Misereor-Fastenaktion

„Wir haben den Hunger satt!“

Misereor ruft mit der kommenden Fastenaktion zur Unterstützung für die weltweit knapp eine Milliarde hungernden Menschen auf. „Wir haben den Hunger satt!“ ist 2013 das Leitwort der Aktion. Beispielhaft sollen während der Fastenaktion ganz unterschiedliche Ursachen für die Entstehung von Hunger und dessen Bekämpfung in den Misereor-Projekten aufgezeigt werden. Neben der Not leidenden Landbevölkerung im Niger stehen dabei insbesondere Familien in Bangladesch sowie Kleinbauern und indigene Menschen in Paraguay im Blickpunkt.

Mit einem feierlichen Gottesdienst wird die bundesweite Aktion am 17. Februar 2013 im Bistum Aachen eröffnet. An der Veranstaltung nehmen Gäste aus Misereor-Projekten in Afrika, Asien und Lateinamerika teil. Höhepunkt der Fastenaktion ist der fünfte Sonntag der Fastenzeit. Dann werden bundesweit die Gläubigen in allen katholischen Gottesdiensten über die Misereor-Arbeit informiert und um Unterstützung gebeten.

© Misereor

Eine Vorschau auf die Fastenaktion 2013 finden Sie hier:

Die Misereor-Fastenaktion

Seit 1958 lädt Misereor Einzelne und Gruppen dazu ein, sich auf das Abenteuer Fastenzeit einzulassen. Neben der Besinnung, dem spirituellen Aspekt der Fastenzeit, ist auch das Fastenopfer, also die konkrete Hilfe für notleidende Menschen, ein wichtiger Bestandteil der Fastenaktion. Mit den Spenden aus der Misereor-Kollekte fördert das katholische Hilfswerk Entwicklungsprojekte in Afrika, Lateinamrerika, Asien und Ozeanien.

Misereor-Fastenaktion 2013