Die Temperatur steigt

  • Reisetagebuch - 23.05.2013

Die Nachrichten aus Deutschland, zumindest meteorologisch, sind erschreckend. Die Temperaturen liegen im einstelligen Bereich. Für die Menschen hier im Senegal ist das nicht vorstellbar. Heute Nachmittag zeigt das Thermometer stolze 38 Grad im Schatten.

Rund 5000 Kilometer liegen zwischen Bamberg und Thiès – eine große Entfernung, die immer wieder überbrückt werden muss. 2007 sind die beiden Diözesen eine Partnerschaft eingegangen. Viele Begegnungen hat es gegeben, viele Freundschaften sind entstanden.

Abbildung von André Guèye auf einem Plakat. Der 46-Jährige ist der dritte Bischof der jungen Diözese Thiès, die 1969 gegründet wurde. Erzbistum Bamberg

Nach über einem Vierteljahrhundert findet in der jungen Diözese Thiès wieder eine Bischofsweihe statt. Dem 46-Jährigen André Guèye wird am Samstag diese Ehre zuteil. Der neue Bischof ist in Franken kein Unbekannter, war er doch zehn Jahre lang Urlaubsvertretung in Dankenfeld, einer Pfarrei im Erzbistum Bamberg. Deswegen ist auch eine elfköpfige Delegation aus Dankenfeld angereist, um an den Festlichkeiten teilzunehmen.

Erzbischof Ludwig Schick auf dem Weg nach Thiès

Gestern Abend landete der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick in Dakar. Selbstverständlich ist auch er in Thiès mit dabei, wenn der neue Bischof geweiht wird. Heute und morgen nimmt der Vorsitzende der Kommission Weltkirche der Deutschen Bischofskonferenz aber erst einmal an den Beratungen der senegalesischen Bischofskonferenz teil.

Von Christoph Gahlau

© weltkirche.katholisch.de