus will die Weltkirche offenbar auf mehr Einsatz gegen Menschenhandel einschwören. Aus diesem Grund fand am Wochenende in den vatikanischen Gärten ein internationaler Kongress über Menschenhandel statt. Am Samstagmorgen begrüßte Franziskus die Teilnehmenden kurz in seiner Residenz. Zu der Konferenz luden zwei Päpstliche Akademien ein, nämlich jene für Wissenschaft und jene für Sozialwissenschaft. Der argentinische Bischof Marcelo Sanchez Sorondo ist Kanzler beider Akademien. Im Radio Vatikan-Interview am vergangenen Samstag sagte er:

Artikel lesen


- 31.10.2013

Mit der Kampagne Mach den Schluss-STRICH! will die Hilfs- und Menschenrechtsorganisation Solwodi der Prostitution in Deutschland den Riegel vorschieben. Im Interview spricht Solwodi-Gründerin Schwester Lea Ackermann über die Petition und erklärt, warum ein Verbot von Prostitution längst überfällig ist.

Artikel lesen


- 31.10.2013

Mit 532 Millionen Euro haben die katholischen Hilfswerke, Bistümer und Missionsorden aus Deutschland im vergangenen Jahr pastorale und soziale Projekte in Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa gefördert. Dies ist dem jetzt vorliegenden Jahresbericht Weltkirche 2012 zu entnehmen. Die Mittel flossen ausschließlich in die Projektarbeit.

Artikel lesen


- 30.10.2013

Der Friedensprozess auf der Insel Mindanao im Süden der Philippinen stand im Mittelpunkt der Ökumenischen Philippinenkonferenz , die vom 25. bis 27.Oktober 2013 in der Evangelischen Akademie des Rheinlands in Bonn Bad Godesberg stattfand.

Artikel lesen


- 29.10.2013

Im Oktober 2013 verhandelte die Regierung der kleinen Karibikinsel Grenada mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) über eine Lösung für Grenadas Auslandsschulden, die im Verhältnis zur Wirtschaftsleistung höher sind als die Italiens oder Portugals. Grenada zeigt damit, wie auch der Wirtschaftsminister des Landes Oliver Joseph zuletzt in einem offenen Brief deutlich machte, seine Bereitschaft, eine Vorreiterrolle im Umgang mit Staatsschuldenkrisen einzunehmen.

Artikel lesen


- 29.10.2013

Die Spitzen der katholischen und evangelischen Kirche in Deutschland wollen sich mit den syrischen Flüchtlingen solidarisch zeigen. Dazu reisen der stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Bischof Norbert Trelle und der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, vom 1. bis 3. November 2013 gemeinsam nach Jordanien. Das teilten die Pressestellen der DBK und der EKD am Dienstag in Bonn mit.

Artikel lesen


- 28.10.2013

Rund um den Europäischen Tag gegen Menschenhandel am 18. Oktober veranstalteten die salvatorianischen Gemeinschaften in Wien zwei große Info-Aktionen zum Thema Ware-Mensch . Lukas Korosec von den Salvatorianern in Österreich lässt zwei engagierte Tage Revue passieren:

Artikel lesen


- 28.10.2013

Um die Folgen einer extremen Ungleichheit zwischen Arm und Reich und den Klimawandel zu bewältigen, bedürfe es mehr denn je einer globalen Partnerschaft. Darauf wies der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler bei einer Sitzung der Deutschen Kommission Justitia et Pax am 25. und 26. Oktober in Berlin hin. Köhler ist Mitglied eines internationalen Beratergremiums (High-Level Panel of Eminent Persons), das UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon im Juli 2012 berufen hatte, um Vorschläge für eine Entwicklungsagenda nach 2015 ( Post-2015-Agenda ) zu erarbeiten.

Artikel lesen


- 25.10.2013

Seit Jahren wird in unserer Gesellschaft der Ruf nach Transparenz immer lauter. Das zeigt sich nicht zuletzt in der aktuellen Debatte um die Haushalte deutscher Bistümer. Ebenso wichtig sind Transparenz und Vertrauen auch in der weltkirchlichen Projekt- und Partnerschaftsarbeit. Allzu häufig wird hier allerdings die Frage nach Rechenschaftslegung mit Misstrauen gleichgesetzt. Die Entwicklungs-Expertin Sonja Grolig stellt sich die Frage: Von welchem Vertrauen ist dann eigentlich die Rede?

Artikel lesen


- 25.10.2013

Zu einem Gottesdienst anlässlich des Sonntags der Weltmission am 27. Oktober lädt das Internationale Katholische Missionswerk Missio in München ein. Der Gottesdienst im Münchner Liebfrauendom beginnt um 10 Uhr.

Artikel lesen


- 25.10.2013

Nicht nur die EU hat sich auf ihrem heutigen Gipfel in Brüssel mit dem Thema Flüchtlingspolitik befasst. Auch die 26 Jesuiten-Provenziäle aus Europa und dem Nahen Osten, die sich zu ihrer jährlichen Konferenz vom 17. bis 23. Oktober in Rom trafen, richteten ihren Blick auf die Situation von Flüchtlingen. In ihrer gemeinsamen Erklärung drücken die Ordensmänner ihre tiefe Sorge aus:

Artikel lesen


- 25.10.2013

Vor dem Brüsseler EU-Gipfel haben Kirchenvertreter und Menschenrechtsorganisationen Änderungen in der Flüchtlingspolitik und ein Ende der „europäischen Abschottung“ gefordert. Unter dem Eindruck der jüngsten Tragödie von Lampedusa wird die Lage der Mittelmeerflüchtlinge heute zwar Thema beim Gipfel sein; doch über eine gemeinsame europäische Einwanderungspolitik will man nicht entscheiden: Diese Frage wurde auf Juni 2014 vertagt.

Artikel lesen


- 24.10.2013

Der koptische Bischof Botros Fahim hat den Bamberger Erzbischof Ludwig Schick über die Lage der Christen in Ägypten informiert. Anlässlich des Weltmissionsmonats hielt sich Bischof Fahim aus der Diözese Minia in Ägypten während der vergangenen Woche im Erzbistum Bamberg auf. In Gottesdiensten, bei Begegnungen in Schulen und Gesprächsabenden in Bamberg, Erlangen, Hof und Kulmbach suchte er das Gespräch. Im Bamberger Bischofshaus traf er Erzbischof Schick, der auch Vorsitzender der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz ist.

Artikel lesen


- 24.10.2013

Der außerordentliche Parteikonvent der SPD hat am 20. Oktober zehn Kernforderungen für einen Koalitionsvertrag mit der Union aufgestellt, darunter die Forderung nach verbindlichen und restriktiven Regeln für den Rüstungsexport und nach neuen Initiativen bei der Rüstungskontroll- und Abrüstungspolitik.

Artikel lesen