Aktuelle Nachrichten

Klimawandel - 22.01.2022

Das vergangene Jahr war eines der sieben wärmsten seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Das teilte die Weltorganisation für Meteorologie (WMO) unter Berufung auf konsolidierte Daten aus mehreren Studien am Mittwoch in Genf mit.

Artikel lesen


Puerto Montt - 21.01.2022

In Chile werden Kinder und Jugendliche mit geistiger oder körperlicher Behinderung kaum unterstützt. Nur wenige Einrichtungen bieten eine schulische oder berufliche Förderung an. Die von den Salesianern geführte Laura Vicuña Schule in Puerto Montt bildet eine Ausnahme: Junge Menschen mit Handicap werden hier gefördert, ausgebildet und in den Arbeitsmarkt integriert. So haben Kinder mit Handicap und ihre Familien Chancen auf eine bessere Zukunft.

Artikel lesen


Vorarlberg - 20.01.2022

Der als Amazonas-Bischof bekannte Erwin Kräutler (82) wird wegen einer Lungenembolie in einem Krankenhaus im österreichischen Vorarlberg behandelt. Der gebürtige Österreicher habe sich auf einem Heimatbesuch befunden und aufgrund der Erkrankung die Rückreise nach Brasilien nicht antreten können, berichtete die Wiener Presseagentur Kathpress am Dienstag.

Artikel lesen


Nur-Sultan - 20.01.2022

Nach der jüngsten Gewalteskalation in Kasachstan haben die katholischen Bischöfe des Landes in mehreren Botschaften zu Frieden und Zusammenhalt aufgerufen. Beobachter berichten, die Lage habe sich beruhigt, sei aber immer noch angespannt.

Artikel lesen


Colombo - 19.01.2022

1.000 Tage nach den Anschlägen von Ostersonntag 2019 dringen die Katholiken in Sri Lanka auf vollständige Aufklärung. Bei einer Gedenkveranstaltung für die Terroropfer am Freitag erneuerte Kardinal Malcolm Ranjith seinen Vorwurf an „gewisse Politiker“, vorab informiert gewesen zu sein und die islamistischen Taten für ihre politischen Ziele genutzt zu haben, wie das sri-lankische Nachrichtenportal „Newsfirst“ berichtete.

Artikel lesen


Kairo - 19.01.2022

In der orthodoxen Kirche eskaliert der Konflikt zwischen den Patriarchaten von Moskau und Alexandrien wegen der Errichtung eines russisch-orthodoxen Verwaltungsgebietes in Afrika. Das Leitungsgremium des Patriarchats im ägyptischen Alexandrien warf Moskau am Mittwoch „Neo-Kolonialismus“ und einen weltweiten Machtanspruch vor.

Artikel lesen


Manila - 18.01.2022

Die EU und internationale Kinderrechtsorganisationen haben das gesetzliche Verbot für Kinderehen auf den Philippinen begrüßt. Die EU-Botschaft in Manila gratulierte dem Parlament zum neuen Gesetz: „Diese Praxis wird als Missbrauch von Kindern angesehen, von dem Mädchen überproportional betroffen sind. Wir müssen Hand in Hand die Rechte von jedem Kind schützen“, twitterte die Botschaft am Freitag.

Artikel lesen


San Salvador - 18.01.2022

Mit seiner leidenschaftlichen Predigt gegen den Machtmissbrauch und die Heuchelei der Mächtigen und für die Rechte und die Würde der Armen habe der Jesuit Rutilio Grande sein Todesurteil besiegelt, schreibt Adveniat-Hauptgeschäftsführer Martin Maier in der „Herder Korrespondenz“. 

Artikel lesen


Nuku'alofa - 17.01.2022

Im südpazifischen Inselstaat Tonga ist der Vulkan Hunga Tonga Hunga Ha'apai ausgebrochen. Neben starken Erdstößen und Flutwellen kam es auf den umliegenden Inseln zu giftigem Ascheregen. Da durch den Ausbruch wichtige Kommunikationseinrichtungen gestört wurden, gibt es bislang nur unvollständige Schadensberichte. Caritas international geht davon aus, dass bis zu 80% der Bevölkerung von Tsunami und giftiger Asche betroffen sind.

Artikel lesen


Bonn - 17.01.2022

Ein Freiwilligendienst im Ausland mündet oft in ehrenamtliches Engagement. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage unter 180 ehemaligen Don Bosco Volunteers in Deutschland. 91 Prozent der befragten Rückkehrerinnen und Rückkehrer gaben an, sich politisch und gesellschaftlich zu engagieren, etwa in der Jugendarbeit, Studierendenverbänden oder auch der Flüchtlingshilfe.

