Migration und Integration

Migration – ein Stichwort das mit vielen kontroversen Debatten verknüpft ist: Debatten um Asylpolitik, Bleiberecht, Flüchtlingsschutz und vieles mehr. Die Kirche ist in diesen Auseinandersetzungen nicht neutral. Sie mischt sich ein und ergreift Partei für diejenigen, die in Deutschland eine neue Heimat suchen.

Die Kirche in Deutschland ist seit Jahrzehnten in der Migrationsarbeit engagiert. Sie wirbt auf allen Ebenen der Gesellschaft für ein gedeihliches Miteinander der verschiedenen Kulturen – durch ihre Beratungsstellen, durch öffentliche Stellungnahmen oder Hintergrundgespräche mit Politik und Verwaltung.


Artikel lesen

Das Katholische Forum „Leben in der Illegalität“ setzt sich für Menschen ohne regulären Aufenthaltsstatus ein. In einem Gastbeitrag spricht Bischof Norbert Trelle, Vorsitzender der Migrationskommission der Deutschen Bischofskonferenz, über das bisherige Engagement und zukünftige Herausforderungen des Forums.


Artikel lesen

Schätzungen gehen davon aus, dass 100.000 bis 400.000 Menschen mit irregulärem Aufenthaltsstatus in Deutschland leben. Mit welchen Schwierigkeiten sind sie konfrontiert? Wie kann ihre Lebenssituation verbessert werden? Ein Gastbeitrag von Heiko Habbe vom Jesuiten-Flüchtlingsdienst.


Artikel lesen

Flucht und Asyl - 20.06.2017

Zum Weltflüchtlingstag an diesem Dienstag fordert Caritas international die Öffnung von mehr legalen Wegen der Arbeitsmigration nach Europa. Sie sei auch ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung der Heimatländer von Migranten, so Caritas-Präsident Peter Neher.

Artikel lesen


Syrien - 16.06.2017

Aufgrund einer Finanzlücke von 220 Millionen US-Dollar (196 Millionen Euro) droht den Hilfsprogrammen von Unicef für syrische Kinder das Aus. Ohne zusätzliche Gelder müsse die Wasser- und Sanitärversorgung für 1,2 Millionen Minderjährige in Flüchtlingslagern eingestellt werden.

Artikel lesen


USA - 07.06.2017

Sie kommen zu nachtschlafender Zeit und kennen kein Pardon. Die US-Einwanderungspolizei schiebt auf rüde Art Menschen ab, die keine gültigen Dokumente bei sich haben. Die Methoden nennt mancher Richter „unmenschlich“.

Artikel lesen

Die bundesweit jährlich stattfindende Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Die Interkulturelle Woche findet in diesem Jahr vom 27. September bis 3. Oktober 2015 statt.

Zur Website

Mit dem Dokumentarfilm „Willkommen auf Deutsch“ können Gruppen und Initiativen eine Diskussion zum Thema Flucht und Migration anregen. Infos zum Film und wie man sich am Projekt beteiligen kann, finden Sie auf der Webseite der Filmemacher.

Zur Website