To Share – Teilen

Unser Aufenthalt auf den Philippinen geht dem Ende zu. Morgen Abend beginnt unser Rückflug. Es ist an der Zeit, „Danke” zu sagen:

Danke

  • an Pater Marc, der seine Vision einer partizipatorischen Kirche mit uns teilte und uns mit seinem wunderbaren Humor immer wieder zum Lachen brachte.
  • an Estella Padilla, eine herausragende Theologin und warmherzige Organisatorin, die uns durch die Tage begleitete und mit ihrem Team anleitete, im Teilen und Lernen zu wachsen.
  • an Dieter Tewes, unseren Reisegruppenleiter von Missio, der für jedes Problem eine Lösung wusste und stets auskunftsbereit für (fast) alle Fragen des Lebens, der Theologie, der Geschichte… war.
  • an das ganze Team von Bukal ng Tipal und alle Menschen hier, die uns ihre Gastfreundschaft schenkten und uns Anteil gaben an ihrem Leben und ihrem Glauben.
  • an alle Mitglieder der Gruppe, die in zahlreichen Stunden zu Tag- und Nachtzeiten ihre Erfahrungen teilten und von einer „crowd” (Menge) zu einer „community” (Gemeinschaft) zusammengewachsen sind.
  • an unser Erfurter Blogkollegenteam, Marcella Luft, Ayline Plachta und Stefan Götting, die mit uns die Nächte verbrachten, die langsame Internetverbindung teilten und durchlitten und aus deren Fundus die letzten zwei Bilder stammten.

Das Verb „to share = teilen“ zog sich wie ein roter Faden durch diese Reise: to share the bible, to share our faith, to share our life – gerne möchten wir unsere Erfahrungen teilen mit den Menschen in unserem Bistum und mit den Leserinnen und Lesern dieses Blogs – laden Sie uns ein, so dass diese Reise Frucht trägt, wie das Reiskorn vielfache Frucht bringt.

Von Barbara Winter-Riesterer

Reisetagebuch

Alle Fotos und Erfahrungsberichte der TeilnehmerInnen im Überblick:

zum Reisetagebuch

Link-Tipp

Weitere Blogs zur Philippinen-Reise finden Sie auf den Webseiten des Bistum Erfurt und des Bistum Essen .

Weitere Inhalte

© weltkirche.katholisch.de