Artikel lesen


Paderborn - 16.01.2022

Mit rund 12 Millionen Euro unterstützt das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken in diesem Jahr Projekte für Christen in Minderheitensituationen. Schwerpunkt der Förderung in deutschen, nordeuropäischen und baltischen Regionen seien die Bereiche Glauben, Kinder und Jugendliche, Bauen sowie Verkehr, teilte der Verein am Montag in Paderborn mit.

Artikel lesen


San Salvador - 16.01.2022

Am 16. Januar 1992 setzte ein Friedensvertrag den Schlusspunkt unter einen zwölfjährigen Bürgerkrieg in El Salvador. Doch die Ursachen des Konflikts beschäftigen das kleinste Land Mittelamerikas bis heute.

Artikel lesen


Lissabon - 15.01.2022

Die von der katholischen Kirche in Portugal eingesetzte unabhängige Kommission zur Untersuchung von Missbrauchsfällen hat ihren Arbeitsplan für 2022 vorgestellt. Unter dem Motto „Der Stille eine Stimme geben“ seien Betroffene aufgerufen, ihren Fall publik zu machen, hieß es kürzlich bei einer Pressekonferenz. Zielgruppe sind Personen, die sexualisierte Gewalt durch Angehörige der Kirche oder im Rahmen kirchlicher Aktivitäten erlitten.

Artikel lesen


München - 14.01.2022

Bei einem Treffen am vergangenen Mittwoch haben sich Bischöfe und Expert*innen aus Afrika und Deutschland über sozial-ökologische Transformation ausgetauscht. Im Interview erklärt der Ökonom und Philosoph Prof. Dr. Johannes Wallacher, welche Bedeutung dabei die interkulturelle Perspektive hatte – und was der kirchliche Beitrag zum sozial-ökologischen Wandel sein kann.

Artikel lesen


Managua - 14.01.2022

Obwohl zahlreiche Länder den Wahlsieg nicht anerkennen, hat Nicaraguas autokratischer Präsident Daniel Ortega seine neue Amtszeit begonnen. Die Kirche bietet Vermittlerdienste an. 

Artikel lesen


Interview - 12.01.2022

Die globale Impfsituation sei inakzeptabel, bemängelt Bischof Dr. Bertram Meier im Interview mit weltkirche.de. Mit Blick auf globale Unterechtigkeiten fordert er, nicht wegzuschauen. Zudem empfiehlt der Vorsitzende der Konferenz Weltkirche den Hilfswerken in Deutschland mehr Zusammenarbeit und verrät, was er von der Ampel-Entwicklungspolitik erwartet. (3/3)

Artikel lesen


Nur-Sultan - 11.01.2022

Die Lage in Kasachstan bleibt unübersichtlich. Während Machthaber Tokajew auf Unterdrückung setzt, reagieren Religionsgemeinschaften unterschiedlich auf die Unruhen.

Artikel lesen


Interview - 11.01.2022

Der Synodale Weg in Deutschland wird auch im Ausland kontrovers diskutiert. Dr. Bertram Meier, Vorsitzender der Konferenz Weltkirche, plädiert im Interview dafür, „Dampf aus dem Kessel“ zu nehmen – und widerspricht der These, der synodale Prozess der Weltkirche solle den Synodalen Weg einbremsen. Zudem berichtet er, wie sich das Verhältnis zu den polnischen Bischöfen entwickelt. (Teil 2/3)

Artikel lesen


Interview - 10.01.2022

Seit September 2021 ist der Augsburger Bischof Dr. Bertram Meier Vorsitzender der Konferenz Weltkirche. Es werde künftig darauf ankommen, die Kräfte in der weltkirchlichen Arbeit in Deutschland weiter zu bündeln, erklärt er im Interview mit dem Internetportal weltkirche.de – und verrät, warum er während des Studiums so manche Vorlesung verpasst hat. (Teil 1/3)

Artikel lesen


Caracas - 10.01.2022

Die Opposition in Venezuela hat die viel beachteten Neuwahlen im Bundesstaat Barinas gewonnen, der zwei Jahrzehnte lang von Angehörigen der Familie des 2013 verstorbenen Revolutionsführers Hugo Chavez regiert wurde. Wie das Portal „El Nacional“ am Sonntag (Ortszeit) berichtete, entfielen auf Sergio Garrido, den Kandidaten des oppositionellen Bündnisses „Tisch der Einheit“ (MUD), rund 55 Prozent der Stimmen.

