Rote Karte gegen Gewalt

  • Bildungsmaterial

Die Fußball WM in Brasilien steht vor der Tür und begeistert Menschen auf der ganzen Welt. Doch wie sieht es eigentlich hinter den Kulissen der Austragungsorte Belo Horizonte oder Rio aus? Eine neue Perspektive bieten hier die Unterrichtsmaterialien „Rote Karte gegen Gewalt – Eine Unterrichtsreihe zum Thema Gewalt in Brasilien und Deutschland“ der Organisation Don Bosco Mission in Bonn.

Die Materialien informieren über die Lebensbedingungen brasilianischer Kinder und Jugendlicher und schlagen mit dem Thema Gewalt und Gewaltprävention dabei eine Brücke zwischen den Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen in Deutschland und Brasilien. Ziel ist es, Lehrkräfte und Schüler anhand von realen Geschichten von Kindern und Jugendlichen in Brasilien anzuregen, ihre eigene Lebenssituation zu reflektieren und Empathie für die Lage dieser Jugendlichen zu entwickeln.

„Abends ziehe ich meine Uniform aus und habe Angst wie jeder andere Bewohner einer Favela.“

— Anna, Polizistin

So zum Beispiel anhand der Geschichte von Anna, die als Polizistin in der befriedeten Favela Jacarezinho arbeitet. Sie ist eine von 80 Polizisten, die in der gerade mal 1,5 Quadratkilometer großen Favela mit schätzungsweise 70.000 Einwohnern jeden Tag im Einsatz sind. Noch bis Januar 2013 gaben hier die Drogenbanden den Ton an, Waffen und Rauschmittel wurden auf offener Straße verkauft. Anna selbst wohnt noch in solch einer unbefriedeten Favela, in der die Menschen täglich mit Gewalt konfrontiert werden. „Abends ziehe ich meine Uniform aus und habe Angst wie jeder andere Bewohner einer Favela“, sagt Anna.

Diesen und weitere bewegende Berichte finden Sie im Unterrichtsmaterial „Rote Karte gegen Gewalt“ von „Don Bosco macht Schule“. Interessierte Lehrer und Schüler können dieses kostenlos herunterladen unter www.donbosco-macht-schule.de .

© Don Bosco Mission

Don Bosco macht Schule

„Don Bosco macht Schule“ ist ein Angebot der Don Bosco Mission für Lehrer und Schüler in Deutschland und alle, die pädagogisch mit jungen Menschen arbeiten. Es ist Teil des weltumspannenden Netzwerkes der Salesianer Don Boscos, der zweitgrößten katholischen Ordensgemeinschaft der Welt, die mit ihren etwa 1.800 Bildungs- und Erziehungseinrichtungen in über 130 Ländern vertreten ist.

www.donbosco-macht-schule.de