Who is who im Fairen Handel?

GEPA-The Fair Trade Company

Die 1975 gegründete Importorganisation steht für einen sozial- und umweltverträglichen Handel. Sie arbeitet nach wirtschaftlichen Prinzipien, verfolgt dabei aber soziale Ziele. Ihre Produkte stammen von rund 160 Genossenschaften und Vermarktungsorganisationen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Gesellschafter sind Misereor, Evangelischer Entwicklungsdienst und Brot für die Welt, Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, BDKJ und aej.

GEPA-The Fair Trade Company

Fair Trade Deutschland/TransFair e. V.

Der gemeinnützige Verein vergibt seit 1992 das unabhängige internationale Fairtrade-Siegel für fair gehandelte Produkte und fördert so benachteiligte Kleinproduzenten. Zu seinen Aufgaben gehören die Kontrolle der Fair-Handels-Regeln, das Siegel-Marketing sowie Öffentlichkeits-, Bildungs- und Lobbyarbeit. Neben Misereor, Brot für die Welt, BDKJ und aej gehören rund 40 weitere zivilgesellgesellschaftliche Organisationen zu den Mitgliedern.

Fair Trade Deutschland

Fair Trade e. V.

Aufgabe des von Misereor, EED, Brot für die Welt, Kindermissionswerk „Die Sternsinger“, BDKJ und aej getragenen Vereins ist die Bildungsarbeit im Fairen Handel. Er unterstützt gegenwärtig besonders die Bildungsarbeit für Jugendliche und betreibt Webseiten, die einen breite Überblick zum Fairen Handel bieten:

fairtrade.de

fair4you-online.de

Weitere Inhalte

Forum Fairer Handel

Der Zusammenschluss der Fair-Handels-Organisationen und -Akteure in Deutschland dient seit 2002 dazu, die Aktivitäten zu koordinieren, gemeinsame Forderungen gegenüber Handel und Politik zu formulieren und durchzusetzen und zur stärkeren Ausweitung des Fairen Handels beizutragen. Das Forum macht jährlich im Herbst mit der bundesweiten „Fairen Woche“ auf den Fairen Handel aufmerksam. Dieses Jahr findet die „Faire Woche“ vom 14. bis 28. September statt. Auf der Webseite des Forums befinden sich auch eine Materialdatenbank und Medien wie Kurzfilme zum Einsatz in Bildungsveranstaltungen.

Forum Fairer Handel

Faire Woche

Weitere Inhalte

Weltladen

Rund 450 Weltläden in Deutschland sind im Weltladen-Dachverband e. V. organisiert, der unter anderem Bildungsarbeit, Produktvermarktung und politische Kampagnen für die Mitglieder koordiniert. Für Verbraucherinnen und Verbraucher bieten Weltläden ein umfassendes Angebot an fairen Lebensmitteln und Kunsthandwerk, verbunden mit fachlicher Beratung. Auf der Webseite des Vereins können Sie bequem den nächsten Weltladen in Ihrer Nähe finden.

Weltladen

Aktion Hoffnung

Die „Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart e.V.“ ist eine kirchliche Hilfsorganisation der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Sie sammelt seit 25 Jahren Kleiderspenden an über 1.500 Containern in ganz Württemberg und verwertet diese weiter. Die Erlöse fließen in Hilfsprojekte.

Weitere Inhalte

Zeitschrift „Welt und Handel“

Sie erscheint seit 1997 als Infodienst für die Fair-Handels-Bewegung. Sie erreicht die Weltläden und die wichtigsten Akteure im Fairen Handel. Herausgeber sind Misereor, EED, Brot für die Welt, BDKJ und aej.

Welt und Handel