Artikel lesen


Vatikanstadt - 08.01.2022

Jeder getaufte Christ hat nach Aussage von Papst Franziskus die Aufgabe, so zu leben, dass er mit Worten und Taten Zeugnis ablegt für den Glauben an Jesus Christus. Er fordere alle auf, mit Mut und Offenheit „in Wort und Tat und in allen Lebensbereichen Zeugnis für Christus abzulegen“, schreibt der Papst in seiner am Donnerstag veröffentlichten Botschaft zum diesjährigen Weltmissionssonntag.

Artikel lesen


San Salvador - 07.01.2022

Die Justiz in El Salvador wird den Fall der vor 32 Jahren ermordeten sechs Jesuiten wieder aufnehmen. Wie die Tageszeitung „La Prensa Grafica“ berichtet, hat das Oberste Gericht des mittelamerikanischen Landes am Mittwoch (Ortszeit) eine entsprechende Resolution veröffentlicht.

Artikel lesen


Menschenrechte - 07.01.2022

Am 9. Januar beginnt der Afrika-Cup 2022 in Kamerun. Mit Blick auf das internationale Sportereignis machen die kirchlichen Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt gemeinsam mit ihren Partnern aus der kamerunischen Zivilgesellschaft auf die schweren Menschenrechtsverletzungen aufmerksam, die in dem Land sowohl von bewaffneten Gruppen als auch von staatlichen Sicherheitskräften begangen wurden.

Artikel lesen


Brüssel - 06.01.2022

Angesichts der Proteste in Kasachstan hat die EU die Beteiligten zum Dialog aufgerufen. Zugleich mahnte der Europäische Auswärtige Dienst am Mittwoch Präsident Kassym-Schomart Tokajew, die Rechte der Bürger zu respektieren sowie die Freiheit der Medien und den Zugang zu Informationen zu wahren.

Artikel lesen


Berlin - 06.01.2022

Bundeskanzler Olaf Scholz hat heute Sternsinger aus dem Bistum Hildesheim in Berlin empfangen. Johannes (14), Julian (14), Agatha (17) und Clemens (12) aus der katholischen Pfarrei St. Christophorus in Wolfsburg vertraten beim ersten Sternsinger-Empfang des neuen Bundeskanzlers die vielen engagierten Mädchen und Jungen, die sich bundesweit an der 64. Aktion Dreikönigssingen beteiligen. 

Artikel lesen


Berlin - 05.01.2022

Der SPD-Politiker und Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (51) ist neuer Beauftragter der Bundesregierung für die weltweite Religions- und Weltanschauungsfreiheit. Das Bundeskabinett stimmte seiner Ernennung am Mittwoch zu. Der 51 Jahre alte evangelische Christ tritt die Nachfolge von Markus Grübel (CDU) an, der das in der vergangenen Wahlperiode geschaffene Amt seit 2018 innehatte.

Artikel lesen


Ghana - 05.01.2022

Heute hält Blessing nichts mehr auf – obwohl sie ohne Beine und mit einem Arm geboren und von den Eltern verstoßen wurde. Eine Hebamme adoptierte das Mädchen und brachte es mit zwei Jahren erstmals zur Behandlung ins Orthopädische Trainingszentrum (OTC) nach Nsawam, rund vierzig Kilometer nördlich der ghanaischen Hauptstad Accra.

Artikel lesen


Aachen/München - 04.01.2022

Die Kollekte zum Afrikatag ist die älteste kirchliche Spendensammlung und Solidaritätskampagne der Welt. Papst Leo XIII. hatte sie 1891 ins Leben gerufen, um Spenden für den Kampf gegen Sklaverei zu sammeln. Zudem wollte er die Arbeit der Missionare auf dem Kontinent unterstützen.

Artikel lesen


Vatikanstadt - 03.01.2022

Drei Sternsingende aus der Pfarrei St. Peter und Paul in Bad Camberg (Bistum Limburg) haben am vergangenen Samstag den Neujahrsgottesdienst mit Papst Franziskus im Petersdom mitgefeiert. „Dem Papst so nah zu sein, das war wirklich beeindruckend“, sagte Sternsinger Julian im Anschluss an den Gottesdienst.

Artikel lesen


Sao Paulo - 03.01.2022

Die Kirche in Brasilien hat sich besorgt über einen rapiden Anstieg der Not durch Flutkatastrophen im Norden des Landes geäußert. Wegen der seit November andauernden starken Regenfälle hätten bereits rund 90.000 Menschen im nördlichen Bundesstaat Bahia ihre Häuser verlassen müssen, sagte der Bischof von Teixeira de Freitas-Caravelas, Jailton de Oliveira Lino.

Artikel lesen

Alle Nachrichten