Der letzte Tag

  • Kerala - 29.11.2013

Der letzte Tag unserer Indienreise begann mit einem Besuch bei George Madathikandathil, Bischof der Diözese Kothamangalam. Die Diözese gehört zur syro-malabarischen Kirche. Danach haben wir eine Fahrt auf den Backwaters gemacht, einem Wasserstraßennetz, das im Hinterland der Malabarküste in Kerala liegt.

Backwaters - ein Wasserstraßennetz im Hinterland der Malabarküste in Kerala (Indien) Bistum Trier

An dieser Wasserstraße leben viele Menschen, die dort von Reisanbau leben oder in den Kokosplantagen arbeiten. Das bevorzugte Fortbewegungsmittel ist der Lastkahn, aber auch viele Hausboote fahren auf den Wasserstraßen, die teilweise komplett mit Wasserhyazinthen überwuchert sind. Für uns war die Fahrt auf den Backwaters nicht nur ein beeindruckender Blick auf die Natur Keralas, sondern auch noch einmal eine Gelegenheit, mit Vertretern der drei Ordensgemeinschaften ins Gespräch zu kommen.

Bischof Stephan dankte Schwester Silvia von den Heilig-Geist-Schwestern, Provinzoberin Schwester Arpita (Johannesschwestern) und dem Generaloberen der Johannesmissionare Pater Dhanyananda herzlich für die bereichernden Tage bei den Gemeinschaften. Der Besuch sei eine sehr gute Gelegenheit gewesen, „die Beziehungen und die Freundschaft zwischen Trier und den Gemeinschaften zu beleben und zu stärken“.

Mittlerweile sind wir wieder gut in Trier angekommen, dankbar für die guten Begegnungen und die bereichernden Eindrücke.

Von Judith Rupp, stellvertretende Pressesprecherin des Bistum Trier

© Bistum Trier

Pastoralreise nach Indien

Vom 22. bis 30. November 2013 besuchte eine Delegation des Bistums Trier unter der Leitung von Bischof Stephan Ackermann kirchliche Gemeinschaften und deren Einrichtungen in Indien. Alle Reiseberichte auf einen Blick finden Sie hier:

zur Übersicht