Afrika geht wählen

2018 war ein Super-Wahljahr auf dem afrikanischen Kontinent. Auch 2019 stehen wieder spannende Wahlen an. Wir nehmen das zum Anlass, auf die politische wie soziale Situation der Länder zu schauen.

Eine Übersicht vom Netzwerk Afrika Deutschland.

 


Zur Übersicht

Übersicht über die Länder, in denen 2018 gewählt werden soll.

Africa Center for Strategic Studies

Aktuelles

Menschenrechte - 10.07.2019

Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege hat in Tübingen über sexualisierte Gewalt und die Leiden von Frauen im Ostkongo berichtet. Er richtete einen eindringlichen Appell an die Bundesregierung, ihre Einflussmöglichkeiten im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zu nutzen.

Artikel lesen


Menschenrechte - 05.07.2019

Bei Demokratie-Protesten in Algerien sind nach Angaben der Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) mehr als 30 indigene Masiren festgenommen worden. Die Menschenrechtler forderten am Freitag in Göttingen deren Freilassung.

Artikel lesen


Demokratische Republik Kongo - 04.07.2019

Trotz offensichtlicher Wahlmanipulationen steht die Mehrheit der Menschen im Kongo nach Einschätzung der katholischen Kirche inzwischen hinter dem neuen Präsidenten Felix Tshisekedi.

Artikel lesen


Nigeria - 01.07.2019

Im Landkonflikt des Bundesstaats Benue in Zentralnigeria hat die Zahl von Überfällen in Dörfern in den vergangenen Monaten zwar abgenommen. Mehr Sicherheit könnte nach Einschätzung von Bischof Wilfred Chikpa Anagbe eine schneller eingreifende Polizei bringen.

Artikel lesen


Menschenrechte - 28.06.2019

Es ist bei Weitem nicht das erste Mal, dass in Eritrea Kirche und Staat aneinandergeraten. Die jüngsten Verstaatlichungen katholischer Krankenhäuser reihen sich ein in eine historische Auseinandersetzung der kleinen katholischen Minderheit mit dem Regime, weiß Missio.

Artikel lesen


Flucht und Asyl - 27.06.2019

Der Regionaldirektor des Jesuiten-Flüchtlingsdienstes für Ostafrika, Pater Endashaw Debrework, hat einen Appell an die internationale Gemeinschaft gerichtet. Angesichts der weltweit steigenden Zahl von Geflüchteten rief er dazu auf, die Suche nach Lösungen zu intensivieren, wie Missio München am Donnerstag mitteilte.

Artikel lesen


Bedrängte Christen - 27.06.2019

Eritreas Regierung hat die jüngste Verstaatlichung von katholischen Krankenhäusern in dem ostafrikanischen Land verteidigt. Daniela Kravetz, UN-Expertin, hatte dem Regime vergangene Woche Christenverfolgung vorgeworfen.

Artikel lesen


Afrika - 25.06.2019

Not macht erfinderisch? Auf Afrikas Milliardäre trifft das definitiv zu. Sie bauten ihre Imperien meist aus dem Nichts auf. Ihre Wurzeln haben sie trotz eines Lebens in Reichtum nicht vergessen.

Artikel lesen


Hunger und Armut - 24.06.2019

Eine der größten UN-Organisationen hat einen neuen Leiter: die FAO mit Sitz in Rom. Deren neuer Generaldirektor wird der bisherige chinesische Vize-Landwirtschaftsminister Qu. Die EU ist nicht ganz so glücklich.

Artikel lesen


Bedrängte Christen - 14.06.2019

Menschenrechtler warnen vor einer Vertreibung der christlichen Minderheit aus dem Niger. Die Gefahren für Christen in Westafrika würden zusehens größer, teilte die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) am Freitag in Göttingen mit.

Artikel lesen


Deutsche Bischofskonferenz - 14.06.2019

Der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Ludwig Schick (69), hat einen viertägigen Solidaritätsbesuch im Tschad absolviert. Im Interview berichtet er über die schwierige Lage in dem Sahelstaat.

Artikel lesen


Welthandel - 12.06.2019

Günstige Smartphones aus China beflügeln in Nigeria die Idee, selbst Geschäfte im Reich der Mitte zu machen. Für bessere Kontakte soll auch der Repräsentant der chinesischen Gemeinschaft sorgen – ein Novum mit Zukunft?

Artikel lesen


Nigeria - 06.06.2019

In Nigeria beginnt in diesen Wochen die Regenzeit. Für die Farmer bedeutet das Hochsaison. Doch viele werden ihre Felder nicht bestellen, da die Angst vor Entführungen zu groß ist. Das kann katastrophale Folgen haben.

Artikel lesen


Mosambik - 05.06.2019

Zyklone haben im März in Mosambik ein Bild der Verwüstung hinterlassen: Häuser wurden weggeschwemmt, Straßen sind noch immer nicht passierbar, Brücken eingestürzt. Tausende Verletzte und rund 700 Tote. Der Franziskaner Pater Bernardo berichtet im Interview.

Artikel lesen


Kamerun - 05.06.2019

Das Zentrum zur Beobachtung von Binnenvertreibung (IDMC) des Norwegischen Flüchtlingsrats (NRC) führt die Unruhen in Kamerun an der Spitze seiner Liste der vergessenen Krisen. Hinter Kamerun folgen der Kongo und die Zentralafrikanische Republik.

Artikel lesen


Afrika - 03.06.2019

Afrikas Mittelschicht wächst. Was sich positiv anhört, schafft aber gleichzeitig neue Probleme für die Umwelt. Gefährliche Begleiterscheinung des Aufschwungs: Tonnen an Plastikmüll. Doch es gibt Hoffnung.

Artikel lesen


Benin - 25.04.2019

Im westafrikanischen Benin sind am Sonntag gut fünf Millionen Wähler aufgerufen, ein neues Parlament zu bestimmen. Die nationale Wahlkommission hat nur zwei von sieben Parteien zugelassen. Beide gehören dem Regierungslager an – die Opposition fehlt.

Artikel lesen


Menschenrechte - 24.04.2019

Vor 25 Jahren endete in Südafrika die Apartheid. Im Interview spricht Kapstadts Erzbischof, Stephen Brislin, über die Wahl, die Nelson Mandela zum Präsidenten machte, die gravierenden sozialen Unterschiede im Land und die Zukunft des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses.

Artikel lesen


Bedrängte Christen - 23.04.2019

In Äthiopien wurde am Sonntag der 34 jungen Männer gedacht, die im Jahr 2015 wegen ihrer christlichen Glaubensüberzeugung in Libyen von IS-Terroristen ermordet wurden. Die Terroristen hatten die Ermordung gefilmt.

Artikel lesen


Ruanda - 17.04.2019

Ruandas katholische Kirche steht wegen einer umstrittenen Aussage zum Völkermord von 1994 in der Kritik. Anlässlich des 25. Jahrestags des Genozids mit 800.000 Toten hatten die Bischöfe des ostafrikanischen Landes eine Amnestie für alte und kranke Täter gefordert.

Artikel lesen